SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Ralph Azham 4

Flesh AND Fantasy!

(C) Reprodukt / Ralph Azham 4 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenFast wäre ich von einer Trondheim`schen Lawine verschüttet worden, was ich vielleicht sogar begrüßt hätte. Der Ausnahmeverlag Reprodukt hat nämlich die letzten beiden Bände des "Ralph Azham"-Epos im kürzesten Abstand veröffentlicht, nachdem die Wartezeit zwischen Band 2 und 3 über ein Jahr betragen und dadurch die ohnehin schon zum Zerreißen gespannten Lesenerven malträtiert hat. Es wird nicht gespoilert und es ist sicher keine Überraschung, dass das bläuliche Entenwesen Ralph Azham auch dieses Mal die erste Geige spielt und im Vorgängerband nicht das Zeitliche gesegnet hat. Nein, nein, Ralph wird uns, seinen Mitstreitern und vor allem seinen Gegnern hoffentlich noch länger das Leben schwermachen. Auf seiner epischen Quest trifft er auf neue Gegner, die sich bald als Mitstreiter zu erkennen geben, und stürzt sich sogar in ein pikant-gefährliches Liebesabenteuer mit einem gewohnt-verschrobenen Charakter, der es in sich hat und noch für viele schicksalshafte Momente sorgen wird.


Für viele Tote wird aber bereits jetzt schon gesorgt, denn der Bodycount im vierten Band von "Ralph Azham" ist bislang der höchste in der Reihe. Das Blut tropft fast schon zwischen den Seiten heraus – andererseits verhält es sich ebenso mit den Freudentränen, welche die Augenwinkel des Lesers weithin ausspritzend verlassen. Nicht nur in der grauen Winterzeit ist das Werk von Lewis Trondheim das beste Antidepressivum: Der (hervorragend aus dem Französischen übersetzte) Wortwitz, kombiniert mit dem einzigartigen Zeichenstil und der unglaublich künstlerischen Kolorierung (von der talentierten Kollegin Brigitte Findakly umgesetzt), die einen fast wie in einen Swimmingpool aus Farben eintauchen lässt, sowie die wunderschöne "Verpackung" des Bandes machen "Ralph Azham" auch dieses Mal zum unverzichtbaren Lese- und Staunmaterial. Einziges Manko: Auch "Ein vergrabener Stein bleibt dumm" ist leider wie immer viel zu kurz – wir wollen mehr, mehr, mehr!


 
# # # Thomas Sulzbacher # # #



Publisher: Reprodukt




 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Ja, dürfen die das?
Für Bond- und Thriller-Fans ist die Reihe unumgänglich, im Speziellen gehören diese schicksalsträchtigen Bände zum Besten was Fleming je geschrieben hat.
Ohne jede Vorwarnung wird Felix Orlov entführt. Seine Assistentin Molly wird gejagt und muss um ihr Leben fürchten.
Sie sind Urgesteine im österreichischen Musikzirkus.
Während Hit-Girl im Gefängnis schmort, vernachlässigt Dave seine Superhelden-Karriere zugunsten der Freuden des Fleisches.
Street Justice!
Rock Classics
Facebook Twitter