SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #124 mit Interviews und Storys zu SKID ROW +++ ALTER BRIDGE +++ CRIPPLED BLACK PHOENIX +++ RADIO HAVANNA +++ THE DEAD DAISIES +++ ARCHITECTS +++ GOATWHORE +++ TALCO +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Hunted - Die Schmiede der Finsternis (PS3, Xbox 360 & PC; getestet auf PS3)

Kann "Hunted" als Hack 'n' Slay Titel mit Koop-Schwerpunkt die Wartezeit auf "Diablo 3" verkürzen?

Grundsätzlich gilt in (c) Bethesda Softworks (ZeniMax) / hunted_cover / Zum Vergrößern auf das Bild klicken"Hunted", dass Einzelkämpfertum mit einem schnellen Dahinscheiden des Alter-Egos bestraft wird, denn das Zusammenspiel mit den Teammitgliedern bildet den zentralen Stützpfeiler des Gameplays. Zu Spielbeginn schlüpft man in die Haut von einem von zwei Söldnern. Zur Auswahl stehen die schöne Elfe E`Lara oder der menschlichen Krieger Caddoc. An Schlüsselstellen kann das Spielgeschehen aus den Augen des jeweilig anderen Alter-Egos verfolgt werden.


Dankenswerterweise agiert die KI in der (c) Bethesda Softworks (ZeniMax) / hunted_1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSolo-Kampagne überraschend intelligent, auch trägt die glaubwürdige Inszenierung beider Team-Gefährten zur stimmigen Atmosphäre bei. Die einzelnen Story-Kapitel wurden auf hohem Niveau inszeniert, darüber hinaus lockern Rätseleinlagen das ansonsten streng lineare Missionsdesign auf. Zudem hauchen NPCs der Spielwelt Leben ein, einer virtuellen Welt, die dem Spieler gut und gerne 15-20 Stunden Spielspaß eröffnet.


Neben dem klassischen Singleplayer (c) Bethesda Softworks (ZeniMax) / hunted_2 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenkönnen auch im Multiplayer oder gemeinsam im Splitscreen Dungeons unsicher gemacht, Heilgetränke, Rüstungen sowie Waffen eingesammelt und Rätsel gelöst werden. Zudem ist es möglich sich im Laufe des Spiels mittels Splitter, die durch manche gemeisterte Quests lukriert werden können, sowie eigene Waffen und Zaubersprüche sukzessive zu verbessern. Suma Sumarum stehen allerdings nur 3 Magiekräfte zur Verfügung, welche auch nicht miteinander kombiniert werden können. Auch das Nahkampf-Repertoire ist auf die Standard-Manöver reduziert: Blocken, Ausweichen, sowie ein leichter und ein schwerer Angriff sind verfügbar.


Unglücklicherweise ist der Schwierigkeitsgrad etwas zu(c) Bethesda Softworks (ZeniMax) / hunted_3 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken niedrig angesetzt, da viele Gegner keine Herausforderung darstellen und oft zu schnell ins Gras beißen. Sehr gelungen ist der mitgelieferte Quest-Editor. Hier können sich Fantasy-Fans austoben und ihrer Kreativität mit unzähligen selbst erstellten Dungeons, individuell festgelegter Gegneranzahl und Belohnungen in der Spielwelt freien Lauf lassen.  

   
Die akustische und optische (c) Bethesda Softworks (ZeniMax) / hunted_4 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenPräsentation wirkt durchwachsen. Die Musik ist passend und geht gemeinsam mit den Soundeffekten sehr gut ins Ohr, die deutsche Synchronisation hingegen wurde total verpfuscht, da über viele Strecken asynchron mit den Lippenbewegungen. Die grafische Inszenierung entspricht vielfach nicht dem aktuellen Standard, detailarme Objekte und unnatürlich wirkende, abgehackte Bewegungsanimationen dominieren das Bild.   


Fazit: "Hunted" ist zwar grafisch nicht auf der Höhe der Zeit, (c) Bethesda Softworks (ZeniMax) / hunted_5 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenbietet aber dennoch solide Hack `n` Slay-Kost mit Schwerpunkt auf das Zusammenspiel in der Party (Solo- und Multiplayer).




###Karl H. Stingeder###


Grafik: 5,5/10
Sound: 7,0/10
Steuerung: 8,0/10
Spielspaß: 8,0/10
Gesamt: 7/10


Entwickler: inXile
Publisher: Bethesda Softworks (ZeniMax)




 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Vor elf Jahren hüllte American McGee Lewis Carrolls phantastische Märchenwelt erstmals in ein dunkles Gewand aus Finsternis und Morbidität. Kann der Nachfolger den hohen Ansprüchen gerecht werden?
Zerstörung und Vernichtung von oben.
Die 23 Kampfamazonen der Beat 'em up-Serie prügeln sich jetzt auch durch europäische Wohnzimmer – ein eher fragwürdiges Vergnügen!
"ArcaniA Gothic 4" zählt zu den meist erwarteten Spielen im Jahr 2010. Kann es die Trilogie würdig weiterführen und die Vorgänger übertreffen, oder enttäuscht JoWood die Gothic-Fangemeinde?
Zuerst sei erwähnt dass dieses Spiel nicht "Assassin’s Creed 3" ist. Vielmehr hat uns das Orchester aus dem Hause Ubisoft mit einer famosen Symphonie beglückt, welche dem Spieler einen noch größeren Sinnesschmaus beschert als mit Teil 2.
Activision schickt die gigantischen Bakugans erneut in ein interaktives Abenteuer und so heißt es erneut: "Bakugaaaaan Kampf!" Oder sollten manche Monster lieber nicht geweckt werden?
Rock Classics
Facebook Twitter