SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Magical Girl of the End 6

Kogami landet erneut in der Vergangenheit, in der Tsukune nicht die Apokalypse entfesseln kann, weil sie soeben verstorben ist.

(C) Tokyopop / Magical Girl of the End 6 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBeim vermeintlichen Showdown auf dem Dach des Krankenhauses hat er seine von einer zweiten Persönlichkeit besessenen Freundin Tsukune mit einer Art magischen Pistole umgepustet, doch damit ist Kogami noch lange nicht aus dem Schneider in Sachen "Magical Girls". Während ihn seine letzte Zeitreise um zehn Jahre zurückbefördert hat, landen sowohl er als auch Kaede, Akuta und Doktor Fukumoto drei Tage, nachdem das landesweite Massaker begann, in einer alternativen Welt. Hier scheint alles friedlich, es gibt keine tödlichen Gothic-Lolitas, die Menschen dahinmetzeln, weil Tsukune tot ist.


Wie Kogami und die anderen erfahren, ist sie kürzlich bei einem Verkehrsunfall getötet worden und kann somit ihr blutiges Spiel nicht mehr beginnen. Von eitel Sonnenschein kann aber trotzdem nicht die Rede sein, denn unversehens taucht jenes muskelbepackte "Magical Girl" auf, mit dem Akuta schon mehrmals aneinandergeraten ist. Und nicht nur der perverse Polizist, der gerne seine zwischenzeitlich erlangten Superkräfte zurück hätte, ist baff, als dann dieses nicht nur an ihrer Seite kämpft, sondern noch dazu eine um 20 Jahre ältere Version der kleinen Miu auftaucht.


Mit diesem Band mischt Kentaro Sato die Karten komplett neu und versetzt seine Figuren in eine Parallelwelt, in der aus Feinden plötzlich Freunde werden und hinter die Rolle von Tsukune bezüglich der magischen Apokalpyse unversehens ein großes Fragezeichen tritt. Die Überraschung ist jedenfalls mehr als gelungen und wird noch dazu mit der großen Auflösung, was es denn nun mit der Bezeichnung "Magical Girl" auf sich hat, auf knackige Weise verbunden. Bei so vielen Antworten, die diesmal präsentiert werden, brennt jedoch eine weiterhin unter den Fingernägeln: Wie geht es jetzt wohl weiter? Hoffentlich ebenfalls so turbulent und unberechenbar!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Tokyopop




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
THE CRAMPS waren das schaurig-schockierende Baby von Sänger Erick Purkisher alias Lux Interior und seiner Gemahlin Kristy Wallace alias Poison Ivy.
1989 entstand ein Song von WALTER ELF, dessen Titel ein Vierteljahrhundert später tatsächlich perfekt zum Erwerb eines Druckwerks motiviert.
Ausgerechnet kurz vor Weihnachten 1944 bricht an der Westfront in Belgien die Hölle auf Erden los.
Der einzig wahre Meister des Frägg!
Das Leben in London ist gefährlich, seit vor über 50 Jahren die Geisterseuche die Metropole heimsuchte. Doch es gibt Artefakte, die in ihrer Gefährlichkeit vieles übertreffen, was durch die dunklen Straßen der Stadt schleicht.
"Wie oft haben Sie sich in letzter Zeit über den Schwachsinn im Radio geärgert?"
Rock Classics
Facebook Twitter