SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Hellgate London (PC)

Das neue Diablo im dreidimensionalen London? Man darf gespannt sein…


Hellgate: London (c) Flagship Studios/Namco/EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZu Beginn wird man jedoch durch eine eher dürftige Aufmachung enttäuscht. Zwar klingt das moderne London als Setting viel versprechend, doch ange
sichts der fehlenden Sprachausgabe und einigen grafischen Mankos fragt man sich doch sehr bald, was dieses Spiel im Jahr 2007 verloren hat. Findet man sich mit diesen anfänglichen, herben Enttäuschungen ab und spielt dennoch weiter, lassen sich dem Spiel durchaus positive Aspekte abgewinnen. Interessante Charaktere, das ausgewogene Balancing, aber vor allem das durchdachte und vielfältige Skill-System lassen Hack ’n’ Slay-Enthusiasten das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Hellgate: London (c) Flagship Studios/Namco/EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenHellgate: London (c) Flagship Studios/Namco/EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSchade: Der Schwierigkeitsgrad ist zu niedrig angesetzt, hier werden vor allem Genre-Neulinge ihre Freude haben. Auch das Aufgabendesign wiederholt sich auffällig oft. Die größte Motivation fürs Weiterzocken bietet das Game – gleich wie bei Diablo 2 – aber auf Grund des Jagens und Sammelns. Leider findet man oft genug Gegenstände, die nicht zur eigenen Klasse passen; allerdings kann man sämtliche Items in die einzelnen Bestandteile zerlegen und somit wertvolle Stoffe für Aufwertung der bestehenden Ausrüstung verwenden, ein wirklich gute Idee! Vor allem die Möglichkeit eigene Waffen und Rüstungen aufzuwerten motiviert enorm.

Hellgate: London (c) Flagship Studios/Namco/EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Zufalls-Generierung der Levels wurde weiterentwickelt; nicht nur das Leveldesign, auch die Gegner sind in keiner Mission die gleichen. Die Schattenseite: Viele Levels des Baukastenprinzips wirken doch sehr ähnlich. Auf die Entwicklung des (kostenpflichtigen) Elite-Online-Modus darf man jedenfalls gespannt sein, denn hier könnte das Game sein Potential voll ausspielen.

Fazit: Das Sammel-Suchtverhalten, die stimmige Kulisse und das Balancing sind die größten Stärken. Eintönigkeit der Missionen, die fehlende Sprachausgabe sowie einige grafische Mängel, die Schwächen. Während die Story im Offline-Modus vernachlässigbar ist, verspricht der Online-Modus Langzeitmotiviation.

###Karl Stingeder###Hellgate: London (c) Flagship Studios/Namco/EA / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Grafik: 7/10
Sound: 7,5/10

Steuerung: 8/10
Spielspaß: 8/10
Gesamt: 7,5

Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Baut euer eigenes Königreich – mit eurem Avatar!
Das Urzeit-Setting des Kultfilms lässt einiges für das Onlinegame erwarten. Ob sich „Age of Conan“ mit dem Erfolg von „World of Warcraft“ messen kann, wird sich zeigen.
"The Lost Sword Of Toledo" ist das neue Abenteuer der AGON-Reihe rund um den britischen Professor Samuel Hunt...
Alien-Monster gegen Predatoren-Biester. Welches außerirdische Ungetüm wird sich behaupten? Und wie spannend ist der extraterrestrische Fight auf der PSP?
Nun ist er da, der neueste Titel der großartigen Survival-Horror-Serie: „Alone In The Dark“ - diesmal in der Gegenwart und auch noch dazu in New York. Wird das Game auch diesmal wieder unser Blut zum Stocken bringen und uns das Fürchten lehren?
Einmal mehr gilt es für Assil, Hüter des Ankh (ein magisches Amulett), die Welt zu retten. Doch es hat sich einiges geändert...
Rock Classics
Facebook Twitter