SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Team Undercover 17

Rheinburg ist um eine Attraktion reicher. Doch gleich die Premiere der Science-Fiction Convention droht zu einem Fiasko zu werden.

(C) Contendo Media / Team Undercover 17 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas Lösen kniffliger Fälle ist nicht das einzige Hobby von Team Undercover. Da versteht es sich quasi von selbst, dass ein Besuch der erstmalig in Rheinburg stattfindenden Science-Fiction Convention ein Pflichttermin ist. Die neu ins Leben gerufene Messe für Fantasy und Sci-Fi-Freunde hat eine Menge für Jung und Alt zu bieten. Eines der Highlights ist sicherlich ein unveröffentlichtes Manuskript einer beliebten Fernsehserie. Doch so aufregende und wertvolle Ausstellungsstücke locken nicht nur Fans nach Rheinburg, sondern auch Diebe und Betrüger.


In letzter Sekunde gelingt es Eddie, Ben, Sarah und Hannah, den gerissenen Plan gleich mehrerer Diebe zunichte zu machen. Der Besitzer des Skripts, ein amerikanischer Schauspieler, ist den vier Freunden überaus dankbar und lädt sie zu Dreharbeiten in die Vereinigten Staaten ein. Das Team Undercover kann sein Glück kaum fassen und freut sich auf einige spannende Urlaubswochen an der amerikanischen Ostküste. Doch die Reise steht von Anfang an unter keinem guten Stern. Auf der letzten Etappe der Anreise stürzt ihr Hubschrauber über der Wildnis ab. Der Auftakt für einige höchst dramatische Ereignisse.


Bereits in der vorherigen Folge wich man vom bisherigen Serienkonzept ab und ließ die Juniordetektive gleich in vier Fällen ermitteln anstatt sich auf eine längere Ermittlung zu konzentrieren. Auch "Die Spur des Bären" geht inhaltlich andere Wege als bisher gewohnt. So ist der erste Fall quasi nur der Aufhänger, um den zweiten einleiten zu können. Beide Geschichten könnten auch ohne die Verknüpfung problemlos für sich allein stehen.


Vom Aufbau des Plots her und der Kulisse, vor der die Handlung spielt, könnten die Unterschiede jedoch kaum größer sein. Da wäre einerseits das quirlige Ambiente der Convention, deren verschiedenen Räume und Attraktionen den passenden Background für einen ausgeklügelten Diebstahl bilden. Die Geschichte kommt ohne Winkelzüge direkt auf den Punkt und bietet kurzweilige und spannende Unterhaltung. Auf der anderen Seite die Weite der menschenverlassenen nordamerikanischen Wildnis, vor deren Kulisse sich ein nervenaufreibender Kampf gegen die Zeit, die Natur und einige zwielichtige Gestalten entfaltet.


Das Tempo ist in der zweiten Hälfte relativ hoch, immer wieder neue Situationen und schnelle Veränderungen des Geschehens lassen zu keiner Zeit Langeweile aufkommen. Wieder einmal gelingt es Markus Topf in einer seiner Geschichten, den augenblicklichen Zeitgeist und Themen, die die Menschen beschäftigen, unaufdringlich in die Handlung einzubauen. So ist es zu Beginn die Convention, eine Veranstaltung, die insbesondere bei Jugendlichen großen Zuspruch findet. Oder eben die Suche nach den letzten wertvollen Ressourcen des Planeten, wobei die Natur und die Menschen keine Rolle spielen, sondern nur der Profit zählt.


Auch dieses Hörspiel aus dem Haus Contendo weiß mit natürlichen und amüsanten Dialogen zu überzeugen. Eine Stärke, die sich wie ein roter Faden durch diese Serie zieht und zu so etwas wie einem Qualitätsmerkmal geworden ist. Dazu gelingt es noch, ohne in peinliche Gefilde abzugleiten, Textpassagen auf Englisch harmonisch zu integrieren. Die Inszenierung des ersten Teils von "Die Fährte des Bären" nötigt einem wirklich Respekt ab. Bei der soundtechnischen Gestaltung der Science-Fiction Convention hat man nichts dem Zufall überlassen. Geschickt sind immer wieder Hinweise auf diverse Filme und Fernsehserien in den Hintergrund eingestreut und ergeben so einen äußerst realen Eindruck von einer solchen Veranstaltung. Es fiept und brüllt, schreit und grunzt an allen Ecken und ist insbesondere über Kopfhörer eine spannende Angelegenheit.


Die Inszenierung der zweiten Hälfte des Hörspiels glänzt mit einer Fahrt im Schlauchboot, wobei recht schnell das Gefühl aufkommt, man habe sich selbst in dieses unsichere Gefährt verirrt. Der restliche Teil der in Amerika angesiedelten Handlung wird dann von einer eher zurückhaltenden Untermalung gekennzeichnet, was aber gut zu den geschilderten Ereignissen passt. Die Musik ist für beide Geschichten gut gewählt, auch hier fällt die erste Hälfte deutlich auffälliger aus. Immer wieder erklingt ein epischer, dramatischer Soundtrack, der hervorragend zum Flair der Messe passt.


Langsam bekommt man das Gefühl, dass diese Serie noch Großes vorhat. Die Hauptdarsteller agieren immer routinierter, ohne dabei ihre Spielfreude und Natürlichkeit einzubüßen. Eine Entwicklung. die nicht allzu häufig zu beobachten ist. Die Dialoge sind glaubhaft und immer wieder fliegen die verbalen Bälle zwischen Patrick Möllecken, Max von der Groeben, Theresa Schulte und Lea Kirnan hin und her.


Dazu kommen ausnahmslos bekannte Synchronstimmen, die hier selbst in Kleinstrollen zu hören sind. Kostprobe gefällig? Da hätten wir Dietmar Wunder, Till Hagen, Peter Gröger, Michael Pan und mehr als ein halbes Dutzend weiterer bekannter Sprecher. "Team Undercover" liefert mit der bereits 17. Folge genau das, was die Fans erwarten. Eine spannende abwechslungsreiche Story mit unerwarteten Wendungen, dazu gute Dialoge eingebettet in einen ansprechenden Klangteppich. Alles richtig gemacht.


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Contendo Media




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Schräg? Noch nicht schräg genug!
Was Neil Gaiman in der kurzen Zeitspanne von 1989 bis 1996 für die Welt der Comics getan hat, war eindeutig die nächste Evolutionsstufe nach Alan Moores Urknall namens "Watchmen".
Der Untertitel dieses Hardcovers mit güldener Schrift drückt den Anspruch der Macher klar aus: "Die ersten 10 Jahre von Deutschlands erfolgreichstem Hip Hop-Label".
Heute schon vers(e)ucht worden?
Ein mysteriöser Asteroid zieht die Mannschaft eines Raumschiffs in seinen Bann und bringt sie in größte Gefahr.
Ohne Zensurbalken ins erotische Paradies!
Rock Classics
Facebook Twitter Google+