SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #115 mit Interviews und Storys zu BROILERS +++ DROPKICK MURPHYS +++ SAXON +++ CANNIBAL CORPSE +++ FAHNENFLUCHT +++ DINOSAUR JR. +++ EYEHATEGOD +++ THE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES +++ u.v.m. +++ plus CD mit 13 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Transformers – Kampf um Cybertron (Xbox 360, PS3, PC; getestet für Xbox 360)

Der Kampf um Cybertron, eine Schlüsselgeschichte im Transformers Universum darf nun endlich auch interaktiv erlebt werden.

Transformers Kampf um Cybertron Cover / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWir schreiben das Jahr 1984, der Spielwarengigant Hasbro bringt eine neue Linie von Action-Spielzeug-Figuren auf den Markt. Um diese besser vermarkten zu können wird auch gleich eine Zeichentrickserie in Auftrag gegeben. 26 Jahre und etliche Comics, Filme, Spielzeugserien und Videogames später dürfen wir nun endlich ein Spiel in den Händen halten, das sich einer wichtigen Story verschreibt – dem Kampf um Cybertron.


Transformers Kampf um Cybertron Bild 1 (C) Activision / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAngefangen hat alles damit, dass ein Geheimnisvoller Würfel, auch der Allspark genannt, durch seine Eigenschaft mechanische Gegenstände zum Leben zu erwecken, die Transformers erschafft. Diese sind schwer bewaffnete Roboter, die sich in Fahrzeuge, Flugzeuge, Raumschiffe etc. verwandeln können. Auf dem Planeten Cybertron errichten sie ihre technologische Hochburg und leben in Frieden bis der Transformer Megatron den Allspark kontrollieren und letztendlich Cybertron alleinig regieren will. Für diesen Zweck gründet er eine Armee, die Decepticons, und zieht gegen die restlichen Transformers, die Autobots und deren Anführer Zeta Prime in den Krieg. An dieser Stelle tritt der Spieler in Aktion und kann zwei Kampagnen durchzocken. In der Decepticons Kampagne geht es darum, mit Megatron zuerst die Energieproduktion des dunklen Energons neu anzukurbeln und dann mit der neu gewonnenen Macht, Zeta Prime zu unterwerfen und Iacon, die Hauptstadt von Cybertron zu zerstören. In der Autobot Kampagne geht es darum, mit Optimus Prime das Vorrücken der Decepticons zu verhindern und Cybertron zu retten. Von Optimus, Bumblee, Ironhide, Ratchet, Sideswipe bei den Guten, bis hin zu Megatron, Starscream, Barricade, Soundwave und Brawl bei den Bösen ist das „who is who“ der Transformers vertreten und spielbar.


Transformers Kampf um Cybertron Bild 2 (C) Activision / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIn den einzelnen Kapiteln der Kampagnen kann man sich einen von drei Charakteren aussuchen, wobei jeder einer anderen der insgesamt vier Roboterklassen (Anführer, Soldat, Späher, Wissenschaftler) angehört. Die Klassen unterscheiden sich hauptsächlich in den Grundfähigkeiten und den Hauptwaffen. Zu den Grundfähigkeiten zählen unter anderen: Schockwellen, Tarnung, das Erbauen von Schilden und verstärkte Angriffe mit Nahkampfwaffen. Gestartet wird mit einer Hauptwaffe, die aber während des Spiels mit anderen aufgesammelten Waffen wie zum Beispiel Maschinengewehren, Schrotflinten, Ionengeschossen, Plasmakanonen und schweren Geschützen ausgetauscht werden kann. Je nach Charakter unterschiedlich ist auch die jeweilige Verwandlungsstufe. In den meisten Kapiteln stehen Transformers zur Verfügung, die sich entweder in ein Auto, einen Truck oder einen Panzer verwandeln können. Hierbei sind jedoch alle Fahrzeuge gleich gepanzert und unterscheiden sich nur in ihrer Bewaffnung und Wendigkeit voneinander. Je eines von 5 Kapiteln jeder Kampagne spielt man mit Charakteren die sich in einen Kampfjet verwandeln können.


