SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #109 mit Interviews und Storys zu MYRKUR +++ THE WILD! +++ THE HIRSCH EFFEKT +++ PARADISE LOST +++ HEAVEN SHALL BURN +++ ENTER SHIKARI +++ PARKWAY DRIVE +++ THE BLACK DAHLIA MURDER +++ u.v.m. +++ plus CD mit 12 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Switch Reloaded Box (Turbine Classics)

Florian Silbereisen verarscht Rentner, Dr. House stellt irrwitzige Diagnosen fern jeder Realität und Adolf Hitler muss sich im Büro mit lästigen Kollegen herumschlagen – jetzt gibt’s die dreifache Dosis "Switch" in einem Paket.

Switch Reloaded Box Cover (C) Turbine Classics / Zum Vergrößern auf das Bild klickenGemeinsam mit "Samstag Nacht" und der "Wochenshow" war "Switch" eines der besten deutschen Comedy-Formate der 1990er Jahre. Gestartet 1997 nach dem Vorbild der australischen Serie "Fast Forward", alberten sich Bernhard Hoëcker, Peter Nottmeier, Petra Nadolny und Co. vier Staffeln lang quer durch den alltäglichen Wahnsinn der vielfältigen TV-Landschaft der Bundesrepublik.


Die grandiose Veralberung von Nachrichtensendungen, Quizshows und Society-Formaten erlangte rasch Kultstatus,  wurde bis zur Jahrtausendwende produziert und blieb anschließend durch zahlreiche Wiederholungen auf dem Stammsender Pro 7 präsent. Und da alles Gute zurückkehrt, konnten sich Fans 2007 über eine Neuauflage namens "Switch Reloaded" freuen, bei der mit Ausnahme von Annette Frier und Bettina Lamprecht alle Darsteller aus dem Vorgänger wieder mit von der Partie waren – neu hinzugekommen sind Max Giermann und Martina Hill.


Nach bewährtem Konzept wird in den drei in der "Switch Reloaded"- Box versammelten Staffeln wieder alles durch den Kakao gezogen, was in der in der Zwischenzeit noch verrückter und skurriler gewordenen deutschen Fernsehwelt Rang und Namen hat. Beinahe erschreckend nahe am Original sind dabei einmal mehr die Sketches zu den Ausscheidungsprodukten jener omnipräsenten Programmplanung, für die Harald Schmidt den so treffenden Ausdruck "Unterschichtenfernsehen" geprägt hat. Der Abstand zwischen Parodie und Realität, aus dem der Witz bei "Switch" geschöpft wird, ist erschreckend klein geworden.


Die "Switch Reloaded"-Box bietet auf insgesamt sieben DVDs Unmengen an Pointen, die den ganzen Wahnsinn der hiesigen Fernsehformate treffend aufs Korn nehmen – mal subtil-elegant, meist aber mit dem Brechhammer. Für Höhepunkte wie die "Stromberg"-Persiflage "Obersalzberg" oder das "Volksfest der Volksmusik" sorgen dabei eindeutig Michael Kessler und Max Giermann, die durch extreme Wandlungsfähigkeit beeindrucken. Neben "Best of"-Folgen der ersten drei Staffeln bekommt der Fan Audiokommentare des "Switch"-Teams, Making-Ofs und Outtakes geboten, mit weit über 800 Minuten ist also für viele Stunden kurzweilige Unterhaltung gesorgt!


# # #  Andreas Grabenschweiger  # # #
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Der Prototyp des Söldnerfilm-Genres ist jetzt endlich in einer restaurierten Fassung erhältlich. Gleiches gilt auch für den Nachfolger, der ihm jedoch nicht das Wasser reichen kann.
Es beginnt als ganz normale Nacht in der JVA Siegburg und endet in einem grausamen Foltermarathon, der in den unausweichlichen Tod führt.
Die kurzlebige Animationsserie rund um einen der faszinierendsten Charaktere des Marvel-Universums ist nun auch auf DVD erhältlich.
Oskar (Kåre Hedebrant) ist 12 Jahre alt und hat es nicht gerade leicht. Scheidungskind und Einzelgänger, welches auch noch in der Schule von anderen psychisch und physisch tyrannisiert wird.
Der übelste Schlächter seiner Zeit schwört seinem dunklen Tun ab und wird ein Mann des Friedens, doch das Böse holt ihn alsbald wieder ein.
Und wieder beschert uns jene Serie, die seit Jahren auf genialste Weise die Grenzen des schlechten Geschmacks auslotet, einige modere Klassiker der Animationskunst.
Rock Classics
Facebook Twitter