SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

DC Comics Graphic Novel Collection 51

Um über die anderen Götter zu triumphieren, macht Ares die Erde zum Schlachtfeld für seine gefährlichen Pläne.

(C) Eaglemoss / DC Comics Graphic Novel Collection 51 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIhr kürzlich erfolgtes Leinwanddebüt in "Batman v Superman: Dawn of Justice" ist wohl nicht ganz unschuldig daran, dass Nummer 51 der DC-Reihe von Eaglemoss den bereits vierten Eintrag von Wonder Woman darstellt. Die resolute Dame reiht sich damit, was die Zahl der ihr allein gewidmeten Bände betrifft, gleich nach den genannten Kollegen aus Metropolis und Gotham City ein. "Götter und Sterbliche" enthält die ersten sieben Ausgaben ihrer 1987 gestarteten Serie, da durch die Ereignisse der "Crisis on Infinite Earths" eine neue Kontinuität innerhalb des DC-Universums etabliert worden war.


Nachdem in der extralangen ersten Ausgabe die Entstehung und Geschichte der Amazonen samt der Formung von Prinzessin Diana aus dem Lehm der Paradiesinsel Themyscira geschildert wird, geht es in die Gegenwart, wo Ares Sinistres ausheckt. Der Kriegsgott ist drauf und dran, die Erde mit Gewalt und Konflikt zu überziehen, um die Macht seiner Kollegen vom Olymp zu übertreffen und sie zu beseitigen. Seine Söhne Deimos und Phobos intrigieren fleißig mit und sorgen dafür, dass sich ein atomarer Schlagabtausch zwischen den USA und der Sowjetunion anbahnt und Colonel Steve Trevor in ein Komplott verwickelt wird.


Mit Len Wein und Greg Potter als Co-Autoren geriet der Reboot von "Wonder Woman" fast zur One-Man-Show von George Pérez. Sein detailliertes Artwork ist eine wahre Pracht, wenngleich sie auch bei den teilweise arg kleinen Panels nicht immer so zur Geltung kommt, wie es ihr eigentlich gebühren würde. Die Story ist mit allerlei göttlicher Prominenz bestückt und kommt ohne Längen aus, wenn auch die "weltliche" Komponente des Plans von Ares, die zwei Supermächte gegeneinander auszuspielen, keinen Innovationspreis gewinnt. Ansonsten gibt es nichts zu bekritteln bei dieser tollen Neuinterpretation, die mit einer Bonusstory aus "Wonder Woman" 1 von 1942 abgerundet wird.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.eaglemoss.de/dc-sammlung.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
"Der Mensch ist ein Abgrund, es schwindelt einen, wenn man hinunterfeuert."
Selten erst durften sich Scully und Mulder so direkt mit Monstern auseinandersetzten wie in diesem Crossover. Und ebenso selten sahen sich die beiden FBI-Agenten mit einem so übermächtigen Gegner konfrontiert.
Fans der finnischen Metal-Granden AMORPHIS dürfen sich freuen, denn nun gibt es mit dieser offiziellen Biografie eine ausführliche Schilderung des Werdegangs von den Anfängen 1990 bis 2015.
Wer die Vergangenheit nicht ruhen lassen will, den lässt auch sie nicht ruhen.
Die menschliche Zivilisation ist untergegangen, die Erde wird von einem atomaren Winter beherrscht. Die wenigen Überlebenden führen immer noch Krieg.
Wer will schon an einem Basar der bösen Träume auf Shopping Spree gehen?
Rock Classics
Facebook Twitter Google+