SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Mark Brandis – Raumkadett 2

Ein Traum ist wahrgeworden: Mark Brandis hat es geschafft und wurde an der neu gegründeten Astronautenschule aufgenommen.

(C) Folgenreich/Universal Music / Mark Brandis - Raumkadett 2 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEin Jahr ist verstrichen und Mark Brandis ist so aufgeregt wie noch nie zuvor in seinem Leben. Er gehört zu den wenigen Auserwählten, die den ersten Jahrgang der neu gegründeten Astronautenschule stellen. Seinen Platz erhielt Mark nur aufgrund seiner besonderen Verdienste im All, was ihm zu einer Ausnahmestellung unter den anderen Schülern verhilft, denn er ist der einzige unter ihnen, der bereits erste Erfahrungen im Weltraum sammeln konnte. Doch der Start an der neuen Schule verläuft vollkommen anders, als die neuen Kadetten es erwartet hätten. Anstatt sich durch Monate voller trockener theoretischer Aufgaben arbeiten zu müssen, sollen sie direkt ohne weitere Verzögerung zu ihrer ersten Reise ins Weltall aufbrechen.


Die neuen Schüler können ihr Glück kaum fassen und freuen sich riesig. Kaum hat man den Start hinter sich gebracht, sind alle mit Feuereifer dabei, die ihnen gestellten Aufgaben an Bord des Raumschiffs zu übernehmen. Doch dann kommt es zu einem unvorhergesehenen Zwischenfall. Das Schiff wird beschossen. Steht ein neuer Konflikt mit den Republiken bevor? Diese Frage scheint zunächst zweitrangig, denn das Schiff ist schwer beschädigt und die Überlebenden müssen ihr gesamtes Können und Wissen aufbieten, um zur Erde zurückzugelangen. Und ehe sich Mark Brandis versieht, befindet er sich bereits mitten in einem neuen Abenteuer.


Der Rückblick auf die Jugendjahre von Mark Brandis setzt sich fort. "Verloren im All" thematisiert Mark Brandis' Aufnahme an der Astronautenschule. Im Gegensatz zu seinen späteren Abenteuern steht hier nicht der besonnene und überlegt handelnde Raumcommander im Mittelpunkt des Geschehens, sondern ein junger Mann, der versucht, sich seinen größten Wunsch zu erfüllen und dabei immer wieder mit neuen Gefahren konfrontiert wird, die in den Weiten des Alls lauern.


Nach einer kurzen Passage, in der die neuen Charaktere eingeführt und vorgestellt werden, geht die zweite Folge der Reihe direkt in die Vollen und präsentiert dem Hörer eine spannende und höchst dramatische Story. Dabei lebt die Geschichte von zwei Faktoren, die die Spannungskurve über lange Zeit weit oben halten: Gelingt es den Raumkadetten, den Kampf gegen die Zeit zu gewinnen und zur Erde zurückzukehren und schaffen sie es, sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Team zusammenzufinden? Dies ist auch das eigentliche Kernthema dieser Folge, und zwar wie Menschen unter Extremsituationen agieren.


Wohin die Reise dieser Folge letztendlich geht, dürfte nur für beinharte SF-Fans erkennbar sein, alle anderen Hörer werden bis zum Schluss ihre helle Freude an dieser Episode haben und mit einem unerwarteten Ende belohnt. Die Geräusche und Soundeffekte sind gut platziert und tun ein Übriges, um sich schnell in der Welt von Morgen zurechtzufinden und einen realistischen Anstrich zu verleihen. In diesem Punkt muss sich die Serie keinesfalls hinter dem großen Bruder verstecken und kann problemlos dessen hohen Standard halten. Das Cover ist in kühlen Blautönen gehalten und kommt leider ein wenig nichtssagend daher, da war das Cover der ersten Folge doch deutlich ansprechender.


Erneut ist Michael Lott als Erzähler zu hören und bringt dem Publikum seine Abenteuer aus Jugendjahren näher. Wie gewohnt macht er dabei eine ausgesprochen gute Figur und steht seiner Arbeit in der Rolle des erwachsenen Mark Brandis in nichts nach. Neben den auch in dieser zweiten Folge überzeugenden Daniel Claus kommt eine ganze Anzahl von Nachwuchstalenten zum Einsatz, die ohne Ausnahme überzeugen können und zeigen, dass die nächste Generation von Sprechern bereits in den Startlöchern scharrt. Dazu gibt es noch einen Kurzauftritt von Peter Groeger als Gärtner. Auch der zweite Output von "Mark Brandis -  Raumkadett" weiß zu gefallen und ist eine willkommene Ergänzung zu den Abenteuern des erwachsenen Mark Brandis. Interplanar zeigt einmal mehr, dass man sich auf gehobene SF-Unterhaltung versteht, so kann es gerne weitergehen!


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Folgenreich/Universal Music




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Ja, dürfen die das?
Für Bond- und Thriller-Fans ist die Reihe unumgänglich, im Speziellen gehören diese schicksalsträchtigen Bände zum Besten was Fleming je geschrieben hat.
Ohne jede Vorwarnung wird Felix Orlov entführt. Seine Assistentin Molly wird gejagt und muss um ihr Leben fürchten.
Sie sind Urgesteine im österreichischen Musikzirkus.
Während Hit-Girl im Gefängnis schmort, vernachlässigt Dave seine Superhelden-Karriere zugunsten der Freuden des Fleisches.
Street Justice!
Rock Classics
Facebook Twitter