SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #94 mit Interviews und Storys zu PROPAGANDHI +++ TRIVIUM +++ CONVERGE +++ EUROPE +++ WE CAME AS ROMANS +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 18.10.2017 am Kiosk!

DC Comics Graphic Novel Collection 93

Um R’as al Ghuls Sohn Einhalt zu gebieten, nimmt es Batman mit allerlei wenig freundlich gesinnten Bewohnern der Unterwelt auf.

(C) Eaglemoss / DC Comics Graphic Novel Collection 93 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach den im Vorgängerband abgedruckten sechs ersten Heften von Neal Adams’ Maxiserie "Batman: Odyssey" machte die Serie im US-Original eine Verschnaufpause, um kurze Zeit später als zweites Volume mit einer neuen Nummer eins und sechs weiteren Heften zu erscheinen. Darin geht es für den Dunklen Ritter im wahrsten Sinne des Wortes unter die Erde, schließlich gilt es den Versuch von Sensei, seinen Vater zu töten, zu vereiteln. Der Sproß von R’as Ghul hat als Trumpf nicht nur seine Schwester Talia, sondern auch die Frau von Bat-Man, dem Neandertaler-Pendant von Batman, entführt.


Und so führt kein Weg daran vorbei, die Unterwelt zu betreten und sich einen Weg zum nunmehrigen Anführer der Mordliga zu bahnen. Kein leichtes Unterfangen, denn nicht nur die örtliche Fauna (in Form von Dinosauriern und Riesenfledermäusen), sondern auch die hiesigen Einwohner wie Gnome und Trolle stellen sich dem Mitternachtsdetektiv und Bat-Man sowie dessen Sidekick Primus entgegen. Und zu allem Übel hat sich auch noch Robin trotz expliziten Verbots auf eigene Faust auf den Weg gemacht, gerät in die Fänge von Sensei… und wird von Batman in die Luft gejagt!


Nicht nur mittels der erwähnten Sprengung des Wunderknaben spielt Neal Adams einmal mehr mit den Erwartungen der Leserschaft – der er in der zweiten Hälfte seiner Story noch mehr irrwitzige Details wie Magier, Aliens, Zyklopen und altägyptische Halbgötter präsentiert. Das ist zugegeben vom geerdeten "Street level" der üblichen Batman-Geschichten schon weit entfernt und für Puristen wohl doch zu viel des Guten – für alle anderen eine amüsante Tour de force mit Augenweide-Artwork. Bonus diesmal: Ein Ausflug auf eine Dinosaurierinsel aus "Batman" 35 von 1946, dem wir den berühmten Tyrannosaurus Rex in der Bathöhle verdanken.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.eaglemoss.de/dc-sammlung.


 
Maika begibt sich zu einer sagenumwobenen Insel, von der bisher nur wenige zurückgekehrt sind.
"Everybody was kung-fu fighting…"
Die Lage scheint aussichtslos. Trotz der Einzingelung durch den Gegner gelingt Marie die Flucht.
Ein Übel aus einer anderen Dimension bringt die Justice League binnen kurzer Zeit an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.
Das Ende aller Tage – mit nicht weniger sieht sich der Donnergott konfrontiert. Und obwohl er an seine äußersten Grenzen geht, um den Untergang Asgards zu vermeiden, wird klar dass er diesmal Hilfe benötigt.
Dem tödlichen Treiben des Cyberkriminellen Spider X wurde ein Ende gesetzt. Die Ruhe ist trügerisch, denn ein anderer Hacker steht bereits in den Stadtlöchern, um das Erbe der Spinne anzutreten.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+