SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #98 mit Interviews und Storys zu FIVE FINGER DEATH PUNCH +++ GHOST +++ BULLET FOR MY VALENTINE +++ JONATHAN DAVIS +++ u.v.m. +++ plus CD mit 12 Tracks! Ab 20.06.2018 am Kiosk!

DC Comics Graphic Novel Collection 106

Mit der Hilfe der JLA macht sich Kyle Rayner daran, seine vermisste Freundin Sala aus einer fernen und gefährlichen Welt zurückzuholen.

(C) Eaglemoss / DC Comics Graphic Novel Collection 106 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSeit dem Ende der 1980er nutzte DC die Annuals, sprich die jährlichen Sonderausgaben seiner Serien, um ihnen mit einem übergeordneten Motto mehr erzählerisches Gewicht zu verleihen oder sie (wie auch der ewige Konkurrent Marvel) als Kapitel eines Crossovers zu nutzen. Letztmalig geschah dies 2000, als in den Jahresheften unter dem Banner "DC Planet" neue Figuren vorgestellt wurden, die im Zeichen der Vielfalt aus Ländern rund um den Globus stammten. Eine von ihnen war die tunesische Archäologin Sala Nisaba, die eine Pforte in ein mystisches Reich namens Kurnugi entdeckte und dort gemeinsam mit Kyle Rayne den dämonischen Nergal bekämpfte.


Erzählt wurde die Story im Rahmen des "Green Lantern Annual" 9, das praktischerweise die Bonusstory des vorliegenden Bands stellt und deshalb als erstes gelesen werden sollte, denn dann folgt "JLA: Schwerter der Zeit" (im Original "JLA: Gatekeeper"). Die dreiteilige Miniserie von 2001 nimmt den erzählerischen Faden wieder auf und schildert den Versuch des Smaragdritters, das seiner Freundin gegebene Versprechen einzulösen und sie aus der urzeitlichen Hölle zu befreien. Gemeinsam mit seinen JLA-Kollegen Superman, Batman, Wonder Woman und Aquaman kehrt er zurück, um erneut gegen Nergal aufzutreten und dabei zu erfahren, dass Sala mittlerweile zu einer Art Göttin geworden ist.


Den Autor Timothy Truman, der für die Hauptstory auch den Bleistift geschwungen hat, kennt die deutschsprachige Leserschaft wohl aus den Sphären der "Star Wars"- und "Conan"-Comics. Die archaische Atmosphäre der Welt des Letztgenannten atmet "Schwerter der Zeit" auch spürbar und lässt es an schaurigen Monstern und allerlei bizarren Wesen nicht mangeln, die in detaillierten Strichen zu Papier gebracht werden und so manchen stilistisch an George Pérez erinnern dürften. Bei aller geradliniger, actionorientierter Erzählweise lässt sich dabei aber, wenn man so will, auch ein ironischer Seitenhieb auf den Machismo (nicht nur) der Superhelden sehen – denn Sala ist alles andere als eine "Damsel in distress".


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.eaglemoss.de/dc-sammlung.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Cross Cult beschenkt Xenomorph-Fans mit einem äußerst edlen, 500 Seiten starken Nachdruck in Form eines Hardcover-Albums, das drei längst vergriffene Einzelbände zusammenfasst.
Mikey und Brennan setzen alles daran, die vermeintlichen Kriegsverbrecher von Terrenos auf der Erde aufzuspüren, doch irgendetwas ist faul.
Als sich ihr Job und das geheime Leben als Hexe unheilvoll überschneiden, gerät Rowan Black in höchste Gefahr.
Der Herrscher von Wakanda hat alle Pfoten voll zu tun, um sein Land vor dem Abrutschen in Angst und Gewalt zu bewahren.
Wie sich herausstellt, weckt der von Grant McKay gebaute Pfeiler auch in anderen Dimensionen Begehrlichkeiten.
Das Gegenteil von gut ist gut gemeint – eine Lektion, die Grant McKay auf schmerzhafte Art und Weise lernt.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+