SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Mord in Serie 11

Aus heiterem Himmel sieht sich die Feuerwehrbeamtin Carolin Dietrich mit einer Entführung konfrontiert, bei der sie die einzige Hoffnung auf Rettung für das Opfer ist!

(C) Contendo Media/Delta Music / Mord in Serie 11 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSilvester, der letzte Tag des Jahres. Die Notrufzentrale der Bremer Feuerwehr ist auf die üblichen Vorkommnisse eines solchen Tages eingerichtet. Man rechnet mit den klassischen Ereignissen, die zu einem Notruf führen, Verletzungen durch Feuerwerkskörper, Brände und Schlägereien. Doch den Anruf, den die diensthabende Beamtin, Carolin Dietrich, an diesem Tag annimmt, trifft sie vollkommen unvorbereitet. In der Leitung ist ein elfjähriger Junge, der mit leiser, ängstlicher Stimme berichtet, dass er und seine Mutter von einem Unbekannten entführt worden sein. Er habe keine Ahnung, wo er sich befinde und was der Mann eigentlich von ihnen will. Seine Mutter ist ohnmächtig und die einzige Verbindung zur Außenwelt ist ein Handy, das er in einer Ecke des Raums, in dem sie gefangen sind, gefunden hat.


Dietrich schaltet die Kollegen der Polizei ein und bittet sie, den Jungen schnellstmöglich zu finden. Die Beamten sind zuversichtlich, dass ihnen dies gelingt, schnell können sie das Handy des Kindes orten und stellen fest, dass Mutter und Sohn in einem fahrenden Lastwagen gefangengehalten werden. Ohne große Probleme können sie dessen Verfolgung aufnehmen. Auf einem abgelegenen Rastplatz gelingt den Einsatzkräften der Zugriff, doch zu ihrem Entsetzten müssen sie feststellen, dass der Wagen leer ist. Wohin wurden die Geiseln verschleppt? Der Akku des Jungen ist schwach, es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Carolin Dietrich ist die einzige Chance zur Befreiung der Entführungsopfer. Nicht im Traum hätte sie daran gedacht, dass ihr heutiger Dienst einen solchen Verlauf nehmen würde.


Man bleibt dem Konzept treu, mit jeder Folge eine abgeschlossene Geschichte zu erzählen. "Bei Anruf Angst" ist erneut ein spannender Thriller mit unverhofften Wendungen, beheimatet in deutschen Gefilden. Die aktuelle Episode greift ein klassisches Thema vieler Thriller und Krimis auf. Die einzige Verbindung einer hilfsbedürftigen Person zur Außenwelt ist eine Telefonverbindung, die um keinen Preis unterbrochen werden darf. Dass der Beginn einer solchen Geschichte in vielen Merkmalen anderen Storys aus diesem Genre ähnelt, versteht sich dabei fast von selbst.


Schließlich muss am Anfang berichtet werden, wie die ungewöhnliche Verbindung zwischen Opfer und Hilfeleistenden zustande kommt, dabei sind die Möglichkeiten natürlich limitiert. Was man aus dem weiteren Verlauf der Geschehnisse macht, liegt dann jedoch wieder allein beim Autor und den Produzenten. Hier gelingt es Markus Topf, eigene Wege zu beschreiten. Natürlich ist sein Thriller nicht die erste Geschichte, in der Menschen auf Autobahnen und Landstraßen entführt werden, doch werden "Bei Anruf Angst" bekannte Motive so arrangiert, dass etwas Neues entsteht, das den Hörer in den Bann schlägt.


Dazu kommt in diesem Fall ein Tatmotiv, das brandaktuell ist und immer wieder durch die Medien geistert. Kindesentführung ist ein Thema, das in unserer Gesellschaft viele Menschen berührt, ein Grund mehr, der dieser Folge eine besondere Brisanz verleiht und die Spannungsschraube anzieht. Die eingesetzte Musik ist wieder einmal gut gewählt, um eine schnell voranschreitende Handlung zu untermalen und den zeitlichen Druck, unter dem die Personen agieren, zu unterstreichen. Zum Abschluss gibt es wieder einen Bonustrack eines Künstlers aus dem Pop- und Wave-Bereich.


Getragen wird dieses Hörspiel vom Zusammenspiel zweier Personen, des entführten Kindes und seiner einzigen Verbindung zur Außenwelt, der Beamtin der Feuerwehr. Daniela Hoffmann, ein alter Hase der Sprecherzunft, liefert einmal mehr einen grandiosen Job ab.  Man kauft ihr die besorgte Beamtin jederzeit ab. Doch noch viel beachtlicher ist die Leistung von Moritz Jasperbrinkmann als entführter Jeremy Hansen. Die Angst und Verwirrung des Jungen ist in jeder Sekunde fast greifbar und man kommt nicht umhin, sich mit dem Schicksal des Kindes zu identifizieren, und seiner Rettung entgegenzufiebern. Eine sprachliche Leistung, die sicherlich nicht von jedem Nachwuchssprecher in dieser Eindringlichkeit erreicht wird. Dazu kommen einige Nebenrollen, die ebenfalls mit bekannten Sprechern wie Uwe Jellinek, Robert Kotulla und Gerald Paradies besetzt wurden.


Erwähnt werden sollte an dieser Stelle auch ein Kurzporträt des Autors Markus Topf im Booklet. Dort gibt er einen kurzen Abriss über sein bisheriges Schaffen, was nicht nur ausgewiesene Fans des Kölners interessieren dürfte. "Bei Anruf Angst" zählt sicherlich zu den bisher besten Veröffentlichungen der Serie, denn hier bewegt man sich was Inhalt, Produktion und Spannung betrifft, auf einem durchweg hohen Niveau. Neben "Schwarze Witwen" mein ganz persönliches Highlight der Serie.


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Contendo Media/Delta Music



 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Ja, dürfen die das?
Für Bond- und Thriller-Fans ist die Reihe unumgänglich, im Speziellen gehören diese schicksalsträchtigen Bände zum Besten was Fleming je geschrieben hat.
Ohne jede Vorwarnung wird Felix Orlov entführt. Seine Assistentin Molly wird gejagt und muss um ihr Leben fürchten.
Sie sind Urgesteine im österreichischen Musikzirkus.
Während Hit-Girl im Gefängnis schmort, vernachlässigt Dave seine Superhelden-Karriere zugunsten der Freuden des Fleisches.
Street Justice!
Rock Classics
Facebook Twitter Google+