SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Movie-Review: Star Trek – Original Motion Picture Collection 1-6 (Paramount Home Entertainment)

Von den stolzen Höhen in "Der Zorn des Kahn" bis hin über die tiefen Abgründe in "Am Rande des Universums" bietet die Star Trek: Original Motion Picture Collection eine ganze Galaxie an hochwertiger Science Fiction Spannung. Betrachtet man die Filme aber nur einzeln, so versäumt man das ganz Spezielle hinter diesem kultigen Sci-Fi Spektakel.
startrekmovies (c) Paramount Home Entertainment / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie kürzlich erschienene Blu-Ray Edition beinhaltet alle sechs Kinoabenteuer (plus Bonusdisc als Schmankerl) mit der klassischen Crew der Enterprise und bietet uns einen einmaligen Einblick in das Star Trek Phänomen. Mit der Originalbesetzung der Enterprisecrew, angeführt von "Bill" Shatner, waren die Filme bemüht das Star Trek Universum zu erweitern und auf der Welle des neu geweckten Science Fiction Hype mitzureiten, den George Lucas’ mit seinem 1977 erschienenen Werk "Star Wars" geschaffen hat. Mit Erfolg – die folgende Filmreihe hat geholfen das Star Trek Universum zu verjüngen, was zu vier weiteren Star Trek TV Serien und vier Filmen mit der Next Generation Crew führte.


Man kann die Filme, wie schon vorher erwähnt, in ihre Einzelteile zerpflücken, oder sie aber als Ganzes betrachten und dabei zusehen, wie normale Arbeitskollegen durch die unvergesslichen Abenteuer, die sie miteinander erleben zu einem coolen Haufen zusammenwachsen – also so wie wir sie lieben gelernt haben.


Wenn man sich alle sechs Filme in einer einzigen "Star Trek Session" hintereinander ansieht, vorausgesetzt man hat genug Koffeinhältiges intus, erkennt man viele der Zusammenhänge, die man ansonsten gar nicht richtig bemerkt und bekommt einen neuen (erleuchtenden) Durchblick für die eigentliche Idee die dahinter steckt.


Zum Beispiel dient "Star Trek: Der Film" eigentlich nur dazu, um uns das Franchise mitsamt der klassischen Besatzung wieder ins Gedächtnis zu rufen und zu sagen "We are back!". Bei "Zorn des Khan" gehts dann schon wesentlich feuriger zur Sache – dieser Streifen bietet alles, was dazu gehört: Weltraumgefechte, Rachegelüste, tiefe Emotionen und Captain Kirk’s unvergessliches "Khaaaan!!!". Das coole ist außerdem, dass der Film eine Brücke zu der klassischen Serie in den Sechzigern bildet, wo Captain Kirk und seine Crew erstmals auf Khan und die restliche Besatzung der "Botany Bay" treffen.


Dieses Star Trek Six-Pack hat’s ganz schön in sich und ist bis obenhin mit "leckeren" Extras vollgepackt. Wir reden hier von mehr als 14 Stunden, davon über zweieinhalb Stunden brandneue, noch nie zuvor gezeigte "Behind the scenes" und "real life stories"!
Zusätzlich hat jeder Film seine eigene "Schiffsdatenbank", die jederzeit während dem laufenden Film als Pop up abgerufen werden kann und ausführliche Hintergrundinfos zu Film, Crew und sonstigem bietet.


Aber all diese Extras verblassen im Vergleich zu dem, was sich auf der siebten Disc befindet. Die Rede ist vom "Captains summit", wo zum ersten Mal überhaupt William Shatner, Leonard Nimoy, Patrick Stewart, und Jonathan Frakes sich zusammen mit Whoopie Goldberg, für über 70 Minuten in einer gemütlichen Runde zusammensetzen und "Alltägliches" aus der Welt von Star Trek besprechen. Das Treffen bietet interessante Einblicke, wie zum Beispiel die Tatsache, dass es gar nicht geplant war, Spock wiederauferstehen zu lassen.


Alle Filme wurden in High Definition remastered, außer "Zorn des Khan", den man einer Rundumerneuerung unterzogen hat. Egal ob nur Science Fiction- oder Star Trek Fan, diese Reihe gehört in jedes DVD/ Blu-Ray Regal.


# # # Michel Bakhoum # # #
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Eine der gelungensten Comicverfilmungen aller Zeiten ist als Edition mit limitiertem Kunstdruck neu herausgekommen.
Neuauflage einer Urproduktion der Monty Python-Komiker – zugreifen!
Unsere Empfehlungen für Filmenthusiasten.
"Spaceballs" – Die Kult-Persiflage des Sci-Fi Genres ist nun endlich auch in High Definition verfügbar. Möge der Saft mit dir sein – may the Schwartz be with you!
Endlich gibt es einer der besten Superhelden-Zeichentrickserien aus den 1990er Jahren auf Silberscheibe – mit allem, was den Mythos von Marvels Mutanten ausmacht!
Mit "Die Unbestechlichen" (englischer Originaltitel: "The Untouchables") gelang Brian De Palma 1987 nicht nur ein Gangsterfilm-Klassiker, sondern auch das Revival eines Filmgenres.
Rock Classics
Facebook Twitter