SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Mark Brandis 31

Die Martin Luther King stürzt über neutralem Gebiet ab. Die verantwortlichen Behörden versuchen alles, um keinerlei Informationen an die Öffentlichkeit dringen zu lassen.

(C) Folgenreich/Universal Music / Mark Brandis 31 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNoch immer hat die Erdbevölkerung mit den Folgen der Zerstörung des Ikarus-Kometen zu kämpfen. Zwar ist die Staubschicht um den Planeten dünner geworden, doch nach wie vor muss die Menschheit mit den Nachwirkungen der plötzlichen Verdunklung leben. Dürre, Kälte und anhaltende Nahrungsknappheit bestimmen den Alltag in den beiden großen Machtblöcken der Welt. Die Bevölkerung sehnt sich nach einer Verbesserung der Lebensumstände. In dieser angespannten Situation stehen innerhalb der Union Neuwahlen für das Amt des Präsidenten an.


Schwierige Umstände bieten auch immer einen Nährboden für radikale Kräfte, die die Menschen mit leeren Versprechungen blenden und für ihre Ziele missbrauchen. Deshalb betrachtet eine Minderheit den politischen Aufstieg des Ex-Generals Dreyer mit gemischten Gefühlen. Doch scheinen seine Ankündigungen, die Versorgung der Menschen deutlich verbessern zu wollen, der Wahrheit zu entsprechen. Mark Brandis hat währenddessen mit ganz anderen Problemen zu kämpfen. Ein Schiff der Raumnotretter ist abgestürzt. Für sich schon eine Tragödie, doch erschwerend kommt hinzu, dass die Maschine delikaterweise über neutralen Boden crashte und man nicht bereit ist, die Überreste an die Union zurückzugeben.


Brandis zögert keine Sekunde und beschließt, der Angelegenheit vor Ort auf den Grund zu gehen und zu klären, wie es zu dem Absturz kommen konnte. Tatsächlich gelingt es ihm, eine Untersuchung des Wracks vornehmen zu können. Dabei macht er eine Entdeckung, die seine schlimmsten Befürchtungen in den Schatten stellen. Der fragile Frieden zwischen den beiden Machtblöcken ist in Gefahr. Einmal mehr findet sich Mark in der Rolle eines Troubleshooters wieder, der alles daransetzen muss, die Menschheit vor ihrem Untergang zu bewahren.


Langsam biegt die Serie "Mark Brandis" auf die Zielgerade ein, mit "Geheimsache Wetterhahn" liegt die vorletzte Folge des Epos vor. Unweigerlich wird einem dabei bewusst, dass eine der intelligentesten und durchgehend auf hohem Niveau produzierten Hörspielreihen ihren Abschied nimmt. Auch im aktuellen Fall stellt man einmal mehr unter Beweis, warum "Mark Brandis" im Science-Fiction-Genre eine Ausnahmerolle zufällt. Außerirdische und fremde Sternenreiche sucht man hier vergebens, erneut wird eine düstere und äußerst realistische Version der Zukunft der Menschheit entworfen.


Die größte Gefahr ist hier einmal mehr der Mensch selbst und die Folgen seines Handelns. "Geheimsache Wetterhahn" befasst sich mit den hässlichen Eigenschaften des Menschen. Anschaulich wird einem vor Augen geführt, wohin Selbstsucht, Gier und der Bedacht auf den eigenen Vorteil führen können. Dies geschieht, ohne den mahnenden Zeigefinger zu heben, sondern auf eine äußerst spannende Art und Weise.


Folge 31 ist eine gelungene Mischung aus Science-Fiction, Politthriller und Spionageabenteuer. Viele spannende Wendungen und neue Enthüllungen machen dieses Hörspiel zu einer äußerst unterhaltsamen Angelegenheit, die von wenigen Ausnahmen abgesehen auf ausufernde Actionsequenzen verzichtet. Im Gegensatz zu vielen anderen Episoden hat man sich dieses Mal dazu entschieden, der eigentlichen Handlung eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse voranzustellen. Eine Entscheidung, die durchaus sinnvoll ist, da die Vorkommnisse der aktuellen Geschichte auf eine Reihe vorheriger Begebenheiten fußt, deren Kenntnis wichtig ist, um der Story folgen zu können.


Über das Sounddesign von "Mark Brandis" zu schreiben ist eigentlich müßig, denn kaum jemand kreiert eine solch glaubwürdige und atmosphärische Geräuschkulisse wie die Produzenten von Interplanar. Egal, ob Dschungel, Raumstation oder futuristische Metropole – immer gelingt es den Machern, das gewisse Händchen für eine realistisch anmutende Untermalung unter Beweis zu stellen. Die kalten elektronischen Klänge der eingespielten Musikstücke tun ein Übriges, damit der Hörer eintauchen kann in eine Zukunft, die unter keinen guten Vorzeichen steht. Bei der Auswahl der Sprecher bleibt man sich treu und besetzt Rollen aus fremden Kulturkreisen wenn möglich mit Native Speakers. So verhindert man künstliche Dialekte und peinlich Akzente und erhöht die Glaubwürdigkeit.


Fast 20 Sprecher sind im Einsatz, um "Geheimsache Wetterhahn" Gestalt annehmen zu lassen. Dabei greift man wieder auf viele bekannte Stimmen zurück, so sind neben Michael Lott als Mark Brandis Martin Keßler, Martin May, Uwe Jellinek und Wolfgang Kaven zu hören. Alle Beteiligten agieren auf gewohnt hohem Niveau und lassen keine Schwachstelle erkennen. Wer auf der Suche nach gut produzierter Science-Fiction-Unterhaltung mit Anspruch ist, kommt an "Mark Brandis" nicht vorbei.


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Folgenreich/Universal Music




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
THE CRAMPS waren das schaurig-schockierende Baby von Sänger Erick Purkisher alias Lux Interior und seiner Gemahlin Kristy Wallace alias Poison Ivy.
1989 entstand ein Song von WALTER ELF, dessen Titel ein Vierteljahrhundert später tatsächlich perfekt zum Erwerb eines Druckwerks motiviert.
Ausgerechnet kurz vor Weihnachten 1944 bricht an der Westfront in Belgien die Hölle auf Erden los.
Der einzig wahre Meister des Frägg!
Das Leben in London ist gefährlich, seit vor über 50 Jahren die Geisterseuche die Metropole heimsuchte. Doch es gibt Artefakte, die in ihrer Gefährlichkeit vieles übertreffen, was durch die dunklen Straßen der Stadt schleicht.
"Wie oft haben Sie sich in letzter Zeit über den Schwachsinn im Radio geärgert?"
Rock Classics
Facebook Twitter Google+