SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #132 mit Interviews und Storys zu WHILE SHE SLEEPS +++ CHELSEA WOLFE +++ SUM 41 +++ HEAVYSAURUS +++ JUDAS PRIEST +++ BRUCE DICKINSON +++ MICK MARS +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

John Fogerty

Support: Roger Hodgson
15.07.07, Wiesen (Burgenland)

Zwei Giganten der Rockgeschichte beehrten an diesem heißen Sonntag die burgenländische Gemeinde Wiesen.

fogertywallpaper_sample / Zum Vergrößern auf das Bild klickenTausende von Fans alt und jung sahen dies als Grund Richtung Wiesen zu pilgern. Zwischen Altrocker und tätowierten Fanatikern fanden sich auch die ein oder anderen jüngeren Musikfans ein. Ohne Frage durfte man sich SUPERTRAMP Kopf Roger Hodgson und CREEDENCE CLEARWATER REVIVAL Chef John Fogerty nicht entgehen lassen.

20.15 Uhr war es dann soweit. Mr. Hodgson betrat mit einem jungen Herrn mit Saxophon bewaffnet die Bühne. Zwischen einigen Solosongs begeisterte er auch mit den größten Hits von SUPERTRAMP. Mit „Breakfast In America, Give A Little Bit“ oder „Goodbye Stranger“ zeigte er alt und jung, was er noch drauf hat und in Wiesen sollte dann auch gleich wieder ein Flair von Love and Peace einfließen. Väter mit ihren Söhnen und Töchtern rockten zusammen zu zeitlosen Hits. Nach eine Stunde sollte dieser Spuk, im wahrsten Sinne des Wortes, auch schon vorbei sein.

21.30 Uhr John Fogertys Band stampfte auf die Bühne und rockte mit einem Intro los, dass es sich gewaschen hat. Mittendrin kam auch schon Fogerty auf die Bühne und krachte los. Der tobende Applaus des Publikums scheint auch nicht so schnell ein Ende zu nehmen. Zu Beginn gleich ein CCR Klassiker „Travellin Band“ und es gibt keine Person, die da noch still halten kann, geschweige denn nicht mitzusingen versucht.

Zwischen hauptsächlich CCR Songs wie „Bad Moon Rising, Looking Out My Backdoor, Have You Ever Seen The Rain?, I Heard It Through The Grapevine“ bietet Fogerty auch einen kurzen Einblick in die Schaffensperiode seiner Solosongs.

Am Meisten Begeisterung erzeugten aber sowieso die CCR Songs, wie z.B. der Song „Cotton Fields“, welcher Anfangs nur vom Publikum gesungen wurde. Gänsehautgefühl wie ich meine. Plötzlich, als die Legende auf der Bühne beginnt die ersten Töne von „Fortunate Son“ anzustimmen, fühlt man komischerweise einen Hauch von Wind, der durch den Helicopter direkt aus Vietnam aufgewirbelt wurde. Gänsehautgefühl die Zweite! „Midnight Special“ oder „Who’ll Stop The Rain“ sollte folgen, welche der 62 jährige Held nach dem Gastspiel von CCR in Woodstock geschrieben hat, da mitten in ihrer Show der Regen sein Ende nahm.

Gänsehautgefühl die Dritte. Zu „Down On The Corner“ bat Fogerty seinen beiden Söhne auf die Bühne, die beide nicht älter als 16 sind und ließ sich von ihnen an der Rhythmus Gitarre unterstützen. Rockin All Over The World und jede Person am Festivalgelände war mittendrin, als nur dabei. Fast zwei Stunden krachte es in Wiesen und als letzten Song warf er der hungerten Meute nur mehr „Proud Mary“ vor die Füße und  wirklich jeder sang lauthals mit und sogar als John Fogerty die Bühne verlassen hatte, hört man noch den ein oder anderen Menschen „Proud Mary“ weiter singen. Leider ohne Erfolg, Fogerty kam nicht mehr auf die Bühne.

Man sollte diese Legende gesehen haben, denn nicht nur einmal hatte ich ein Gänsehautgefühl an diesem Abend. Ohne Widerrede war diese Show wohl ein persönliches Highlight 2007. Junge Bands können sich an diesen Songs bzw. an dieser Power eine Scheibe abschneiden! „Some folks inherit star spangled eyes, Ooh, they send you down to war, lord, And when you ask them, how much should we give?  Ooh, they only answer more! more! more!“

Wolfgang Scheitel
Das gefällt mir! Weiter-tweeten

22.01.07, Arena (Wien)
08.05.07, Arena (Wien)

Bunte Menschen, böses Wetter und eine rein visuelle Erleuchtung.
22.02.07, Chelsea (Wien)

Donnerwetter und Blitz, was für eine Hitze!
25.02.2007
Alcatraz (Mailand)

Fotograf: Agnes Wieninger
06.05.2007
Gasometer (Wien)

Fotograf: Agnes Wieninger
5.5., Gasometer (Wien)

"but when we kiss - I feel nothing"
Rock Classics
Facebook Twitter