SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Batman Graphic Novel Collection 15

In drei Specials lieferten Jeph Loeb und Tim Sale mehr als nur einen Vorgeschmack auf ihren Klassiker "The Long Halloween".

(C) Eaglemoss / Batman Graphic Novel Collection 15 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWer die großen Meilensteine in der mittlerweile acht Dekaden umfassenden Geschichte des Dunklen Ritters kennen will, kommt an "The Long Halloween" nur schwer vorbei. Das kreative Duo aus Autor Jeph Loeb und Zeichner Tim Sale lieferte damit 1996/97 einen Tophit ab, der mit "Batman: Dark Victory" und "Catwoman: When in Rome" letztlich zu einer Trilogie geformt wurde. Sowohl die 13-teilige Maxiserie als auch die Erlebnisse von Selina Kyle während ihrer Abwesenheit von Gotham City wurden von Eaglemoss bereits in die DC-Kollektion (in den Bänden 19 und 20 sowie 112) aufgenommen. Die Batman-Sammelreihe bot nun die perfekte Gelegenheit, um auch die vorangegangenen Specials abzudrucken, die rückblickend auch für sich eine Dreifaltigkeit darstellen.


Rechtzeitig zum Fest der Geister erschien nämlich 1993 bis 1995 jeweils ein "Legends of the Dark Knight Halloween Special", das ebenso wie die Hauptserie Geschichten aus den Anfängen von Batmans Karriere erzählte. In "Choices" lässt sich Bruce Wayne von der attraktiven Jillian Maxwell umgarnen, während sein Alter Ego trotz zusehender Erschöpfung gegen Scarecrow antritt und sich die Frage stellt, wer eigentlich wessen Maske trägt. "Madness" präsentiert Barbara Gordon als den kranken Fantasien des Mad Hatter ausgeliefertes Entführungsopfer, während der Dunkle Ritter einmal mehr das Trauma des Todes seiner Eltern durchlebt. "Ghosts" als Finale ist eine Variation von Dickens` Klassiker "A Christmas Carol", das Batman mit drei ganz und gar nicht netten Geistern konfrontiert. Und dem Rätsel, ob diese real sind oder nicht…


Abseits von Halluzinationen und Fieberträumen steht bei der Lektüre dieses Bandes eines unverrückbar fest, nämlich die große erzählerische Klasse, welche die drei Oneshots entfalten. Rein äußerlich sind sie natürlich durch ihre zeitliche Verankerung an Halloween und besonders furchterregende Gestalten aus der weitläufigen "Rogue Gallery" der Fledermaus verbunden, aber jede von ihnen hat einen eigenen Charakter und anderen Ansatz, um neben dem Horror, den einer seiner Erzgegner verbreitet, auch jenen in der tragischen Vergangenheit von Bruce Wayne und Batman aufzugreifen und seine vorgebliche psychische Stabilität zu hinterfragen. Und all das eindrucksvoll und wunderbar düster illustriert. Ein früher Leckerbissen des Teams Loeb/Sale, der seinen Platz in dieser Kollektion mehr als verdient hat!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.batman-collection.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Ob sie will oder nicht – die Bat Family muss der Einladung des Jokers zu einem ganz besonderen Dinner Folge leisten.
Ist der untergetauchte Harvey Dent wirklich der Hangman, wie es die Indizien nahelegen?
Der Joker bringt die Bat-Familie an die Grenzen – auch an jenes des Vertrauens in ihren Mentor.
Wie "Dark Victory" zeigt, bleibt Gotham an Feiertagen für bestimmte Personengruppen auch nach der Aufdeckung des Holiday-Killers besonders gefährlich.
Lazarusgruben sind eine tolle Sache. Vorausgesetzt man belebt die Richtigen damit…
Als wäre der Konflikt zwischen ihm und seinem Vater nicht schon aufreibend genug, eckt Damian auch bei seinen Vorgängern als Robin ordentlich an.
Rock Classics
Facebook Twitter