SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Superior 1

Ein kranker Junge erhält gewaltige Superkräfte. Alles schön und gut, wäre da nicht ein kleiner Haken an der Sache.

(C) Panini Comics / Superior 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken"Was wenn Batman der Joker wäre?", so lautete die Prämisse bei "Nemesis", der vor wenigen Monaten hierzulande erschienenen Miniserie von Mark Millar ("Kick-Ass", "Wanted" und Steve McNiven. Jetzt bringt Panini mit "Superior" eine weitere Serie Millars heraus, die bei Marvels creator-owned Sublabel Icon verlegt wird. Der an Multipler Sklerose erkrankte Simon Pooni bekommt darin von einem aus dem Weltraum stammenden Affen einen Wunsch erfüllt und verwandelt sich dadurch in Superior – seinem edlen superheldischen Idol, das gerade wieder einmal auf der Kinoleinwand ein neues Abenteuer besteht.


Nach einer Woche soll ihm das fantastische Geschenk von seinem geheimnisvollen Gönner erklärt werden, bis dahin lernt er gemeinsam mit seinem Freund Chris seine Kräfte kennen und setzt sie ein, um anderen zu helfen. Er bewahrt New York vor einer abstürzenden Raumstation, verhindert einen nuklearen Super-GAU und zieht ein verunglücktes U-Boot an Land. Binnen weniger Tage wird Superior zum umjubelten Helden und erweckt nicht nur das Interesse der ehrgeizigen Fernsehreporterin Madeline Knox. Was der frisch gebackene Superstar nicht erahnt, sind die nicht wirklich netten Absichten seines Wohltäters.


Bei einer leisen Ahnung, worum es sich dabei handeln könnte, belässt Millar auch den Leser, der sich bis zur Auflösung im für den Herbst angekündigten zweiten Band gedulden muss. Der vorliegende Auftakt liest sich jedenfalls sehr angenehm, wenn man auch den vom Schotten gewohnten Zynismus und schwarzen Humor schmerzlich vermisst. Es wird sich noch zeigen, ob "Superior" die Vermutung bestätigt, einen eher positiven Gegenpol zum bissig-bösen "Nemesis" abzugeben. Mit Leinil Francis Yu ("Secret Invasion") hat Millar jedenfalls einen Top-Zeichner an Bord, der die kurzweilige Geschichte gewohnt sehenswert umsetzt.



# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Panini Comics





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Panini macht den nicht minder lobenswerten Ableger von Nail Gaimans Independent-Hit wieder zugänglich.
Der Unterberg, ein gefährlicher und dunkler Ort unter den Straßen Tiefwassers, verbirgt viele Geheimnisse und Schätze, aber auch unzählige Gefahren.
"Schönheit liegt im Auge des Betrachters." Unsere Augen sind sicher von dem, was wir tagtäglich in den Medien sehen, beeinflusst.
Luzifer war nie einer der Guten. Das ist er in diesem Roman von Brigitte Melzer auch nicht.
Wann 'sprechen' Computerspiele über Computerspiele und welche Folgen ergeben sich daraus?
"Immer, wenn ich mal was mit Menschen zu tun habe, geh'n die am Ende kaputt."
Rock Classics
Facebook Twitter