SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #124 mit Interviews und Storys zu SKID ROW +++ ALTER BRIDGE +++ CRIPPLED BLACK PHOENIX +++ RADIO HAVANNA +++ THE DEAD DAISIES +++ ARCHITECTS +++ GOATWHORE +++ TALCO +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Bulletstorm (Xbox 360, PS3, PC; getestet auf Xbox 360)

Etwas Zeit gilt es noch totzuschlagen, bis der "Duke" nach langem Dornröschenschlaf als "Chinese Democracy" der Videogame-Branche endlich seine Rückkehr feiert.

Bis zum Release springt (c) EA / bulletstorm / Zum Vergrößern auf das Bild klicken"Bulletstorm" in die Bresche, herausgebracht von EA und mit der hauseigenen "Unreal 3"-Engine versehen. Im fernen 26. Jahrhundert entdecken Grayson Hunt und seine Kameraden von der Black Ops-Einheit Dead Echo, dass sie gelinkt wurden und statt Drogendealern und Massenmördern unschuldige Menschen getötet haben. Zehn Jahre nach ihrer Desertation stoßen sie plötzlich auf das Schiff ihres ehemals kommandierenden Generals und beschließen alkoholgeschwängert, es zu rammen – was natürlich mächtig schief geht! Als einzige Überlebende landen Gray und sein Kumpel Ishi auf einem exotischen Planeten, auf dem es von bizarren Monstern, Mutanten, fleischfressenden Pflanzen und anderen abartigen Attraktionen nur so wimmelt. Die warten förmlich darauf, mit fetten Schießprügeln, Peitschen, Hochgeschwindigkeitsbohrern und weiteren Tötungswerkzeugen Bekanntschaft zu machen und mit dem "Skillshot"-System auf möglichst einfallsreiche Weise zerlegt zu werden.


Achievements für gezielte Tritte in die Weichteile oder Schüsse auf den blanken Hintern des Gegners sind zwar keine epochalen Innovationen, zaubern aber mit schöner Regelmäßigkeit ein fieses Grinsen in die Gamerfresse. Dass sich das Spiel keinesfalls ernst nimmt, verdeutlichen die quietschbunte Grafik und jede Menge blöder Sprüche. Autor des ganzen Irrsinns ist übrigens Rick Remender, bei Marvel unter anderem für coole Punisher-Arcs zuständig, der sich beim Schreiben unter anderem MASTODON reingezogen hat – ein fetziger Metal Soundtrack hätte das Bulletstorm’sche Glück wohl vollends perfekt gemacht!


Fazit: Feingeister und Vertreter der bayrischen Regierung werden hiermit wohl nicht warm werden, allen anderen ist der derbe, lärmende Spaß von People Can Fly dringendst zu empfehlen. Am besten in der ungeschnitten Version losschnetzeln!


###Andreas Grabenschweiger###

Grafik   8/10 
Sound   8/10   
Steuerung   9/10
Spielspaß   9,5/10  
Gesamt   9

Entwickler: People Can Fly/Epic Games
Publisher: EA




 


Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Vor elf Jahren hüllte American McGee Lewis Carrolls phantastische Märchenwelt erstmals in ein dunkles Gewand aus Finsternis und Morbidität. Kann der Nachfolger den hohen Ansprüchen gerecht werden?
Zerstörung und Vernichtung von oben.
Die 23 Kampfamazonen der Beat 'em up-Serie prügeln sich jetzt auch durch europäische Wohnzimmer – ein eher fragwürdiges Vergnügen!
"ArcaniA Gothic 4" zählt zu den meist erwarteten Spielen im Jahr 2010. Kann es die Trilogie würdig weiterführen und die Vorgänger übertreffen, oder enttäuscht JoWood die Gothic-Fangemeinde?
Zuerst sei erwähnt dass dieses Spiel nicht "Assassin’s Creed 3" ist. Vielmehr hat uns das Orchester aus dem Hause Ubisoft mit einer famosen Symphonie beglückt, welche dem Spieler einen noch größeren Sinnesschmaus beschert als mit Teil 2.
Activision schickt die gigantischen Bakugans erneut in ein interaktives Abenteuer und so heißt es erneut: "Bakugaaaaan Kampf!" Oder sollten manche Monster lieber nicht geweckt werden?
Rock Classics
Facebook Twitter