SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #115 mit Interviews und Storys zu BROILERS +++ DROPKICK MURPHYS +++ SAXON +++ CANNIBAL CORPSE +++ FAHNENFLUCHT +++ DINOSAUR JR. +++ EYEHATEGOD +++ THE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES +++ u.v.m. +++ plus CD mit 13 Tracks! Jetzt am Kiosk!

ABANDON - The Dead End

Black Star Foundation/Cargo

ABANDON The Dead End (c) Black Star Foundation/Cargo / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas Vorhaben, die aus Göteborg, Schweden stammenden ABANDON in eine musikalische Schublade pressen zu wollen, wäre in jedem Fall zum Scheitern verurteilt. Zumindest wird klar, dass man es hier mit etwas zu tun bekommt, das die dunkle Seite des inneren Selbst zu beleuchten weiß. Insofern dürfte es auch niemanden sonderlich verwundern, dass „The Dead End“ eine recht dunkel anmutende Platte geworden ist, die derart erdrückend wirkt, dass man sich nicht selten eine Pause wünscht, um sich von ABANDON zu erholen. Doch die pumpen immerfort und im gleichen Tempo Soundwälle vor sich hin und beschwören den Weltuntergang herauf. Irgendwo zwischen Progressive, Alternative, Downtempo und Metal wütet sich der schwedische Fünfer durch in Summe elf Songs, die einem stringenten Konzept unterliegen, dessen Intensität ohne den geringsten Zweifel stets spürbar ist. Für Freunde von NEUROSIS dürfte „The Dead End“ in jedem Fall ein interessantes Werk sein, erinnern ABANDON doch an so mancher Stelle an diese Referenz-Band.
www.myspace.com/inrealitywesuffer
Dennis Grenzel (5)
 
************************************************************************
 
Slam115 Cover U1 web grossJETZT IM HANDEL:RC31 Judas Priest Cover web gross
 
SLAM #115
  Plus CD! Ab 21.04.2021 am Kiosk oder im Abo!

ROCK CLASSICS #31: JUDAS PRIEST
Jetzt am Kiosk, direkt im Webshop oder in unserem Amazon-Shop!

 
SLAM @ Facebook - LIKEN und immer topinformiert sein!
 
************************************************************************
 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Rock Classics
Facebook Twitter