SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Team Undercover 12

Eigentlich sollten es ein paar unbeschwerte Tage weitab vom Alltagsgeschehen werden, doch dann stößt das Team Undercover im Landschulheim auf die Legende der weißen Nonne.

(C) Contendo Media/Delta Music / Team Undercover 12 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEndlich einmal Zeit zum Durchatmen! Anstatt in der Schule büffeln zu müssen, geht es auf Klassenfahrt in den Odenwald. Eine Woche lang werden die Kinder in einem alten, umgebauten Kloster verbringen. Doch kaum angekommen, da ziehen auch schon dunkle Wolken am Horizont herauf. Bereits in der ersten Nacht wird man von einer unheimlichen Spukerscheinung heimgesucht. Allen sitzt der Schrecken tief in den Gliedern. Für Hannah, Eddie und Ben ist sofort klar: Dies ist ein neuer Fall für das Team Undercover.


Ohne lange zu zögern, beginnen sie mit ihren Ermittlungen. Bereits nach kurzer Zeit wird deutlich, dass das alte Kloster weitaus mehr Geheimnisse hinter seinen Mauern verbirgt als zunächst vermutet. Was hat es mit dem geheimnisvollen Buch auf sich, das der Neffe der Eigentümerin des Landschulheimes versteckt? Kann es sein, dass die Geschichte der weißen Nonne nicht nur eine Legende aus längst vergessener Zeit ist, sondern einen wahren Kern beinhaltet?


Dazu kommt ein zwielichtiger Hausmeister, der seine ganz eigenen Ziele verfolgt und den drei Freunden, wo immer sie ihm begegnen, das Leben schwer macht. Als wäre dies alles noch nicht genug, gibt es auch noch äußerst nervige Mitschüler, die ihre ganz eigene Vorstellung von einer gelungenen Klassenfahrt haben. Keiner aus dem Team Undercover konnte ja ahnen, dass ihre Nachforschungen plötzlich zu tödlichem Ernst werden und sie sich in Todesgefahr befinden.


Mit "Geisterspuk im Landschulheim" macht man nun das gute Dutzend an Folgen voll und wählt einen äußerst atmosphärischen Handlungsort für eine Geistergeschichte, die gerade in der anvisierten Zielgruppe Anklang finden dürfte. Vor der Kulisse eines düsteren Klosters aus dem Mittelalter, das nun als Jugendherberge fungiert, entfaltet sich eine Geschichte mit vielen unerwarteten Wendungen, die mit einer gelungenen Mischung aus spannenden und heiteren Momenten über mehr als eine Stunde gut zu unterhalten weiß.


Im Gegensatz zu früheren Folgen, bei denen eine längere Spielzeit leider auch das eine oder andere Mal gleichbedeutend mit einigen Längen in der Handlung war, wird in Fall von "Geisterspuk im Landschulheim" die längere Laufzeit genutzt, um der Geschichte den nötigen Raum zu bieten, sich entfalten zu können. So lässt sich das jederzeit mitschwingende Feeling einer Klassenfahrt erklären, das wohl jeder von uns kennt und hier mit scheinbarer Leichtigkeit eingefangen und zum Hörer transportiert wird. Die inhaltlichen Versatzstücke, wie etwa ein geheimnisvolles Tagebuch, mehrere Parteien auf der Suche nach einem möglichen Schatz und so weiter, sind nicht neu, werden aber auf neue Art arrangiert und mit viel Liebe zum Detail in Szene gesetzt.


Bei den Dialogen bleibt man der gewählten Linie treu und verwendet eine junge, frische Sprache, die zu keiner Zeit verkrampft oder gestelzt wirkt. Einziger Minuspunkt sind die kurzen Passagen, in denen doch ein übersinnlicher Hintergrund der Ereignisse angedeutet wird. Diese wollen nicht so wirklich zum Rest der Story passen und wirken eher wie Fremdkörper, hier hätte man sich besser auf eine reine Krimigeschichte beschränkt. Einen weiteren Pluspunkt hingegen gibt es dafür, auch diese Geschichte in Deutschland anzusiedeln und unter Beweis zu stellen, dass es auch hier Orte gibt, die bestens dazu geeignet sind, fernab jeder Piefigkeit spannende Geschichten zu erzählen.


Musik und Geräusche tun ein Übriges, um sich von "Geisterspuk im Landschulheim" gut unterhalten zu fühlen. Die eingesetzten Effekte passen hervorragend zur Kulisse und wirken nie zu übertrieben oder minimalistisch. Wie mittlerweile gewohnt, so bietet Contendo auch dieses Mal eine beeindruckende Anzahl namhafter Sprecher auf, um die Produktion mit Leben zu füllen. Ausnahmslos alle sind mit großem Eifer bei der Sache, aber neben den Hauptdarstellern sind es vor allem drei Sprecher, die sich besonders hervortun. Karin Lieneweg, die bereits über viele Jahre als Tante Mathilda der "drei Fragezeichen" agiert und hier gekonnt die resolute Herbergsmutter gibt, daneben Jannik Endemann als missverstandener Neffe und Bert Stevens in der Rolle des fiesen Hausmeisters.


Patrick Mölleken, Max von der Groeben und Theresa Schulte sind in ihren Rollen als Team Undercover angekommen und harmonieren nun als eingespieltes Team, das keine Wünsche offen lässt, wenn man sich auf die Suche nach einer guten Alternative zu den bereits etablierten Jugendhörspielen befindet. Contendo treibt seine beiden Hörspielserien mit großem Engagement voran und zeigt, dass man Kritik gegenüber offen gewesen ist und die wenigen Mängel endgültig der Vergangenheit angehören. Ich hoffe in Zukunft noch auf viele weitere spannende Hörspiele aus dieser Schmiede.


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Contendo Media/Delta Music




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Go, Lügekatze, go!
Collector's item!
Lukas Faust kämpft mit den dunklen Vorzeichen seines Namens und seiner Herkunft. Ist er tatsächlich der Nachfahre des legendären Dr. Faust?
Gestatten, Gary. Neo-Geheimagent Gary.
Wenn Sex zum Ventil für ausgediente Heroen wird...
Wer könnte ein Interesse daran haben, die erfolgreichen Theateraufführungen Henry Irvings zu sabotieren?
Rock Classics
Facebook Twitter Google+