SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

The Art of the Mass Effect Universe

Don't Fear The Reaper(s)!

(C) Splitter Verlag / The Art of the Mass Effect Universe / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEs bedurfte nur fünf Jahre, um einen der erfolgreichsten Franchises der neueren Videogame-Historie zu etablieren: Mit "Mass Effect" von 2007 und seinen beiden Nachfolgern von 2010 und 2012 kreierte BioWare ein faszinierendes Science-Fiction-Universum, das den Spieler in der Rolle des (wahlweise männlichen oder weiblichen) Commanders Shepard in den Konflikt gegen die außerirdische Rasse der Reaper schickt und nicht nur auf Feuerkraft, sondern auch Diplomatie und strategische Überlegungen setzt.


Nach dem Abschluss (mit dem bekanntermaßen heftig kritisierten Finale von "Mass Effect 3", das durch einen "Extended Cut"-DLC behoben wurde) kündigten die Entwickler eine neue Trilogie an, in die im Rahmen der diesjährigen E3 erste Einblicke gegeben wurden. Um die Wartezeit auf neues Konsolenfutter kurzweiliger zu gestalten, bieten sich dem darbenden Fan jedoch viele Möglichkeiten, schließlich ist die Welt von "Mass Effect" multimedial gehörig erweitert worden mit einem Animationsfilm ("Mass Effect: Paragon Lost"), Romanen, Comics, Actionfiguren und einer eigenen Variante des Brettspielklassikers "Risiko".


Der renommierte US-Verlag Dark Horse, der auch die Comics zur Reihe veröffentlicht, veröffentlichte auch ein schönes "Mass Effect"-Artbook im Coffeetable-Format, das der Splitter Verlag nun auch in deutscher Übersetzung vorlegt (und damit gemeinsam mit dem Pendant zu "BioShock Infinite" in ein neues Geschäftssegment vorstößt) – wie gewohnt im edlen Hardcover, das sich aber nicht nur optisch als Aufputz des heimischen Buchregals eignet.


Auf 184 Seiten wird hier ein wahres Füllhorn an Informationen über den Leser ausgeschüttet, das unveröffentlichte Skizzen, Designs und Artworks nicht nur zu den maßgeblichen Protagonisten und Völkern aus erster Hand präsentiert, sondern auch Infos über Waffen, Fahrzeuge und Handlungsorte liefert. Näher kann man "Mass Effect" (zumindest auf Papier) fast nicht mehr kommen als mit diesem Buch, das übrigens auch Vorworte von Executive Producer Casey Hudson und Art Director Derek Watts enthält.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Splitter Verlag


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Lesebefehl!
Wenn der Sandmann wieder klingelt.
Was Sie schon immer über Sex wissen wollten, aber bisher nicht zu lesen wagten…
Cum As You Are!
Als er die Aufmerksamkeit von Galactus erweckt, wird Norin Radd von seiner Vergangenheit eingeholt.
Als Anleitung zur Rockstar- und Millionärswerdung darf man Gene Simmons' Buch nicht wirklich lesen.
Rock Classics
Facebook Twitter