SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Planet der Affen

Es war 1963, als Pierre Boulle mit diesem Roman den Grundstein für einen der wohl erfolgreichsten Sci-Fi-Franchises legte.

(C) Cross Cult Verlag / Planet der Affen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenFünf Jahre danach kam die erste Adaption mit Charlton Heston auf die Leinwand. 2014, ganze 51 Jahre nach der Romanvorlage, hat die Idee nichts von ihrer Faszination verloren und wird immer noch im Kino verwurstet. Doch zurück zum Original: Selten zuvor ist den Menschen ein so abscheulicher Spiegel vorgehalten worden wie von Pierre Boulle, der die Selbstverständlichkeit, mit der sich der Homo sapiens als herrschende Rasse präsentiert, ordentlich aufs Korn nimmt.


Der Narzissmus der Menschheit wird schonungslos dargestellt und auch unser Umgang mit Tieren durch die vertauschten Rollen kritisch hinterfragt. Neu aufgelegt und frisch übersetzt, wird es Zeit, sich mal ernsthaft mit dem Anlass für den ganzen Affenzirkus auseinanderzusetzen und zum Originalroman zu greifen.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Cross Cult Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Ja, dürfen die das?
Für Bond- und Thriller-Fans ist die Reihe unumgänglich, im Speziellen gehören diese schicksalsträchtigen Bände zum Besten was Fleming je geschrieben hat.
Ohne jede Vorwarnung wird Felix Orlov entführt. Seine Assistentin Molly wird gejagt und muss um ihr Leben fürchten.
Sie sind Urgesteine im österreichischen Musikzirkus.
Während Hit-Girl im Gefängnis schmort, vernachlässigt Dave seine Superhelden-Karriere zugunsten der Freuden des Fleisches.
Street Justice!
Rock Classics
Facebook Twitter Google+