SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #132 mit Interviews und Storys zu WHILE SHE SLEEPS +++ CHELSEA WOLFE +++ SUM 41 +++ HEAVYSAURUS +++ JUDAS PRIEST +++ BRUCE DICKINSON +++ MICK MARS +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 195

Cap in Diensten von Hydra? Unglaublich, aber so stand es 2016 in "Captain America: Steve Rogers" geschrieben.

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 195Heutzutage müssen sich Marvel-Kreative schon ordentlich anstrengen, um die Leserschaft bei der Stange zu halten. Wie lässt sich am besten Aufmerksamkeit für diesen oder jenen Titel oder Charakter generieren? Das Thema Tod (samt unvermeidlich folgender Wiederauferstehung) ist schon reichlich abgedroschen und lockt niemanden mehr hinter dem Ofen hervor (respektive vor die Verkaufstheke), warum also nicht im Rahmen einer kontroversen Storyline bisherige Gewissheiten auf den Kopf und somit in Frage stellen? Superhelden-Fans sind im Grunde Gewohnheitstiere, also stellen plötzliche Änderungen des Status quo wohl die beste Möglichkeit dar, um sie herauszufordern.


Solche oder ähnliche Gedanken mochten um 2016 in der Redaktion gewälzt worden sein, wo man in der Vergangenheit bereits allerlei Erfahrungen mit umstrittenen Änderungen im Leben beliebter Figuren gesammelt hatte. Was für Spider-Man die "Klonsaga", die Annullierung von Peter Parkers Ehe mit Mary Jane Watson ("One More Day") und "Superior Spider-Man" gewesen waren, sollten für den obersten Patrioten jene Entwicklungen werden, die die Serie "Captain America: Steve Rogers" anstieß, um 2017 im Crossover "Secret Empire" zu kulminieren. Autor Nick Spencer hatte bereits im Event "Avengers: Standoff!", das sich in den Bänden 166 und 170 von Hachettes Marvel-Sammelreihe findet, die Grundlagen gelegt, auf denen er nun – sehr zum Ärger vieler Hardcore-Fans – Steve Rogers` Schläferdasein als Agent von Hydra enthüllte.


In der vorliegenden Ausgabe, welche die ersten sechs US-Hefte enthält, wird auf zwei Zeitebenen erzählt, wie dies passieren konnte und es möglich war, dass das brisante Geheimnis während des zweiten "Civil War" nicht aufgedeckt wurde. Lässt man die Geschichte selbst außen vor, dann stellt Spencers Handlung definitiv einen der explizitesten Kommentare zum damaligen Zeitgeschehen dar, als sich Populisten wie Donald Trump allerorts auf dem Vormarsch befanden. Allein diese Tatsache beweist, dass das "House of Ideas" trotz allen fantastischen Brimboriums immer noch nahe am Puls unserer Lebensrealität und die Affäre um "Stevil" vor allem deshalb eine außergewöhnliche Angelegenheit ist.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Hachette





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.zeit-fuer-superhelden.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Potenziell außerirdische Intelligenz, ein geheimnisumwittertes Super-U-Boot, Aquaman und Black Manta, was kann da schon schiefgehen?
Trotz aller Fantasy sind die Probleme, denen sich unsere Heldin stellen muss, wieder einmal äußerst realistisch.
Für den Seefahrer Arn sind Träume dazu da, um Wirklichkeit zu werden.
Als wäre Hush, der sich als Bruce Wayne ausgibt, nicht schon genug Ärger für Batman und Robin, sorgen Firefly und Mr. Zsasz zusätzlich für Gefahr.
"Die Maske des Schreckens" schließt den Kreis, was das erste Jahr von "Detective Comics" am Beginn der "New 52" angeht.
"Gothtopia" ist eines jener seltenen Beispiele für ein Crossover, das ruhig epischere Dimensionen vertragen hätte können.
Rock Classics
Facebook Twitter