SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #94 mit Interviews und Storys zu PROPAGANDHI +++ TRIVIUM +++ CONVERGE +++ EUROPE +++ WE CAME AS ROMANS +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 18.10.2017 am Kiosk!

iZombie 4

Die Zombie-Invasion ist überstanden, doch das heißt nicht, dass für die untote Gwen nun alles in bester Ordnung ist.

(C) Panini Comics / iZombie 4 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenGwen Dylan hat es nicht leicht im Leben. Zuerst wurde sie unfreiwillig zum Zombie, ihr Freund zum Zombiejäger und nach einer abgewehrten Untoten-Invasion sitzt sie nun mit den "Toten Präsidenten" im Flieger und schlürft Hirnsmoothies. Verbunden werden die Zombiedame und die Geheimorganisation durch die geistig abnorme Wissenschaftlerin Galatea, welche weitaus schlimmere Pläne hegt als eine neuerliche Invasion der lebenden Toten. Darüber hinaus taucht mit Horatio auch noch ein alter Bekannter Gwens auf und gesteht ihr seine Liebe.


Zombies sind im finalen Band nicht mehr das größte Problem, doch die Menschheit ist mehr denn je vom Untergang bedroht und Gwen kann jede Hilfe brauchen, um die Apokalypse von den Lebenden fernzuhalten. Autor Chris Roberson und Zeichner Michael Allred bescheren "iZombie" einen stimmigen Abschluss, indem sie nicht nur die Story unter Dach und Fach bringen, sondern auch bisher gut gehütete Geheimnisse und Nebenstränge auflösen.


Auch wenn diese Serie nicht für jeden gemacht ist und sich Freunde der apokalytpisch-düsteren Untergangsszenarien ob der humorvollen Atmosphäre vor Gwen und ihren Freunden hüten werden, ist Roberson und Allred damit ein beachtliches (und bekanntlich für das Fernsehen adaptiertes) Stück Comic gelungen, das dadurch besticht, einfach etwas anders zu sein und sich selbst nicht zu allzu ernst zu nehmen.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Panini Comics




 


 
Maika begibt sich zu einer sagenumwobenen Insel, von der bisher nur wenige zurückgekehrt sind.
"Everybody was kung-fu fighting…"
Die Lage scheint aussichtslos. Trotz der Einzingelung durch den Gegner gelingt Marie die Flucht.
Ein Übel aus einer anderen Dimension bringt die Justice League binnen kurzer Zeit an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.
Das Ende aller Tage – mit nicht weniger sieht sich der Donnergott konfrontiert. Und obwohl er an seine äußersten Grenzen geht, um den Untergang Asgards zu vermeiden, wird klar dass er diesmal Hilfe benötigt.
Dem tödlichen Treiben des Cyberkriminellen Spider X wurde ein Ende gesetzt. Die Ruhe ist trügerisch, denn ein anderer Hacker steht bereits in den Stadtlöchern, um das Erbe der Spinne anzutreten.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+