SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #118 mit Interviews und Storys zu ANGELS & AIRWAVES +++ PLANLOS +++ TRIVIUM +++ BETONTOD +++ EVERLASTER +++ WHITECHAPEL +++ JOE BONAMASSA +++ BULLET FOR MY VALENTINE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Black Butler Season 3 Vol. 1

Um den Fall mehrerer vermisster Kinder aufzuklären, lassen sich Ciel und sein treuer Diener von einem Zirkus verpflichten.

(C) KAZÉ Anime / Black Butler Season 3 Vol. 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenKeine Angst, für "Black Butler: Book of Circus" muss keine Spoilerwarnung ausgegeben werden – schließlich lässt die finale Staffel die von KAZÉ parallel veröffentlichte zweite links liegen und orientiert sich stattdessen wieder am Manga, genauer gesagt am Handlungsbogen um "Noah's Ark Circus". In den zehn Folgen, von denen auf dem ersten Volume die erste Hälfte zu finden ist, erhält Ciel Phantomhive Tickets für einen Zirkus, der in der Stadt gastiert. Absenderin der Karten ist die Queen höchstpersönlich, die ihren "Wachhund" darum bittet, Untersuchungen anzustellen, ob das Verschwinden von Kindern in jenen Orten, in denen der Zirkus Station gemacht hat, in einem Zusammenhang steht.


Da sich nach dem Besuch einer Vorstellung zunächst keinerlei Anhaltspunkte dafür finden, dass dieser Verdacht zutreffen könnte, beschließt Ciel, undercover im Zirkus zu ermitteln. Sein Butler und er werden als Artisten aufgenommen, wobei es besonders ihm schwerfällt, sich mit den wenig vornehmen Gepflogenheiten anzufreunden, während der wie üblich souveräne Sebastian auch in der Manege zu brillieren weiß. Die Ermittlungen gestalten sich als äußerst schwierig, schließlich befinden sich die privaten Zelte der führenden Künstler in einem abgeschotteten Bereich, der von Schlangen bewacht wird. Und dann wäre auch noch der Shinigami William T. Spears, der sich ebenfalls in den Zirkus eingeschlichen hat.


Nachdem die zweite Staffel mit dem Clash zwischen Ciel und Alois Trancy einerseits sowie Sebastian und Claude Faustus andererseits die Pfade der Manga-Vorlage von Yana Toboso verlassen hat, setzt "Book of Circus" zeitlich nach dem Curry-Wettbewerb der ersten Season ein und fängt auch diesmal dessen düster-geheimnisvolle Stimmung samt komödiantischen Auflockerungen gewohnt toll ein. Langeweile kann da an keiner Stelle aufkommen, sowohl durch den genüsslich dargestellten Zwangsurlaub des vornehmen Phantomhive-Erben in der Unterschicht als auch die noch nicht beantwortete Frage, was es denn nun mit den spurlos verschwundenen Kindern im Umfeld des Zirkus auf sich hat.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: KAZÉ Anime




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Vampire haben's auch nicht leicht!
Wie ein modernes Sodom liegt die fiktive Stadt Bad City in die Nacht eingebettet.
Etwas ist faul im Staate Alayzard… doch nun auch auf der Erde!
Rebel Without A Pause!
Als ein "Dallas" für Geistesgestörte wird diese Serie auf der Rückseite der DVD-Box angepriesen.
Scott Lang kommt frisch aus dem Bau, ein ehrliches Leben in Freiheit wird ihm jedoch schwergemacht, und so lässt er sich dazu überreden, in das Haus des Physikers Henry Pym einzubrechen.
Rock Classics
Facebook Twitter