SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Sex 1

Wenn Sex zum Ventil für ausgediente Heroen wird...

(C) Panini Comics / Sex 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAuch Superhelden werden von Sinnkrisen eingeholt, vor allem, wenn sie ihr Cape an den Nagel hängen. So ergeht es auch dem Kettenheiligen, einem ehemaligen Maskenträger, der fortan versucht, unter seinem bürgerlichen Namen Simon Cooke ein beschauliches Leben zu führen. Das gestaltet sich schwieriger als gedacht, gibt es einerseits doch die Bösewichte, welche die Abwesenheit des Kettenheiligen als Aufforderung sehen, sich fernab der Grenzen des Gesetzes auszutoben. Andererseits ist es das Leben als Durchschnittsmensch selbst, das Simon Cooke nicht so recht schmecken mag, fehlen ihm doch die Adrenalinkicks, die er bei der Jagd auf die finsteren Individuen verspürt hat.


Diesem Mangel an Spannung versucht der Held in Frühpension mittels sexueller Abenteuer beizukommen, und als er zu allem Übel auch noch Schattenluchs, einer alten Rivalin und Femme fatale in Form der mittlerweile ebenfalls bürgerlichen Puffmutter Annabelle Lagravenese, über den Weg läuft, scheint ihn seine Heldenvergangenheit endgültig einzuholen. Aber auch die große Firma unter dem Familiennamen leitet sich nicht von selbst und Simons Angestellte erwarten, dass er sich fortan als seriöser Chef der Firma etabliert und seinen Pflichten als Geschäftsmann nachkommt...


Mit viel Einfühlungsvermögen konzentriert man sich auf die Probleme im Leben nach einem Superheldendasein. Und auf Sex natürlich, welcher im düsteren Noir-Umfeld von Saturn City hemmungslos versaut dargestellt wird. Trotz mancher Szenen mit eindeutiger sexueller Härte drängt sich das Kopulieren nicht gänzlich in den Vordergrund, was der Handlung zugutekommt.


Das Ergebnis ist ein optisch düster und frivol gestalteter Comic von Joey Casey und Piotr Kowalski, der zwar auf Sex als Zugpferd setzt, jedoch primär die Probleme und Sehnsüchte eines ehemaligen Superhelden durchleuchtet. Melancholisch-finster inszeniert und erotisch nicht allzu übertrieben in Szene gesetzt, entwickelt dieser Comic seine Spannung vor allem durch die Leerstellen in der heldenhaften Vergangenheit des Protagonisten, welche dem Leser immer nur häppchenweise serviert wird.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Panini Comics



 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Go, Lügekatze, go!
Collector's item!
Lukas Faust kämpft mit den dunklen Vorzeichen seines Namens und seiner Herkunft. Ist er tatsächlich der Nachfahre des legendären Dr. Faust?
Gestatten, Gary. Neo-Geheimagent Gary.
Wer könnte ein Interesse daran haben, die erfolgreichen Theateraufführungen Henry Irvings zu sabotieren?
"Boyd ist nicht genug"!
Rock Classics
Facebook Twitter