SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Blacksite (PC)

„Geradlinig, actionreich und ziemlich cool“, soll das Game gemäß DVD-Rückentext sein. Und: „Es gibt Dinge, die man nicht geheim halten kann.“


Blacksite (c) Midway/Midway / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBeispielsweise die wenig erfreuliche Tatsache, dass es sich um einen weiteren 08/15-Shooter mit genretypischen Zutaten handelt? Oder etwa der Umstand, dass die Story, bis auf den Paukenschlag im ersten Akt, kaum erwähnenswert ist? Jedenfalls sind Aliens, Marines, und ein erwartungsgemäß hoher Munitionsverbrauch die prägenden Spielelemente. Man stößt zunächst im Zuge eines Kampfeinsatzes in irakischen Bunkeranlagen auf spektakuläre Art und Weise auf ein mysteriöses Artefakt. Anschließend muss man sich mit Mühe und Not einer Horde außerirdischer Biester erwehren, um letztlich die Abreise in heimatliche Gefilde antreten zu können.

Blacksite (c) Midway/Midway / Zum Vergrößern auf das Bild klickenUnglücklicherweise sind die USA zwischenzeitlich einer Alien-Invasion zum Opfer gefallen, was für den Spieler allerdings nichts Gutes bedeutet. Denn nach Abschluss des ersten Akts im Irak sind die restlichen 6 Stunden an Spielzeit durch monotones Dauerfeuer und lieblos gestaltete Außenareale geprägt. Wohlgemerkt auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad!

Blacksite (c) Midway/Midway / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAuch das Gameplay ist mager: die Gegner-KI ist nicht der Rede wert, die Team-Interaktion lässt viele Wünsche offen und ist bugverseucht. Vielversprechend war die Idee, die Anzahl der eigenen Kills sowie den erlittenen Schaden in Form eines Truppenmoral-Features ins Spiel einzubetten. Die Ausführung ist auf Grund der unausgereiften Teaminteraktion jedoch höchst mangelhaft.

Die Grafik ist angesichts von Genre-Musterschülern wie Crysis oder Call of Duty 4 höchstens Durchschnitt, die Physik-Engine äußerst schlampig programmiert.

Blacksite (c) Midway/Midway / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAuch der Mulitplayermodus ist wahrlich kein Lichtblick. Nichts Neues bei den Spielmodi, und man muss entweder viel Glück oder große Geduld haben um überhaupt online Mitspieler anzutreffen.

Fazit: Für den storylosen Fast-Food-Shooter sehe ich schwarz. Ein Melange aus grafischer Mittelmäßigkeit, monotonem Gameplay und höchst lückenhafter KI.

 

###Karl Stingeder###

Grafik: 5/10
Sound: 6/10
Steuerung: 5/10
Spielspaß: 4/10
Gesamt: 5

Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Baut euer eigenes Königreich – mit eurem Avatar!
Das Urzeit-Setting des Kultfilms lässt einiges für das Onlinegame erwarten. Ob sich „Age of Conan“ mit dem Erfolg von „World of Warcraft“ messen kann, wird sich zeigen.
"The Lost Sword Of Toledo" ist das neue Abenteuer der AGON-Reihe rund um den britischen Professor Samuel Hunt...
Alien-Monster gegen Predatoren-Biester. Welches außerirdische Ungetüm wird sich behaupten? Und wie spannend ist der extraterrestrische Fight auf der PSP?
Nun ist er da, der neueste Titel der großartigen Survival-Horror-Serie: „Alone In The Dark“ - diesmal in der Gegenwart und auch noch dazu in New York. Wird das Game auch diesmal wieder unser Blut zum Stocken bringen und uns das Fürchten lehren?
Einmal mehr gilt es für Assil, Hüter des Ankh (ein magisches Amulett), die Welt zu retten. Doch es hat sich einiges geändert...
Rock Classics
Facebook Twitter