SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #121 mit Interviews und Storys zu PLACEBO +++ TAMAS +++ MEMPHIS MAY FIRE +++ CRISIX +++ MICHAEL SCHENKER GROUP +++ COLD YEARS +++ HALESTORM +++ PAPA ROACH +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Batman Graphic Novel Collection 47

Der neue Pinguin hält den Dunklen Ritter, der eigentlich Zeit für die Trauerarbeit benötigen würde, ordentlich auf Trab.

Batman Graphic Novel Collection 47Unter dem Titel "Der Herrscher von Gotham Teil 2" schließt die vorliegende Ausgabe angenehmerweise direkt an die vorangegangene an (bei Eaglemoss bekanntlich keine Selbstverständlichkeit) und schildert den Abschluss von Ignatius Ogilvys Plänen, seinen bisherigen Arbeitgeber Oswald Cobblepot zu beerben. Als Kaiser Pinguin hat er es binnen kürzester Zeit geschafft, das Imperium des Pinguins vollständig zu übernehmen und seine Autorität gegenüber den niederen Chargen durchzusetzen. Nun wagt er es sogar, den Mitternachtsdetektiv herauszufordern, der von ihm bei der letzten Begegnung noch gnädigerweise verschont wurde.


Während sich das Crossover "Death of the Family" parallel zu den ersten Kapiteln von John Laymans Storyline entfaltete und inzwischen noch dazu Damian Wayne getötet wurde, gilt es nun Victor Zsasz zurück ins Arkham Asylum zu verfrachten. Doch nicht nur hier hat Ogilvy seine Finger im Spiel, sondern auch bei der unversehens über Gotham City hereingebrochenen Seuche, welche die Bewohner eines ganzen Häuserblocks in blutrünstige Man-Bats verwandelt hat – keine Frage, dass dabei auch Kirk Langstrom eine gewohnt tragische Rolle spielt. Nach den Dramen der Gegenwart wird außerdem noch eine amouröse Episode der Vergangenheit aufgerollt, mit deren gefährlichen Auswirkungen sich Bruce Waynes Alter Ego ebenfalls auseinandersetzen muss.


Abgesehen von diesem letzten Kapitel der abgedruckten Strecke aus "Detective Comics" 18-21, für die Scott Eaton den Bleistift schwang, gibt es einmal mehr das Edel-Artwork von Jason Fabok zu bewundern. Nicht minder fein sind die von Andy Clark und Kollegen in Szene gesetzten Back-up-Storys dieser Ausgabe, die weitere Hintergründe liefern und das Talent des Autors, auf kleinstem Raum tolle Kammerspiele im Zeichen der Fledermaus zu arrangieren, mehr als passend untermauern. Der Layman-Run an "Detective Comics" braucht sich somit überhaupt nicht vor den gleichzeitig entstandenen Geschichten des Teams Synder/Capullo in "Batman" verstecken, wenngleich man ein längerfristiges Regime von Kaiser Pinguin erzählerisch sicher auch reizvoll gewesen wäre.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.batman-collection.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Die Flotte des Taroximperiums ist vernichtet, doch zu welchem Preis? Kintaru wurde in eine verstrahlte Ödnis verwandelt, das Volk der Kintaruaner existiert nicht mehr.
In Kalifornien präsentieren sich nicht nur die Temperaturen hitzig, sondern auch die Gemüter so mancher Studenten der elitären Carmel High School.
Tatsächlich konnte Asgrimm bezwungen und sein Schiff übernommen werden. Doch dies ist nur eine Zwischenetappe, denn nun gilt es den verfluchten Schatz zu heben.
Ein bisschen jugendliche Rebellion kann nie schaden, erst recht nicht, wenn die eigenen Eltern als Schurken enttarnt werden.
Ein wahres Sammelsurium der Helden Eternias verbündet sich, um dem finsteren Anti-He-Man Einhalt zu gebieten. Doch der mordet sich munter weiter durch die unterschiedlichen Realitäten und scheint nicht aufzuhalten zu sein.
Was Marvel-Leser schon 1991 wussten, erfuhr der gemeine Kinogänger erst über zwei Dekaden später: Mit den Infinity-Steinen ist nicht zu spaßen.
Rock Classics
Facebook Twitter