SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #109 mit Interviews und Storys zu MYRKUR +++ THE WILD! +++ THE HIRSCH EFFEKT +++ PARADISE LOST +++ HEAVEN SHALL BURN +++ ENTER SHIKARI +++ PARKWAY DRIVE +++ THE BLACK DAHLIA MURDER +++ u.v.m. +++ plus CD mit 12 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 146

Um die kläglichen Reste des Marvel-Universums zu retten, schlüpft Doctor Doom in eine ihm gar nicht so unbehagliche Rolle – die von Gott.

(C) Hachette / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 146 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNachdem Hachette innerhalb seiner Marvel-Sammelreihe schon mehrere der Fäden präseniert hat, die Jonathan Hickman als einer der kreativen Lenker des "House of Ideas" in der ersten Hälfte der 2010er Jahre spann, war es eigentlich klar, dass auch das große Finale (und der gleichzeitige Abschied des Autors bis zu seiner Rückkehr 2019 als neuer Mastermind für alles mit einem X im Titel) nicht fehlen durfte. Selbiges nennt sich "Secret Wars", erschien 2015 als neunteilige Miniserie und knüpfte da an, wo die Storyline "Time Runs Out" geendet hatte: Die Erde-616 des regulären Marvel-Universums und die des Ultimativen Universums kollidieren in einer letzten Inkursion, die nur eine von ihnen überleben wird.


Das ist zumindest die Annahme des "ultimativen" Nick Fury, der von der an seiner Seite gelandeten Kabale und dem hiesigen Pendant von Reed Richards zum Angriff auf die Helden der "gegnerischen" Erde motiviert wurde, obwohl alles zu spät ist. Tatsächlich geht es sowohl auf Erde-616 als auch Erde-1610 nur mehr darum, sich und andere in Sicherheit zu bringen, was im jeweils betriebenen Bau von Archen resultiert. Als sich deren Ladeluken wieder öffnen, betreten die Passagiere ein völlig neues Szenario: Battleworld, eine Patchwork-Welt, zusammengesetzt aus diversen Elementen sowohl des regulären als auch Ultimativen Universums und verschiedensten Parallelwelten, die von Doctor Doom als gottgleichem Herrscher regiert wird.


"Secret Wars", dessen erste vier Ausgaben hier (neben der "Free Comic Book Day"-Ausgabe 0 und "Secret Wars Journal" 1 und 2) enthalten sind, stellt nicht nur eine offensichtliche Hommage an die Blaupause aller Superhelden-Crossover dar, sondern bietet mit seinem Konzept auch eine fantastische Möglichkeit, um durch das Aufgreifen von zahlreichen beliebten Storylines, Crossover und Elemente aus der reichhaltigen Marvel-Historie im Rahmen einer Unmenge an Tie-ins für nostalgische Gefühle bei Fans zu sorgen. Doch das soll die Qualität der Hauptserie keineswegs schmälern, denn Jonathan Hickman bietet hier eine für seine Verhältnisse geradezu angenehm geradlinige Lektüre mit beunruhigenden Ereignissen, welche die Macht von Gott Doom bedrohen. Ein rundum tolles Projekt, bei dem nicht zuletzt Zeichner Esad Ribić nach "Thor" ein weiteres Highlight seines Talents abliefert.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Hachette





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.zeit-fuer-superhelden.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Kaum ist Millie von ihrer rätselhaften Krankheit geheilt, muss sich Johnny bereits weiteren Herausforderungen stellen.
"Wer mich liebt, leidet. Stirbt. Liebe brauche ich nicht. Darum gewinne ich immer."
Das Schwert der Götter lässt die Lebenden weiterhin nicht zur Ruhe kommen und wird diesmal zum Zankapfel von drei Fraktionen.
Die Sicherheit des Schleiers war immer eine Konstante im Leben eines jeden Kintaruaners. Nichts und niemand kann den Schirm überwinden. Doch was geschieht, wenn die Gefahr aus dem Inneren droht?
Das Verbrechen erblüht im wahrsten Sinne des Wortes weiterhin in einem Gotham, das mit dem vermeintlichen Tod des Dunklen Ritters umgehen muss.
Genie und Wahnsinn liegen oft dicht bei einander. Eine Erkenntnis, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichte der Menschheit zieht.
Rock Classics
Facebook Twitter