SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #118 mit Interviews und Storys zu ANGELS & AIRWAVES +++ PLANLOS +++ TRIVIUM +++ BETONTOD +++ EVERLASTER +++ WHITECHAPEL +++ JOE BONAMASSA +++ BULLET FOR MY VALENTINE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Le Tour de France Saison 2008 (PC)

Im neuen Radsport-Manager aus dem Hause Koch gilt es in der Saison 2008 ein eigenes Team zu übernehmen und die Tour de France zu gewinnen.

Le Tour de France (c) Cyanide Studios/Koch Media / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAls Manager beaufsichtigt man sowohl die wirtschaftlichen als auch die sportlichen Belange der Mannschaft, beispielsweise will ein passender Trainingsplan erstellt und Material eingekauft werden; aber auch die PR-Maschinerie muss angekurbelt werden. Alle 65 Team-Lizenzen sind vorhanden, die Statistiken sind gut aufbereitet und aufschlussreich.

Le Tour de France (c) Cyanide Studios/Koch Media / Zum Vergrößern auf das Bild klickenGrafik und Sound besitzen einen untergeordneten Stellenwert: Geräuscheffekte sind weitgehend nicht vorhanden und der Rennkommentar hat meist wenig mit dem Geschehen auf der Straße zu tun und wirkt viel zu statisch. Die Spieloptik präsentiert sich ebenfalls unterdurchschnittlich und nicht zeitgemäß. Darüber hinaus „stechen“ einige unschöne Grafikfehler wie z.B. Fehler bei der Kollisionsabfrage, schwammige Texturen oder gelegentliches Tearing ins Auge. Leider sind die Zuschauer am Streckenrand rar gesät, was steril und wenig authentisch wirkt.

Le Tour de France (c) Cyanide Studios/Koch Media / Zum Vergrößern auf das Bild klickenGenreneulinge sollten sich auf eine längere Einarbeitungsphase gefasst machen, da die Tutorials wenig hilfreich sind und der Schwierigkeitsgrad sich von Beginn an auf einem beachtlichen Niveau befindet. Leidenschaftliche Taktiker und Freunde von statistikreichem Mikromanagement werden mit dem Game allerdings große Freude haben, denn darauf ist das Gameplay des Radsportmanagers fokussiert: Die KI ist aggressiv, auch für Radsportmanager-Veteranen dürften mehrere Anläufe notwendig sein, um den Dreh halbwegs rauszubekommen. Neugierige Gamer oder Gelegenheitszocker hätte ein etwas milderer KI-Level bzw. ein variables Schwierigkeitsniveau gut getan, so ist der Manager wirklich nur für eingefleischte Fans des Genres mit viel Durchhaltevermögen zu empfehlen.

Le Tour de France (c) Cyanide Studios/Koch Media / Zum Vergrößern auf das Bild klickenFazit: Technisch leider nicht auf der Höhe der Zeit, punktet das Game vor allem durch die bemerkenswerte Optionsvielfalt: leidenschaftliche Sportmanagerfans erwartet eine kompromisslose Hardcoresimulation mit beachtlicher taktischer Tiefe.


###Karl Stingeder###

Grafik: 5/10
Sound: 4/10
Steuerung: 6/10
Spielspaß: 6/10
Gesamt: 5
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Wie schön! Ubisoft hat endlich erkannt, dass sämtliche Guitarheroes dieses Planeten ein Manko verbindet: eine sperrige Gitarre mit kurzem Kabel und bringt nun mit "Jam Sessions" Abhilfe auf den Markt.
Bond ist in die Konsolenwelt zurückgekehrt! Doch hält das Spiel, was der Film verspricht?!
Survival Horror aus der Türkei? „Albtraum 22“! Man darf gespannt sein…
Mit "King of Clubs" präsentiert sich eine waschechte Minigolf-Umsetzung, erschienen u.a. für die Sony-Konsolen PS2 und PSP.
Fans der „Kingdom of Fire“-Serie erinnern sich an taktische Spieltiefe und anspruchsvolles Gameplay. Kann „Circle of Doom“ die Erwartungen erfüllen?
Für Flugdrachen-Fans ist das Game bekanntlich ja ein Pflichtkauf. Ist "Lair" aber auch für den großen Rest der Spielgemeinde interessant?
Rock Classics
Facebook Twitter