SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #116 mit Interviews und Storys zu HELLOWEEN +++ AFI +++ RED FANG +++ SUIDAKRA +++ AMENRA +++ FRØKEDAL +++ LUNA`S CALL +++ DANNY ELFMAN +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Left 4 Dead 2 (Xbox360, PC; getestet auf Xbox360)

Das cineastische Zombiegemetzel mit dem starken Coop-Multiplayer-Fokus geht in die zweite Runde und beschert uns neue Kampagnen, Gegner und Waffen. Wir haben sowohl orignale wie geschnittene Version für euch gestestet.

left4dead2 (c) Valve/EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenUNCUT-Version

In "Left 4 Dead 2" geht es wie im Vorgänger um 4 unterschiedliche Charaktere die aus einem zombieverseuchten Gebiet fliehen müssen. Auf dem Weg gilt es verschiedene Aufgaben zu lösen, die aber vom Spieler nicht allzu viel abverlangen, da man schon genug damit zu tun hat, sich die in Horden auftretenden Untoten vom Leibe zu halten. Als Feinde stehen einem wieder die "common infected" gegenüber, die, vor allem wenn sie in der Gruppe angreifen, gefährlich werden können. Als "special infected" trifft man auf alte Bekannte, wie den Zobielockstoff kotzenden Boomer, den sehr schnellen, springenden Hunter, den mit seiner Zunge fesselnden Smoker und den riesigen, brachialen Tank. Auch die tödliche, im Online-Modus nicht spielbare Witch, um die man lieber einen großen Bogen macht, ist wieder mit dabei. Neu sind der Charger mit dem mutierten Riesenarm, der säurespuckende Spitter und der Jockey der gerne auf dem Spieler reitet um ihn von der Gruppe zu trennen.

 
left4dead2_2 (c) Valve/EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenUm die Infizierten loszuwerden, stehen wieder eine große Anzahl von Waffen zur Verfügung. Unter den Nahkampfwaffen sind unter anderem Katana, Axt, Brechstange, Bratpfanne, E-Gitarre und endlich eine Kettensäge benutzbar. Als Schusswaffen sind Pistolen, Magnums, Shotguns sowie diverse automatische und halbautomatische Gewehre auffindbar. Für große Zombiehorden sind Molotov-Cocktails, Rohrbomben und erstmals Bomben gefüllt mit Boomerkotze am effektivsten.

 
left4dead2_1 (c) Valve/EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEin Ziel der Entwickler war es, aus "Left 4 Dead" einen spielbaren Zombiefilm zu machen, und das ist ihnen auch wirklich geglückt. Die sphärische Musikuntermalung ist den Ereignissen angepasst und je nach Feind unterschiedlich, was dem Spiel noch zusätzlich an Atmosphäre verleiht. Die für Valve modifizierte Havok Physik-Engine sorgt ergänzend für ein äußerst realistisches Gameplay. Je nach benutzter Waffe ist die Verwundung der Zobies unterschiedlich und anvisierte Gliedmaßen werden abgetrennt, wenn getroffen.
Ein hoher Fokus liegt auf Teamwork und dem Online-Modus. Alleine, von der Gruppe getrennt, hat man sehr geringe Chancen zu überleben. Immer wieder wird man von Infizierten festgenagelt und bearbeitet, sodass nur mehr die Teamkollegen den sicheren Tod abwenden können. Im Singleplayer-Modus werden die Kameraden durch den Artificial Intelligence Director gesteuert, welcher äußerst präzise arbeitet und sich kaum Fehler erlaubt. Die Teamkollegen folgen hauptsächlich dem Spieler und retten diesen bzw. auch andere Kameraden sofort, wenn diese sich in einer ausweglosen Situation befinden. Auch vermeiden diese stets Gefahren, die ihre Gesundheit beeinträchtigen könnten.

