SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #121 mit Interviews und Storys zu PLACEBO +++ TAMAS +++ MEMPHIS MAY FIRE +++ CRISIX +++ MICHAEL SCHENKER GROUP +++ COLD YEARS +++ HALESTORM +++ PAPA ROACH +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Der Babadook

Licht aus, Schlafenszeit!

(C) Capelight Pictures / Der Babadook / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZurückgezogen lebt Amelia (Essie Davis) nach dem Tod ihres Mannes mit Sohn Samuel (Noah Wiseman) in einem alten Haus und versucht als Altenpflegerin über die Runden zu kommen. Zusätzlich zu ihren eigenen Traumata muss Amelia auch noch damit umgehen können, dass Samuel hyperaktiv ist und unter Halluzinationen leidet.


Als die beiden eine Schauergeschichte mit dem Namen "Mister Babadook" finden, geht der Albtraum los und Amelia beginnt, die vermeintlichen Halluzinationen ihres Sohnes zu teilen. Ein bitterlicher Kampf um Leib und geistige Gesundheit entbrennt, doch der Babadook hat sich seine Opfer längst ausgesucht.


Düster, packend und vor allem zu Beginn wunderbar unheimlich inszeniert, liefert die australische Regisseurin Jennifer Kent einen soliden Horrorstreifen ab. Zwar weist dieser gewisse Längen auf, kann aber durch gekonnte Schockeffekte und unheimliche Atmosphäre überzeugen.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Capelight Pictures




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Vampire haben's auch nicht leicht!
Wie ein modernes Sodom liegt die fiktive Stadt Bad City in die Nacht eingebettet.
Etwas ist faul im Staate Alayzard… doch nun auch auf der Erde!
Rebel Without A Pause!
Als ein "Dallas" für Geistesgestörte wird diese Serie auf der Rückseite der DVD-Box angepriesen.
Scott Lang kommt frisch aus dem Bau, ein ehrliches Leben in Freiheit wird ihm jedoch schwergemacht, und so lässt er sich dazu überreden, in das Haus des Physikers Henry Pym einzubrechen.
Rock Classics
Facebook Twitter