Transformers Kampf um Cybertron Bild 3 (C) Activision / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSpieler die über einen Xbox Live Account verfügen, können die Kampagnen auch mit maximal zwei anderen Kollegen durchspielen. Im Mehrspielermodus stehen Deathmatch, Teamdeathmatch und verschiedene „Capture the flag“-Modi zur Verfügung. Im Eskalationsmodus muss man mit den Kollegen Stürme von Angreifern abwehren, wobei die Gegner von Sturm zu Sturm stärker werden. Frei nach dem Leveling-System bekommt man für seine Leistungen XP-Punkte und kann sich raufleveln um fürs online Game neue Waffen und Fähigkeiten freizuschalten.


Transformers Kampf um Cybertron Bild 5 (C) Activision / Zum Vergrößern auf das Bild klickenGraphisch gesehen verwöhnt uns die Unreal Engine mit satten Lichteffekten, gigantischen Bauten und einer hohen Framerate. Das Leveldesign und die Feinde sind speziell auf die Verwandlungsstufen der Charaktere abgestimmt und fordern die Beherrschung der humanoiden sowie der Fahrzeugform. Dies sorgt für viele neue taktische Möglichkeiten und lässt bei den zahlreichen Gefechten kaum Langweile aufkommen.


Transformers Kampf um Cybertron Bild 6 (C) Activision / Zum Vergrößern auf das Bild klickenVertont wurden die Roboter von den Sprechern der Michael Bay Transformers Filme und die Stimmverzerrung der einzelnen Transformers ist die selbe wie im Zeichentrickfilm. Auch die Charaktere wurden gut herausgearbeitet, wobei zum Beispiel Megatron durch seinen Größenwahnsinn auf zweifelnde Äußerungen seiner Mitstreiter mit Sprüchen wie „egal wie groß er ist, wir werden ihn zerkleinern und auf den Schrotthaufen transportieren“ oder "hört auf zu jammern und kämpft endlich" reagiert. Was den Spaß jedoch etwas trübt ist, dass im Singleplayer-Modus die Munition karg gesät ist und man viele Feuergefechte zwecks Munitionssuche kurzzeitig verlassen muss. Auch ist es schade, dass es nicht mehr Levels gibt, in denen man die Kampfjet- Transformers steuern kann.


Fazit: Transformers Kampf um Cybertron ist zwar nicht der Top Titel 2010, jedoch sorgt das Kampfsystem und die Verwandlungsstufen für einen abwechslungsreichen Shooter mit dem auch nicht Transformers Fans mindestens 10 Stunden im Single Player und noch länger im Multiplayer ihre Freude haben werden.



# # #  Nikolaus Schauersberger  # # #
Grafik: 8/10
Sound: 8/10
Steuerung: 9/10
Spielspaß: 7/10
Gesamt: 8


Entwickler: High Moon Studio
Publisher: Activision-Blizzard



Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Ein Traum wird wahr. Ich stehe auf der Brücke meines eigenen Föderationsraumschiffs, die Koordinaten sind eingegeben und ich darf den wohl berühmtesten Befehl eines Schiffskapitäns im Science Fiction Universum aussprechen: "Energie!"
Ein größenwahnsinniger Space-Gorilla in einem Affenkopf-förmigen Raumschiff macht sich auf, die Galaxie zu erobern – mit an Bord ein in komatösen Schlaf versetzter Maulwurf und ein ausgetrocknetes Alien-Gehirn. Und nur ein treuherzig dreinblickender, etwas übergewichtiger Hund im grauen Designeranzug und sein Best Buddy, ein psychotisch grinsender weißer Hase, können die Welt vor dem drohenden Untergang retten: Sam & Max sind wieder da!
UPDATE: Review der Episode 2!
Das zu 2D Urzeiten überaus populäre Beat 'em Up Genre hatte es in den letzten Jahren, wo man allerorts mit HD Grafikpracht verwöhnt wurde, nicht gerade leicht. Rising Star Games wagt ein Comeback.
Kurzweilige Quests neben einer großen Portion Witz und Charme bietet uns diese Parodie von "WoW" im Comic-Stil.
Gelingt es Shaun White uns mit diesem innovativen Skate-Abenteuer mitzureißen, oder bleiben wir am Ende doch nur mit gebrochenen Knochen und unerfüllten Erwartungen am Bordstein liegen?
I've got a Balance Board under my feet… Shaun White ist zurück auf der Wii und schickt dich vom Gipfelkreuz in die Halfpipe und retour.
Rock Classics
Facebook Twitter