SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #118 mit Interviews und Storys zu ANGELS & AIRWAVES +++ PLANLOS +++ TRIVIUM +++ BETONTOD +++ EVERLASTER +++ WHITECHAPEL +++ JOE BONAMASSA +++ BULLET FOR MY VALENTINE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Dead Man Logan 1

Von seiner parallelen Zukunft kommend trachtet der gealterte Wolverine nach Mysterios Leben. Kein Wunder, hat dieser doch in besagter Parallelwelt dafür gesorgt, dass Logan die X-Men tötet.

(C) Panini Comics / Dead Man Logan 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDass Logan in Mysterio das pure Böse sieht ist verständlich, beruht doch quasi alles Schlechte – die endlose Einöde, die Herrschaft der Schurken, der Mord an seiner Familie – darauf dass Logan die X-Men tötete. Ohne dieses Ereignis wäre es nicht zur allseits bekannten dystopischen Entwicklung von "Old Man Logan" gekommen. Kein Wunder also, dass der alte Superheld alles daran setzt, dem Goldfischglas an den Kragen zu gehen, um diese Entwicklung in dieser Welt zu verhindern. Rache ist alles, doch in seinem blinden Durst nach Vergeltung wird der immer mehr verwitternde Greis nachlässig. Beinahe ohne Heilkräfte ist Logan von Regenix abhängig, um seine gewohnte Leistung zu bringen, und dadurch dem Tod bereits gefährlich nahe.


Doch auch Mysterio ist in dieser Welt nicht das, was Logan erwartet. Trotzdem erkennen gewisse Kräfte das zweifelhafte Potential des Meisters der Illusion und wollen es für ähnliche Gräueltaten missbrauchen, wie sie Logan in der Zukunft seiner Parallelwelt widerfahren sind. Ob er in seinem bemitleidenswerten Zustand jedoch in der Lage ist, die Bösewichte daran zu hindern auch aus dieser Welt eine düstere Einöde zu machen und seine noch nicht existente Familie abzuschlachten ist schwer zu bezweifeln.


Unter den Fittichen von Autor Ed Brisson werden die Mängel ds greisen Superhelden gekonnt herausgearbeitet, seine Schwächen lassen ihn menschlicher erschienen und ermöglichen einen persönlicheren Zugang zur Figur. Die Darstellung der Schurken grenzt beinahe ans Lächerliche und selten sah man die X-Men einem so unfähigen Trupp sich offensichtlich selbst überschätzender  Clowns gegenübergestehen. Die Schurkenehre wird lediglich mit Nachdruck von Miss Sinister gerettet. Trotz kleiner Mängel sorgt der erste Band für jede Menge Spaß und Unterhaltung und macht große Lust auf den zweiten.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Panini Comics




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Wenn es nach Garth Ennis und Goran Sudžuka geht, sind Lagerhäuser ein veritabler Hort der Albträume.
Die Antares ist ein herkömmlicher Raumfrachter, der sich in den Weiten des Alls zwischen den von Menschen besiedelten Sternsystemen bewegt. Das Leben an Bord ist Routine, bis man zufällig auf dem Rückweg zur Erde auf ein merkwürdiges Objekt stößt.
Die Fortsetzung von "Descender" dreht den Spieß um und stellt statt der Technik die Magie in den Mittelpunkt einer ganz und gar nicht schönen neuen Welt.
Telsa versucht Mila und Bandit außer Reichweite zu schaffen, doch Mutter findet einen Weg, um ihre Fährten verfolgen zu können.
Die Bürger von Gotham City drehen durch und der Joker ist auf einmal ein Verbündeter – das haut (fast) die stärkste Fledermaus um.
Mit Neal Adams wird einem der prägendsten Bat-Künstler aller Zeiten auch innerhalb der Sammelreihe von Eaglemoss Respekt gezollt.
Rock Classics
Facebook Twitter