SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #119 mit Interviews und Storys zu JERRY CANTRELL +++ ALARMSIGNAL +++ VOLBEAT +++ BILLY TALENT +++ SONDASCHULE +++ ASP +++ CONVERGE +++ MAYDAY PARADE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Batman Graphic Novel Collection 49

Einmal mehr missachtet Damian die Vorgaben seines Vaters, um im Showdown gegen Leviathan mitzumischen – mit fatalen Folgen.

Batman Graphic Novel Collection 49Mit dem Abdruck von "Batman Incorporated" (Vol. 2) 6-10, 12 und 13 knüpft der vorliegende Band direkt an "Im Kampf gegen Leviathan" an und vervollständigt (mit Ausnahme der in sich abgeschlossenen Nummer 11 um den japanischen Batman) den Abdruck der Serie. Die Situation, in der sich die Bat Family wiederfindet, könnte nicht aussichtsloser sein: Talia al Ghul, die im Laufe der vergangenen Jahre zahlreiche Agenten ihrer Geheimorganisation in Schlüsselpositionen von Gotham City gehievt hat, holt zum finalen Schlag gegen die Stadt (und die Welt im Allgemeinen) aus. Nachdem ihr einstiger Liebhaber in seiner Tarnidentität als Matches Malone in eine Falle gelockt wurde, kommt es zum blutigen Kampf zwischen Talias Truppen und Batman Incorporated, den unter anderem Squires Partner Knight mit dem Leben bezahlt.


Doch damit ist das Drama, das sich um den Dunklen Ritter und seine Verbündeten entfaltet, noch lange nicht zu Ende. Damian macht sich auf, um seinem Vater beim finalen Kampf im besetzten Wayne Tower zu Hilfe zu eilen, obwohl er zu seiner eigenen Sicherheit in Alfreds Obhut verbleiben hätte sollen. Während Batman gefesselt einem im Wasser versenkten Safe zu entkommen versucht, legt sich der Sohnemann mit Heretic an. Bei dem hünenhaften und schier unbezwingbaren Helfer Talia al Ghuls handelt es sich um seinen Klon, der seine Überlegenheit mit tödlicher Effizienz beweisen will. Als Damians Vater am Ort des Geschehens eintrifft, ist es allerdings zu spät und die befürchtete Katastrophe eingetreten.


Zwar schmälern die aushilfsweise eingesprungenen Zeichnerkollegen von Chris Burnham den Lesefluss in optischer Hinsicht, aber darüber tröstet die noch einmal zur dramatischen Hochform auflaufende Erzählung von Grant Morrison sehr gut hinweg. Trotz all des im Rahmen der erzwungenen "Abwicklung" der weltweiten Batman-Initiative vergossenen Blutes bleibt Zeit für auflockernde Momente, etwa durch eine weitere Aufstockung des "tierischen" Ensembles von Wayne Manor. Nichtsdestotrotz markiert das Ende des zweiten Volumes von "Batman Incorporated" einen Wendepunkt der jüngeren Bat-Geschichte, bei dem nicht nur das Vertrauen zwischen Gotham und seinen Helden, sondern auch die Stimmung innerhalb der erschütterten Bat-Familie an einen neuen Tiefpunkt gerät.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.batman-collection.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Die Flotte des Taroximperiums ist vernichtet, doch zu welchem Preis? Kintaru wurde in eine verstrahlte Ödnis verwandelt, das Volk der Kintaruaner existiert nicht mehr.
In Kalifornien präsentieren sich nicht nur die Temperaturen hitzig, sondern auch die Gemüter so mancher Studenten der elitären Carmel High School.
Tatsächlich konnte Asgrimm bezwungen und sein Schiff übernommen werden. Doch dies ist nur eine Zwischenetappe, denn nun gilt es den verfluchten Schatz zu heben.
Ein bisschen jugendliche Rebellion kann nie schaden, erst recht nicht, wenn die eigenen Eltern als Schurken enttarnt werden.
Ein wahres Sammelsurium der Helden Eternias verbündet sich, um dem finsteren Anti-He-Man Einhalt zu gebieten. Doch der mordet sich munter weiter durch die unterschiedlichen Realitäten und scheint nicht aufzuhalten zu sein.
Was Marvel-Leser schon 1991 wussten, erfuhr der gemeine Kinogänger erst über zwei Dekaden später: Mit den Infinity-Steinen ist nicht zu spaßen.
Rock Classics
Facebook Twitter