SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Mark Brandis 27

Eine globale Katastrophe könnte das Ende der Menschheit bedeuten. Hunger ist zum größten Feind der Zivilisation geworden.

(C) Folgenreich/Universal / Mark Brandis 27 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Erde steht am Abgrund. Durch die Zerstörung des Meteoriten Ikarus ist der gesamte Planet in eine Staubschicht gehüllt, die die Sonne verdunkelt. Seit Monaten ist kein Regen gefallen und weltweit kommt es zu Missernten. Besonders hart trifft es Metropolis, die Hauptstadt der Union. Ohne eigene Ressourcen und mitten im Atlantik gelegen, kämpft die Bevölkerung ums nackte Überleben. Es droht eine Hungersnot. Das Schicksal von Millionen Menschen scheint besiegelt.


Da erfährt Mark Brandis von einem Gerücht aus der Zeit des Bürgerkriegs. Der General soll für den Notfall eine geheime Lebensmittelreserve angelegt haben. Dies könnte die Rettung für viele der Notleidenden bedeuten. Doch der General hat die Lage seines Lagers verschlüsselt. Mark Brandis ist sich sicher, den Code geknackt zu haben. Er vermutet die Nahrungsreserve auf dem Merkur. Die Skepsis ist groß, doch die Menschheit steht mit dem Rücken zur Wand. So macht sich Brandis mit einer kleinen Flotte auf den Weg zum Merkur, ohne zu wissen, was ihn dort erwarten wird.


Trotz der Tatsache, dass die Bücher von Nikolai von Michalewsky bereits einige Jahre auf dem Buckel haben, haben sie nichts von ihrer Aktualität und Brisanz eingebüßt. Hunger betrifft tagtäglich das Leben von Millionen von Menschen, ohne dass Linderung in Sicht ist. Ein akutes Problem, das in der aktuellen Folge von "Mark Brandis" aufgegriffen wird und lediglich in eine andere Zeit verlegt und mit anderen Umständen verknüpft wird. Der Plot der Geschichten unterscheidet sich erheblich von vielen anderen Publikationen im Science-Fiction-Bereich. Hier gibt es keine Aliens oder Themen, die weit weg sind von unserer heutigen Umwelt. Reale Bedrohungen für die heutige Menschheit werden aufgegriffen und in packenden SF-Geschichten verarbeitet.


Dass dabei keine Langeweile aufkommt verdankt man zwei Umständen: Der äußerst sorgfältigen Ausarbeitung der Bedrohungsszenarien und den glaubwürdigen Figuren. Mark Brandis und seine Raumnotretter agieren als Menschen wie du und ich und dadurch entsteht ein hoher Identifikationsfaktor mit den Akteuren. Gerade die Tatsache, dass es hier keine strahlenden Helden oder eine simple Einteilung in schwarz oder weiß gibt, verdankt die Serie ein anhaltendes Interesse über bald 30 Folgen.


Inhaltlich ist die Serie "state of the art" und braucht keinerlei Vergleiche mit Konkurrenten zu fürchten, auch wenn diese einen anderen Ansatz haben als "Mark Brandis". Letztendlich zählt nur, wie gut sich der Hörer von den Geschichten unterhalten fühlt. Die Musikstücke, die in "Metropolis-Konvoi" zum Einsatz kommen, passen gut zur düsteren Stimmung des Hörspiels und vermitteln sowohl ein Gefühl für die verzweifelte Lage der Menschheit, aber auch den Hoffnungsschimmer, den Mark Brandis' Mission mit sich bringt und unter welcher Dramatik sie zu Ende gebracht wird.


Wie eigentlich in jeder Folge, so wird auch bei "Metropolis-Konvoi" nicht mit Sprechern gegeizt. Fast 20 Stimmen veredeln die Produktion aus dem Haus Interplanar und dies sind fast ausschließlich keine Unbekannten. So sind wieder einmal neben Michael Lott in der Rolle von Mark Brandis einige markante Stimmen zu hören: Martin Keßler als Pablo Torrente, David Nathan als Grischa Romen und Claudia Urbschat-Mingues als Rebecca Levy, allesamt Schwergewichte unter den Synchronsprechern. Dazu kommen über ein Dutzend weitere interessante Stimmen, die "Metropolis-Konvoi" zu einer runden Sache werden lassen.


Dass hier Profis am Werk sind, versteht sich von selbst und ist in jeder Minute zu hören, anderenfalls könnte diese Serie nicht derart natürlich klingen. Das Cover ist in der Tradition der Serie gehalten, gehört aber zu den eher nichtssagenden Vertretern der bisherigen Veröffentlichungen. Eigentlich lässt einen nur eine Frage bange in die Zukunft schauen: Was passiert mit "Mark Brandis", wenn die Romanvorlagen zur Neige gehen?


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Folgenreich/Universal Music



 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Ja, dürfen die das?
Für Bond- und Thriller-Fans ist die Reihe unumgänglich, im Speziellen gehören diese schicksalsträchtigen Bände zum Besten was Fleming je geschrieben hat.
Ohne jede Vorwarnung wird Felix Orlov entführt. Seine Assistentin Molly wird gejagt und muss um ihr Leben fürchten.
Sie sind Urgesteine im österreichischen Musikzirkus.
Während Hit-Girl im Gefängnis schmort, vernachlässigt Dave seine Superhelden-Karriere zugunsten der Freuden des Fleisches.
Street Justice!
Rock Classics
Facebook Twitter Google+