SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Knochensplitter

Ein ungeheuerliches Verbrechen hält das ganze Land in Atem. Wer würde soweit gehen, ein kleines Kind zu verstümmeln, um seine Forderungen durchzusetzen?

(C) Manhattan Verlag / Knochensplitter / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie beiden Halbfinalistinnen der TV-Talentshow "Britain`s Next Big Star", Alison MacGregor und ihre Tochter Jenny, sind entführt worden. Das gesamte Land nimmt Anteil an ihrem furchtbaren Schicksal. Als sich die Entführer mit einem Schreiben an die Öffentlichkeit wenden, explodiert der Medienrummel um die verwitwete, junge Mutter und ihre talentierte Tochter. Ihr Song war bereits vor ihrem Verschwinden ein Hit, erobert nun allerdings im Eiltempo die Charts und ihre Gesichter sind omnipräsent.


So wird der Aufforderung ihrer Peiniger großzügig Folge geleistet in Form eines Spendenmarathons, dessen Erlös ihnen ausgehändigt werden soll. Um zu unterstreichen, wie ernst ihnen ihre Forderungen sind, schneiden sie dem kleinen Mädchen den kleinen Zeh ab und schicken ihn an die Medien.


Die Polizei von Aberdeen und allen voran Logan McRae setzen alles daran, die Entführer dingfest zu machen, doch man tappt hinsichtlich ihrer Identität vollkommen im Dunkeln, da sie weder am Tatort noch in ihren Videos Spuren hinterlassen. Als ob dies nicht schon genug wäre, kommt noch der alltägliche Wahnsinn hinzu, mit dem sich die Polizei Aberdeens herumschlagen muss: Skrupellose Gangster, die für Drogen und wenige Pfund bereit sind, beinahe alles zu tun, dazu Nachahmungstäter, die sich die Entführer von Alison MacGregor zum Vorbild nehmen.


Stuart MacBride ist zurück, um den Leser einmal mehr die menschlichen und moralischen Abgründe einer schottischen Großstadt zu präsentieren. Als Medium für einen ungeschönten Blick auf seine Stadt Aberdeen wählt er erneut den Thriller und schickt seinen "Helden" Logan McRae zum bereits siebten Mal hinaus auf die Straßen der grauen Stadt am Meer, um sich dem Verbrechen entgegenzustemmen.


Dabei herausgekommen ist ein erstklassiger Roman, der es schafft, dem mehr als bekannten Motiv der Kindesentführung eine neue Facette hinzuzufügen. Eine Freiheitsberaubung im Fokus des öffentlichen Interesses, bei der jeder Einzelne über die Möglichkeit verfügt, das Schicksal einer jungen Mutter mitzubestimmen, ist eine erfrischend neue Komponente eines hinlänglich bekannten Themas.


Gleichzeitig greift MacBride ein Medienphänomen unserer Zeit auf, die Castingshows. "Knochensplitter" zeigt die ungeschönte Realität, in der Talente verheizt werden, um den Voyeurismus der Massen zu befriedigen. Menschen, die für einen kurzen Moment im Rampenlicht bereit sind, alles zu tun und fallen gelassen werden wie eine heiße Kartoffel, wenn es an der Zeit ist, die nächste Sau durchs Dorf zu treiben.


So gelingt es Stuart MacBride, in einem spannend gestalteten Krimi eine gehörige Portion Sozialkritik zu verpacken, ohne das es auch nur einen Moment aufgesetzt wirkt. Ein guter Krimi lebt nicht allein von einer spannenden Geschichte, sondern auch zu einem gehörigen Maß von seinen Figuren. Auch in diesem Punkt gelingt es dem Autor, seine Leser schnell auf seine Seite zu ziehen, die Figuren sind glaubhaft und schnell überkommt einen das Gefühl, es seien alte Bekannte. Zudem sind es gerade die Mitarbeiter der Aberdeener Polizei die für die wenigen komischen Momente des Romans sorgen, die auch dringend notwendig sind bei  all der Gewalt und Verkommenheit, die sich zwischen den Buchdeckeln verbergen. Das seine Figuren letztendlich auch nur Menschen sind, wird einem besonders dann gewahr, wenn sie ihre Schwächen und Fehler offenbaren und zeigen dass hier keine Übermenschen am Werk sind.


Trotz der Tatsache dass "Knochensplitter" bereits der siebte Band der Logan McRae Reihe ist, gibt es keine Abnutzungserscheinungen zu verzeichnen. Es kann nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Stuart MacBride auch in Deutschland aus der zweiten Reihe der Kriminalautoren hervortritt und seinen wohlverdienten Platz unter den ganz Großen seiner Zunft einnimmt. "Knochensplitter" ist ein spannender Thriller bis zur letzten Seite, der mit einer erfrischend neuen Thematik um die Ecke schaut.



# # # Justus Baier # # #



Publisher: Manhattan Verlag





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Passend zum Start des ersten Films von Peter Jacksons Trilogie "Der Hobbit" erscheint nun dieses schon recht ansehnliche Büchlein, welches versucht, das spannende Leben von Herrn Tolkien auf 136 Seiten unterzubringen.
Wer steigt aus dem Wasser und bringt Leid und Pein, das kann doch nur Rick Silver sein!
Das (zum Glück nur vorläufige) Finale wartet wieder mit jeder Menge Arbeit für die Lachmuskeln auf.
Die Sterberate eines abgelegenen Sanatoriums in Schottland weckt das Interesse John Sinclairs. Johns schlimmster Verdacht wird bestätigt, denn in dem Altenheim sind teuflische Mächte am Werk.
Ein Kultstar Hollywoods ist dieses Jahr 50 geworden und zu seinen Ehren erscheint dieser opulente Bildband, der ihn aus mehreren Blickwinkeln betrachtet.
Der 21-jährige Devin Jones, seines Zeichens Studienanfänger mit frisch gebrochenem Herzen und gelegentlichen Selbstmordgedanken, ergattert Anfang der 1970er Jahre den Job als Sommeraushilfskraft in einem Vergnügungspark.
Rock Classics
Facebook Twitter