SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #124 mit Interviews und Storys zu SKID ROW +++ ALTER BRIDGE +++ CRIPPLED BLACK PHOENIX +++ RADIO HAVANNA +++ THE DEAD DAISIES +++ ARCHITECTS +++ GOATWHORE +++ TALCO +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Harry Potter And The Deathly Hallows (PC)

Ein neuer Potter-Teil war im Kino und natürlich lies das Spiel dazu nicht lange auf sich warten!

Rasanter Einstiegharry potter deathly hallows screenshot1 (c) Electronic Arts / Zum Vergrößern auf das Bild klicken: Dunkle Nacht, ein paar düstere Gestalten fliegen auf ihren Besen durch die Nacht – und ein paar noch düstere verfolgen sie. Schon schaltet die Kamera in die Schulterperspektive eines der Protagonisten, und ich selbst kann die Angreifer bereits mit Zaubersprüchen beschießen. Nicht sehr aufregend, aber atmosphärisch toll gemacht. Die Szene erkennt wohl jeder, der "Harry Potter And The Deathly Hallows" gesehen oder gelesen hat – so beginnt die siebente und letzte (in Film und Spiel nur halbe) Potterstory.


Und so geht es harry potter deathly hallows screenshot2 (c) Electronic Arts / Zum Vergrößern auf das Bild klickenauch weiter, nachdem Harry ein paar Todesser von den Besen geschockt hat fliegen er und Hagrid auf zum Fuchsbau, wo eine Hochzeit ansteht. Kurze Story-Elemente, die den Anschein eines Adventures erwecken, doch schon kommt wieder Action ins Spiel - die nächste Greifer-Attacke steht bevor.


Auf festem Bodenharry potter deathly hallows screenshot3 (c) Electronic Arts / Zum Vergrößern auf das Bild klicken kann man Harry in gewohnter Weise steuern, hauptsächlich aus der etwas unpraktischen Schulterperspektive, doch die Sicht ist Gott sei Dank geringfügig adjustierbar. Gegner werden mit einem von insgesamt acht Zaubersprüchen eliminiert. Zumindest theoretisch, denn in der Praxis macht es wenig Unterschied, ob ich die Gegner mit "Stupor" und gelben Blitzen, oder mit "Expelliarmus" in Rot beseitige.


So geht es weiterharry potter deathly hallows screenshot4 (c) Electronic Arts / Zum Vergrößern auf das Bild klicken durch verschiedenste Missionen, wobei eine storyrelevante Episode meist von drei fiktiven Nebenaufträgen abgelöst wird. Meist reicht es, alle Gegner zu vernichten und wieder zum Ausgangspunkt zurückzukehren, doch es gibt auch reine Schleichepisoden, die im Tarnumhang absolviert werden und einmal muss man auch nur eine Zeit lang eine Reihe von Angriffswellen überstehen. Nebenbei steigt Harry in einem rollenspielähnlichen System im Level auf – beeinflussen kann man dabei aber nur wenig. Mit der Zeit erhält man so erst einmal alle acht Zaubersprüche und anschließend bekommt man pro Level up entweder  verstärkte Zauberwirkung oder erhöhte Lebensenergie. Diese ist übrigens nicht limitiert und so reicht meist schon eine kleine Verschnaufpause aus um wieder zu Kräften zu kommen. Harrys Gesundheitszustand ist sehr hübsch an der Farbe des Spiels zu erkennen – geht es gegen schwarz weiß sollte man schleunigst das Weite suchen, sind die Farben bunt und kräftig kann man sich ruhig weiter ins Getümmel stürzen.


Im sicher nicht letzten harry potter deathly hallows screenshot5 (c) Electronic Arts / Zum Vergrößern auf das Bild klickenTeil der Harry-Potter-Spieleserie geht es sehr actionreich und atmosphärisch zur Sache – dafür mangelt es etwas an Spieltiefe und Abwechslung. Die Story an sich ist bekannt, die Nebenmissionen sind zwar nett, aber völlig zusammenhanglos. Harry wird meist von Ron und Hermine begleitet, die ihm beim Kämpfen helfen – die etwas  unpräzise Steuerung macht die Unterstützung aber auch dringend notwendig. Gut gelungen ist den Entwicklern dabei die Grafik und auch die Geräuschkulisse. Die Atmosphäre ist sehr gut eingefangen und die Zaubersprüche und Tränke stärken die Erinnerung an die Buch- und Filmvorlage.


Somit ist "Harry Potter And The Deathly Hallows" ein nettes und actionreiches Spiel zum Film – viel mehr aber leider auch wieder nicht. Fans dürfen einen Blick riskieren!



###Georg Hasslinger###



Grafik: 9/10
Sound: 8/10
Steuerung: 6/10
Spielspaß: 7/10
Gesamt: 7,5
Entwickler: Warner Bros. Games
Publisher: Electronic Arts



Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Vor elf Jahren hüllte American McGee Lewis Carrolls phantastische Märchenwelt erstmals in ein dunkles Gewand aus Finsternis und Morbidität. Kann der Nachfolger den hohen Ansprüchen gerecht werden?
Zerstörung und Vernichtung von oben.
Die 23 Kampfamazonen der Beat 'em up-Serie prügeln sich jetzt auch durch europäische Wohnzimmer – ein eher fragwürdiges Vergnügen!
"ArcaniA Gothic 4" zählt zu den meist erwarteten Spielen im Jahr 2010. Kann es die Trilogie würdig weiterführen und die Vorgänger übertreffen, oder enttäuscht JoWood die Gothic-Fangemeinde?
Zuerst sei erwähnt dass dieses Spiel nicht "Assassin’s Creed 3" ist. Vielmehr hat uns das Orchester aus dem Hause Ubisoft mit einer famosen Symphonie beglückt, welche dem Spieler einen noch größeren Sinnesschmaus beschert als mit Teil 2.
Activision schickt die gigantischen Bakugans erneut in ein interaktives Abenteuer und so heißt es erneut: "Bakugaaaaan Kampf!" Oder sollten manche Monster lieber nicht geweckt werden?
Rock Classics
Facebook Twitter