 
Für das Onlinespiel stehen mehrere Modi zur Auswahl. Im Kampagnenmodus kann man die Kampagnen mit drei anderen Spielern im xbox-Live-Netzwerk zocken. Der Realismusmodus gleicht dem Kampagnenmodus, nur sind Teamkollegen nicht farbig umrandet und Infizierte müssen genauer getroffen werden, um sie zu neutralisieren. Im Versusmodus können zwei Teams aus je vier Spielern gegeneinander antreten. Ein Team spielt als Überlebende, während jeder Spieler des anderen Teams jeweils einen "special infected" Charakter übernimmt. Im Survivalmodus muss das Team so lange wie möglich gegen einen nicht endenden Sturm von Zombies bestehen. Im Scavengemodus muss ein Team soviele Benzinkanister wie möglich einsammeln und in einen Tank gießen, während das andere Team als "special infected"-Charakter dies verhindern muss.

 
Fazit: "Left 4 Dead 2" bietet zwar wie sein Vorgänger meist nur kurze Kampagnen, jedoch macht dies der AI Director wett, indem je nach Situation und Gesundheitszustand unterschiedliche Gegner auf den Spieler losgelassen werden. Durch den Coop-Multiplayer-Fokus, den cineastischen Effekten und der realitätsnahen Spielphysik ergibt sich ein hoher Wiederspielwert, der einen regelrecht an den Bildschirm fesselt. Jeder der schon selbst einmal inmitten eines Zombiefilms agieren wollte, sowie Horror und Coopfreunde werden mit diesem Spiel eine wahre Freude haben.

# # # Nikolaus Schauersberger # # #

Grafik: 8/10
Sound: 9/10
Steuerung: 8/10
Spielspaß: 9/10
Gesamt: 8,5



left4dead2 (c) Valve/EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenCUT-Version


Bietet das Spiel auch wirklich genug um als vollwertige Fortsetzung des Hits da zustehen, oder will Valve uns mit ein paar nett gemeinten Neuerungen das Geld aus der Tasche ziehen? Erst ein Jahr ist vergangen seit das erste Mal zur kooperativen Zombiehatz aufgerufen wurde. Sehr wenig Zeit um einen Nachfolger zu produzieren mag manch einer denken und tatsächlich: die Veränderungen in "Left 4 Dead 2" gegenüber seinem Vorgänger sind eher im Detail zu erkennen. Das Gameplay ist wie gehabt. Mit entweder 3 KI-Kollegen, oder 3 menschlichen Mitspielern kämpft man sich durch Zombiehorden von Punkt A nach Punkt B. Klingt simpel, ist es auch. Aber nicht desto trotz ist die Left 4 Dead Franchise auch aus genau diesem Grund genau so spaßig.


left4dead2_3 (c) Valve/EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas Spiel bedient sich dabei der klassischen Shooter-Steuerung. Dank des sehr hohen Gegneraufkommens und des AI Directors (welcher in jedem Spiel sowohl Gegnerplatzierungen als auch Ressourcen und zB. auch Wetterlagen neu generiert) artet jeder Level immer wieder zu einem neuem, hektischen Zombiemassaker aus. Verliert ein Teamkamerade seine gesamte Lebensenergie geht er down, kann sich während der Downphase aber noch tatkräftig mit der Pistole wehren. Am Boden liegende Kameraden kann per Knopfdruck und etwas Wartezeit wieder auf die Beine geholfen werden. Wird das nicht gemacht sterben sie und können nur mehr mit einem Defibrillator wiederbelebt werden.
left4dead2_4 (c) Valve/EA / Zum Vergrößern auf das Bild klicken"Left 4 Dead 2" bietet einige neue Waffen wie zum Beispiel Granatwerfer, die Möglichkeit Pistolen im Dual wield-Modus zu benutzen und Meleewaffen wie Äxte, Bratpfannen und Kettensägen. Besonders letztere sind extrem spaßig handzuhaben und ihr Effekt an den Untoten ist aufgrund der neuen Dismemberment-Engine für Splatterfans immer wieder einen Schmunzler wert. In Deutschland hat hier natürlich die Zensur wieder heftig zugeschlagen. Neben neuen Waffen gibt es natürlich auch ein paar neue Zombietypen. Neben Boomer, Hunter und Tank reihen sich nun Spitter, Charger, Jockeys in die Liga der außergewöhnlichen Infizierten ein. Spitter bespucken ihre Opfer mit Säure ("Alien" lässt grüßen), Charger stürmen mit vollem Karacho auf ihre Beute zu und reißen sie aus der Gruppe um sie danach mit harten Schlägen zu bearbeiten und Jockeys stürzen sich huckepack auf ihre Kontrahenten und können sie von dort aus in Hinterhalte der Infizierten steuern. All diese Zombietypen können sich natürlich auch wieder im Versus- und im neuen Scavenger-Modus spielen lassen.


