SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: The Maw (Xbox 360 Live Arcade)

Für den kleinen Zeitvertreib zwischendurch, oder doch etwas anspruchvolles?

The Maw (c) Microsoft / Zum Vergrößern auf das Bild klickenThe Maw ist ein 3D Jump and Run Spiel. Die relativ kleine Datei ist recht schnell heruntergeladen. Doch schauen wir mal ob das Game auch sein Geld wert ist.

Gleich zu Beginn findet man heraus, dass man ein Gefangener auf einem Raumschiff ist. Schon nach kurzem bemerkt man eine Art „Alien Hund“, der ebenfalls eingesperrt ist. Doch plötzlich gibt es Turbulenzen und das Schiff stürzt ab. Nachdem der Nebel verzogen ist finden wir einen dubiosen Handschuh, den wir auch sofort überziehen. Bestens ausgestattet ist es jetzt möglich den „Hund“ an die Leine zu nehmen. Aber es ist nicht nur möglich sondern auch notwendig.

The Maw (c) Microsoft / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWenn man so durch die verschiedenen Level spaziert führt man hauptsächlich seinen Gefährten zu Futterplätzen, und siehe da, nachdem der Kleine ein paar Mahlzeiten zu sich genommen hat, wächst er um fast das Doppelte. Diese Prozedur zieht sich durch das gesamte Spiel. Doch ihr könnt nicht nur den Hund an die Leine nehmen, mit dem Handschuh ist es auch möglich verschiedene Objekte zu bewegen.

Die Steuerung von „The Maw“ ist äußert einfach gehalten, dem Arcade Style entsprechend. Während des Spiels kommen bei wichtigen Punkten auch immer wieder Hilfestellungen welcher Knopf zu drücken ist. Grafisch darf man sich nicht allzu viel erwarten, wobei die Stimmung gut umgesetzt wurde. Allerdings lässt die Musikuntermahlung zu wünschen übrig. Spätestens nach dem dritten Level ist eine Pause fällig oder man legt sich im Hintergrund seine Lieblingsplatte auf.

The Maw (c) Microsoft / Zum Vergrößern auf das Bild klickenLeider bietet der Titel nicht viel Abwechslung, jedoch sollte man bedenken, dass es sich hierbei um einen Arcade Titel handelt, dies ist also durchaus vertretbar. Nach einmal durchspielen wird es aber wohl bei jedem abgehackt sein.

Fazit: The Maw ist eine nette Unterhaltung für zwischendurch, mit einer lieben Idee. Vor allem den weiblichen Zockern unter euch wird die warme Atmosphäre zwischen Alien und Alien Hund ein paar nette Stunden bringen.


###Florian Strobl###

Grafik: 5/10
Sound: 3/10
Steuerung: 9/10
Spielspaß: 7/10
Gesamt: 6

Entwickler: Twisted Pixel Games
Publisher: Microsoft
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Im dritten Ableger aus dem S.T.A.L.K.E.R.-Universum strahlt es noch immer an allen Ecken und Enden. Doch im Gegensatz zu "S.T.A.L.K.E.R. – Shadow of Chernobyl" (2007) und "S.T.A.L.K.E.R. – Clear Sky" (2008), werden die Aufträge nun nicht mehr zufällig generiert. Stattdessen folgen die Missionen einem von den Entwicklern vorgegebenen roten Faden und basieren auf gescripteten Spielereignissen.
Eine Portierung eines PC-Games, auf die Nexgens ist nicht immer mit dem Erfolgskurs beseelt, denn man sich so oft wünscht. Eigentlich hätte "Sacred 2" gleichzeitig, im Zuge der Veröffentlichung für den PC, auch für 360 und PS3 erscheinen sollen. Doch, mussten sich die Fans rund um das Geschehen in Ancaria, noch einige Monate in Geduld üben. Ob die Portierung hält, was sie verspricht, lest hier.
"Sam & Max" auf der Wii? Worüber sich Spieler des anglikanischen Sprachraums bereits seit Herbst 2008 freuen können, macht JoWood nun auch für den deutschsprachigen Raum möglich.
Der verrückte Hase und der Hund machen sich auf um die Welt zu retten!
Nach 6 Kinofilmen hat die Jigsaw-Saga nun auch den Weg in die Welt der Videospiele gefunden. Doch kann die beklemmende Stimmung der Filme überhaupt in ein Spiel transportiert werden? Wie "spielt" sich der Schrecken Jigsaws?
Wer hatte ihn nicht zuhause stehen? Den Sega Mega Drive. Eine Konsole, auf der absolute Kultspiele entstanden sind. Sega bringt diese Klassiker nun auch auf die Next-Gen-Konsolen.
Rock Classics
Facebook Twitter