SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Hip Hop Family Tree 2

Ed Piskors Comic über die Geschichte des Hip Hop geht in die zweite Runde.

(C) Metrolit Verlag / Hip Hop Family Tree 2 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEd Piskors Doku-Comic über die Geschichte des frühen US-Hip Hop erschien zuerst Seite für Seite auf seiner Homepage. Dann – ganz oldschool – in Papierformat, und der Metrolit-Verlag hat die dokumentarische Graphic Novel mit großem (und verdientem) Erfolg auf den deutschen Markt gebracht. Band eins war binnen kürzester Zeit vergriffen! Teil zwei setzt historisch nun da fort, wo Teil eins geendet hat, und schildert den Zeitraum 1981-1983.


Es sind die Jahre, in der sich die neue Musikrichtung etabliert und sich von einem lokal begrenzten Phänomen mit dem Epizentrum New York zu einer transnationalen Welle entwickelt. Der Rap-Virus greift von der Ost- auf die Westküste über, RUN-D.M.C. erfinden sich optisch neu, und ein paar Weißbrote, die sich BEASTIE BOYS nennen, verquicken Hardcore und Hip Hop. Diese Geschichten (und noch viele andere mehr) erzählt Piskor in unnachahmlicher Weise.


Selten sind Witz und Wissen eine geglücktere Verbindung eingegangen als in diesem grandiosem Werk. Es macht zuerst einmal ganz einfach Spaß, den Comic zu lesen. Piskor einfacher, geradliniger Zeichenstil, die Pulp-Ästhetik, die mit greller Kolorierung und grober Rasterung den Anschein vom Druck auf holzigem, billigem Papier erweckt, tragen ihr Übriges dazu bei. Aber Piskors Comic hat auch – zu Recht selbstbewusst – einen enzyklopädischen Anspruch. Detailverliebt und humorvoll wird die Geschichte des Hip Hop vor den Lesern ausgebreitet, immer mit einem Augenzwinkern, aber nie ohne den Boden der Fakten zu verlassen.


Piskors quasi wissenschaftlicher Anspruch manifestiert sich (wie schon im ersten Teil) dann auch im Anhang der Graphic Novel: Es finden sich eine weiterführende Bibliografie, eine Diskografie mit den wichtigsten Tracks jener Jahre und ein detailliertes Personenregister. Und als Bonus hat Piskor ans Ende wieder eine Pin-up-Galerie von Hip Hop-Helden gesetzt: Befreundete Comic-Künstler zeichnen ihre Lieblingsrapper. Und ein Ende ist Gott sei Dank noch nicht in Sicht: Ed Piskor führt die Serie munter weiter, der dritte und vierte Band der Serie (die die Jahre von 1983 bis 1985 abdecken) sind bereits im Original erschienen beziehungsweise angekündigt.


 
# # # Gustav Ganz # # #



Publisher: Metrolit Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
"Der Mensch ist ein Abgrund, es schwindelt einen, wenn man hinunterfeuert."
Selten erst durften sich Scully und Mulder so direkt mit Monstern auseinandersetzten wie in diesem Crossover. Und ebenso selten sahen sich die beiden FBI-Agenten mit einem so übermächtigen Gegner konfrontiert.
Fans der finnischen Metal-Granden AMORPHIS dürfen sich freuen, denn nun gibt es mit dieser offiziellen Biografie eine ausführliche Schilderung des Werdegangs von den Anfängen 1990 bis 2015.
Wer die Vergangenheit nicht ruhen lassen will, den lässt auch sie nicht ruhen.
Die menschliche Zivilisation ist untergegangen, die Erde wird von einem atomaren Winter beherrscht. Die wenigen Überlebenden führen immer noch Krieg.
Wer will schon an einem Basar der bösen Träume auf Shopping Spree gehen?
Rock Classics
Facebook Twitter Google+