SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

The Art of Assassin's Creed Syndicate

Nicht nur auf dem Bildschirm erstrahlt das London der viktorianischen Ära in vollem Glanz, sondern auch auf den Seiten dieses prächtigen Artbooks.

(C) Tokyopop / The Art of Assassin`s Creed Syndicate / Zum Vergrößern auf das Bild klickenKein Jahr ohne "Assassin's Creed": Rechnet man die seit dem ersten Teil von Ubisofts erfolgreichem Videogame-Franchise erschienenen Portable-Titel mit ein, ist seit 2007 jährlich mindestens ein neuer Meuchelmörder-Titel erschienen. 2014 erfolgte im Rahmen eines Doppelschlags mit "Assassin's Creed Rogue" nicht nur der Abschied von der vorangegangenen Konsolengeneration, sondern mit "Assassin's Creed Unity" auch ein von Kritikern und Fans äußerst kontrovers angenommener Ausflug in das revolutionäre Frankreich des Jahres 1789 – und zwar wegen der offensichtlich überhasteten Veröffentlichung, die in massiven Grafik- und Gameplay-Problemen resultierte und so manchem ordentlich vor den Kopf stieß.


Aufgrund diverser Updates und Patches ist die Sache mittlerweile Schnee von gestern, Ubisoft hat aus den Fehlern gelernt und für "Assassin's Creed Syndicate", den neuesten Ableger, äußerst positives Feedback geerntet. Was aber beide Spiele mit dem bereits 2013 erschienenen Piraten-Ableger "Assassin's Creed IV: Black Flag" gemeinsam haben, ist jeweils ein schicker Hardcover-Band aus dem Hause Tokyopop, der aufschlussreiche Einblicke in die Entstehung besagter AAA-Titel gibt. "The Art of Assassin's Creed" macht da keine Ausnahme und lässt die Verantwortlichen von Ubisoft Quebec aus dem Nähkästchen plaudern und natürlich auch ihr Bildarchiv öffnen.


Auf insgesamt 192 Seiten wird das London von 1868 eindrucksvoll zum Leben erweckt: Es gibt jede Menge Skizzen, Konzeptzeichnungen, 3D-Modelle und ganze Gemälde zu sehen, denen Informationen aus erster Hand von den Designern und Künstlern beigestellt worden sind – egal ob Big Ben, Buckingham Palace, der Tower of London oder Westminster, selbst auf winzigste Details wurde hier wie selbstverständlich Wert gelegt. Natürlich widmet man sich mit den abgebildeten Charakter- und Kostümstudien nicht nur den neuen Assassinen, sondern auch den Passanten, die ebenfalls einen großen Teil der authentischen Atmosphäre des Spiels ausmachen. Alles in allem eine neue und fantastische Schatztruhe im bewährten Coffeetable-Format, die nicht nur Fans glücklich machen dürfte!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Tokyopop




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Lesebefehl!
Wenn der Sandmann wieder klingelt.
Was Sie schon immer über Sex wissen wollten, aber bisher nicht zu lesen wagten…
Cum As You Are!
Als er die Aufmerksamkeit von Galactus erweckt, wird Norin Radd von seiner Vergangenheit eingeholt.
Als Anleitung zur Rockstar- und Millionärswerdung darf man Gene Simmons' Buch nicht wirklich lesen.
Rock Classics
Facebook Twitter