SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #125 mit Interviews und Storys zu VILLE VALO +++ LIONHEART +++ MONO INC. +++ NOFX +++ CELTIC FROST +++ THE CULT +++ ANTI-FLAG +++ MCC (MAGNA CARTA CARTEL) +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Live-Review: PALE im LKA in Stuttgart (17.11.2007)

Die Liveunterstützung zur "Das Ding Lautstark Party" kommt heute von der Aachener/Kölner Band PALE, die schon mit Alben wie "Razzmatazz" oder "How To Survive Chance" viele Freunde der emotionalen Musik für sich gewinnen konnte.


PALE (c) Fabian Toenges / Zum Vergrößern auf das Bild klickenPALE (c) Fabian Toenges / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMit ihrem letzten Album "Brother, Sister, Bores!" entfernten sie sich dann aber zunehmend vom ganzen Emo-Zirkus und zelebrierten feinste, tanzbare Indiemusik, die eine musikalische Weiterentwicklung markierte. Das PALE aus guten Freunden und teilweise auch Familienmitgliedern bestehen - Sänger Holger und Schlagzeuger Stephan sind Brüder - dürfte dem geneigten Fan nicht neu sein. Doch heute Abend ist auch Mama Gabi Kochs zu Gast, die auf Holgers Wunsch mit "Gabi, Gabi"-Sprechchören vom Publikum begrüßt wird. Überhaupt geht es unter den fünf Musikern sehr familiär und freundschaftlich, ja fast schon liebevoll zu. So kündigt Holger dann auch den dritten Song "I Am A Ghost" mit den Worten "Nur für Dich Mama" an. Das mag vielleicht kitschig klingen, doch das ganze Konzert über nimmt man der Band ihr "Nette-Buben-von-Nebenan-Image" ab, da die Musiker respektvoll miteinander umgehen und keinerlei "Bad-Boy-Image" benötigen.

PALE (c) Fabian Toenges / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach drei beschaulichen Songs spielen PALE "Teenage Heaven" von ihrem 2000er Konzeptalbum "Razzmatazz" und gehen an diesem Abend erstmals in Rockpose. "Everytime To Say Hey" spielt Holger alleine auf seiner Telecaster für "alle vergangenen Lieben", um kurz darauf nur vom neuen Pianisten Jost Schiefer an den Tasten begleitet "Take Me Out, Bouncers" zu singen. "Keep On Bad Bird" wird von Gitarrist Christian gesungen und von Holger augenzwinkernd als "raueste Indie-Stimme Deutschlands" angekündigt. "Denn", so Holger weiter, "wer jetzt noch nach England schielt ist selbst Schuld". Recht hat er, denn PALE 2007 stehen den "FranzArcticMandoDiaos" dieses Planeten in nichts nach! Holger, der seine Gitarre nur noch selten zur Hand nimmt, tanzt und performt in gekonnter Entertainer-Manier, wie man es zuvor nicht von ihm gewohnt war ("I Am Sorry"). Christian singt hingebungsvoll, ebenfalls nur vom Piano begleitet, das letzte Lied des Albums "How To Survive Chance" und wird dabei von Holger und dem neuen Bassisten Lisse gesanglich unterstützt.

PALE (c) Fabian Toenges / Zum Vergrößern auf das Bild klicken"Goodbye Trouble" vom gleichnamigen Album beendet das reguläre Set, ehe die Band noch für zwei weitere Zugaben wieder auf die Bühne kommt. Die erste Zugabe wird Stephan`s Braut gewidmet, die unten vor der Bühne tanzt und welche er in Kürze heiraten wird. Während letzten Liedes "Town Called Malice" klettert Holger auf eine riesige PA Box und singt den Titel spektakulär zu Ende. Nach diesem fulminanten Konzert flüstert mir Holger noch zu, dass PALE jetzt eine längere Pause einlegen werden, da die Band mit ihren neuen Mitmusikern ein eigenständiges Projekt gegründet habe, dass demnächst auch ein Album veröffentlichen will. Ich bin zwar gespannt, aber trotzdem froh, dass ich PALE noch einmal live sehen durfte.

###Fabian Toenges###
Das gefällt mir! Weiter-tweeten

22.01.07, Arena (Wien)
08.05.07, Arena (Wien)

Bunte Menschen, böses Wetter und eine rein visuelle Erleuchtung.
22.02.07, Chelsea (Wien)

Donnerwetter und Blitz, was für eine Hitze!
25.02.2007
Alcatraz (Mailand)

Fotograf: Agnes Wieninger
06.05.2007
Gasometer (Wien)

Fotograf: Agnes Wieninger
5.5., Gasometer (Wien)

"but when we kiss - I feel nothing"
Rock Classics
Facebook Twitter