SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #109 mit Interviews und Storys zu MYRKUR +++ THE WILD! +++ THE HIRSCH EFFEKT +++ PARADISE LOST +++ HEAVEN SHALL BURN +++ ENTER SHIKARI +++ PARKWAY DRIVE +++ THE BLACK DAHLIA MURDER +++ u.v.m. +++ plus CD mit 12 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Fate/stay night [Unlimited Blade Works] Vol. 4

Durch die Machenschaften von Gilgamesh kommt die tatsächliche Natur des Grals zum Vorschein.

(C) peppermint anime / Fate/stay night [Unlimited Blade Works] Vol. 4 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenShiro hatte es bereits geahnt, doch die Abneigung Archers ihm gegenüber ist nun unmissverständlich geklärt: Bei Rins ehemaligem Servant, der zwischendurch zu Caster übergelaufen war, handelt es sich um um eine zukünftige Inkarnation seiner selbst. Der Geist seines eigenen Helden-Ichs ist allerdings desillusioniert über die Unmöglichkeit des von seinem jüngeren Ebenbild verfolgten Anspruchs, als Streiter der Gerechtigkeit allen Menschen helfen zu können. Gerade deshalb, so stellt er bei der finalen Konfrontation zwischen den beiden klar, habe er vielen das Leben nehmen müssen und schließlich auf tragische Art selbst den Tod gefunden, um als Geist des Helden Shiro Emiya zurückzukehren.


In der Zwischenzeit befindet sich Rin in der Gewalt des durchgeknallten Shinji und muss das Schlimmste befürchten. Das Blatt scheint sich zu wenden als sich Lancer einmischt, der sie zu beschützen sucht, doch dann taucht unvermittelt sein Master auf: Es ist niemand Geringerer als Kirei Kotomine, der sich noch dazu als Mörder von Rins Vater zu erkennen gibt. Trotz eines Befehlszaubers gelingt es Lancer, den durchtriebenen Priester aufzuhalten und Shinji in die Flucht zu schlagen. Den Sprössling der Familie Matou erwartet jedoch ein Schicksal als menschlicher Träger des Grals, den Gilgamesh beschwören will. Er ist es auch, der Shiro und Rin über das erschreckende Wesen des sagenumwobenen Artefakts aufklärt, das mit Heiligkeit wenig zu tun hat.


Die finalen sechs Episoden, denen sich noch ein Epilog anschließt, bestätigen die schon beim Auftakt vorhandene Ahnung, dass der Fokus auf Shiro und Rin letztlich auch deren Involvierung in den finalen Kampf um den Gral bedeutet – allerdings anders als von ihnen und den Zuschauern erwartet. Abgesehen von der ungewöhnlichen Übergabe von Fähigkeiten von Magier zu Magier, die zwischen den zwei Turteltauben erfolgt, gibt es diesmal erwartungsgemäß wenig erheiternd Zwischenmenschliches, schließlich steht die erneut makellos inszenierte mögliche Vernichtung der Menschheit bevor. "Fate/stay night [Unlimited Blade Works]" schließt viele noch verbliebene Wissenslücken und vervollständigt den überragenden Eindruck eines durchdachten, düsteren Gesamtkunstwerks. Uneingeschränkte Empfehlung!

 

# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: peppermint anime




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Nicht nur die Zeit arbeitet gegen die 3-E, sondern auch die Führung der A-Klasse.
Da sie sich ihrer verdrängten Erinnerungen nun bewusst ist, scheint die Zeit für den Abschied von Yuko gekommen.
Während die Klasse unter seiner Aufsicht aufblüht, sollen zwei neue Mitschüler das Kunststück fertigbringen, Koro-sensei zu killen.
Ein festliches Bankett in Ciels Anwesen wird durch mehrere Morde jäh beendet. Gemeinsam mit einem besonderen Gast nimmt der Hausherr die Ermittlungen auf.
Endlich scheint der Grund gefunden zu sein, warum Menma noch keinen Frieden gefunden hat.
Die Konfrontation mit Yukos dunkler Doppelgängerin hält den Schlüssel zum Geheimnis ihrer tragischen Vergangenheit bereit.
Rock Classics
Facebook Twitter