left4dead2_5 (c) Valve/EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIm Multiplayer übernimmt jeweils ein Team die Rolle der Überlebenden und versucht zu entkommen, oder Benzinkanister einzusammeln und damit ein Fluchtfahrzeug zu betanken.Die Infizierten wiederum versuchen ihnen mit allen zu Verfügung stehenden Mitteln ihr Ziel zu vereiteln. Der Mehrspielermodus macht sehr viel Spaß und lässt einen immer wieder zurückkehren. Technisch gibt’s in "Left 4 Dead 2" leider nicht all zu viele Neuerungen. Der Titel sieht dem ersten Teil zum Verwechseln ähnlich. Was durchaus nichts Schlechtes ist! Die Szenerien sind wunderschön ausgeleuchtet und an jeder Ecke finden sich kleine Details. Dennoch merkt man deutlich, dass die gute alte "Half Life 2"-Engine keine grafischen Monster mehr auf die Gemeinde loslassen kann. Der Sound allerdings weiß zu begeistern. Hintergrundsounds, hektisches Zombiegekreische und die Dialoge der Spielercharaktere stimmen einen ausgezeichnet in die Zombieapokalypse ein. Nur die teilweise etwas dünnen Waffensounds könnten mehr an Druck vertragen. Alles in allem bietet "Left 4 Dead 2" alles was man erwartet hat. Mehr Kampagnen, mehr Zombies, mehr Waffen, mehr Splatter.


Fazit: Auch wenn die Neuerungen nicht bahnbrechend sind fügt sich L4D2 zu einem stimmigen Gesamtpaket zusammen. Wer Teil 1 schon zu Hause hat sollte sich vielleicht vorher die Demo ansehen und für sich selbst entscheiden ob Nummer 2 eine Vollpreisinvestition wert ist. Jedem der sich zum ersten Mal mit seinen Kumpels auf die Zombiehatz wagt sei dieses Spiel bedingungslos empfohlen.


Als kleiner Abschlusstipp: Beim Erwerb von "Left 4 Dead 2" ist es wichtig nicht zur deutschen Version des Spiels zu greifen. Diese ist leider in einem gar lächerlichen Ausmaß geschnitten, dass der Charme und die Atmosphäre der Software extrem stark darunter leiden. Ein Zombie-Splatter-Spiel ohne Splattereffekte ist eben nur der halbe Spaß.

# # # Dieter Lonsing # # #

Grafik: 7/10
Sound: 9/10
Steuerung: 9/10
Spielspaß: 10/10
Gesamt: 8

Entwickler: Valve
Publisher: Electronic Arts




Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Gruselfilme gibt als Action-Adventure! Lehrt uns "Ju-On: The Grudge" genauso das Fürchten wie so mancher Horrorschocker?
Zum 25-jährigen Jubiläum von Wrestlemania erscheint "Legends Of Wrestlemania", das sich vor allem Oldschool-Fans nicht entgehen lassen sollten!
Ein weiteres Party-Game.
Putzige Simulation ganz groß.
"Pikmin" Goes To War With "Harvest Moon” And "Legend Of Zelda!" – so oder so ähnlich lässt sich "Little King’s Story" wohl am Besten beschreiben. Oder noch einfacher: eines der besten Nintendo Wii-Spiele bis dato!
Football-Fans auf der ganzen Welt werden wohl schon lange darüber nachgedacht haben, ob sich ein Wechsel dieses Jahr überhaupt lohnt, wurde doch mit NFL 09 bereits ein ausgezeichnetes Produkt abgeliefert. Doch all euch Skeptikern sei gesagt: Es zahlt sich definitiv aus!
Rock Classics
Facebook Twitter