SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #109 mit Interviews und Storys zu MYRKUR +++ THE WILD! +++ THE HIRSCH EFFEKT +++ PARADISE LOST +++ HEAVEN SHALL BURN +++ ENTER SHIKARI +++ PARKWAY DRIVE +++ THE BLACK DAHLIA MURDER +++ u.v.m. +++ plus CD mit 12 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Summer of Sam (Kinowelt)

New York 1977, ein brennend heißer Sommer lässt die Stadt aufstöhnen. Aber nicht nur das Wetter sorgt für unruhige Stimmung. In Brooklyn und in der Bronx treibt sich ein Serienmörder herum, welcher ohne wirkliches System Frauen und Liebespaare in Autos erschießt.

Summer of Sam Cover (C) Kinowelt / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAls es dann auch noch durch einen Stromausfall zu Plünderungen kommt, wendet sich die völlig überforderte Polizei an den Mafiapaten Luigi, der ihnen helfen soll, den Serienkiller, der sich selbst "Son of Sam" nennt, zu fassen.


Der Frisör Vinny (John Leguizamo) hat ein gewisses Treueproblem. Obwohl er mit der wunderschönen Dionna (Mira Sorvino) verheiratet ist, geht er mit diversen Frauen fremd. Sei es seine Chefin, Kundinnen oder Dionnas Cousine. Als er sich eines Tages mit seiner Chefin Gloria streitet, rächt sich diese, indem sie Dionna von Vinnys Seitensprüngen erzählt. Verletzt verlässt Dionna ihren Mann.


Um sich von all dem abzulenken, beschließt Vinny, mit seiner Straßengang selbst den Serienmörder zur Strecke zu bringen. Als ersten Schritt legen sie eine Liste von Verdächtigen an, unter anderem landet Vinnys Freund, der Punk Richie (Adrien Brody), darauf. Als sie herausfinden, dass er in einer Schwulenbar strippt, kommt er an die erste Stelle ihrer Liste. Vinnys Gangkumpanen überreden ihn, Richie aus dem Haus zu locken, und verprügeln ihn.


Der Film schafft es, die gedrückte Stimmung dieses Sommers einzufangen. Die Mordserien dominieren nicht die ganze Handlung; diese wird immer wieder durch die Erlebnisse von Vinny und Richie aufgelockert. Wie bei den meisten Filmen, die auf wahren Begebenheiten basieren, macht dieser Umstand auch "Summer Of Sam" noch um ein Eck faszinierender.



# # #  Valerie Gaupmann  # # #
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Der Prototyp des Söldnerfilm-Genres ist jetzt endlich in einer restaurierten Fassung erhältlich. Gleiches gilt auch für den Nachfolger, der ihm jedoch nicht das Wasser reichen kann.
Es beginnt als ganz normale Nacht in der JVA Siegburg und endet in einem grausamen Foltermarathon, der in den unausweichlichen Tod führt.
Die kurzlebige Animationsserie rund um einen der faszinierendsten Charaktere des Marvel-Universums ist nun auch auf DVD erhältlich.
Oskar (Kåre Hedebrant) ist 12 Jahre alt und hat es nicht gerade leicht. Scheidungskind und Einzelgänger, welches auch noch in der Schule von anderen psychisch und physisch tyrannisiert wird.
Der übelste Schlächter seiner Zeit schwört seinem dunklen Tun ab und wird ein Mann des Friedens, doch das Böse holt ihn alsbald wieder ein.
Und wieder beschert uns jene Serie, die seit Jahren auf genialste Weise die Grenzen des schlechten Geschmacks auslotet, einige modere Klassiker der Animationskunst.
Rock Classics
Facebook Twitter