SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 135

"Kommt mit mir, wenn ihr cool sein wollt."

(C) Hachette / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 135 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEntgegen allen im Vorhinein geäußerten Unkenrufen über jugendliche Versionen bekannter Helden konnte "Young Avengers" von Allan Heinberg und Jim Cheung 2005/06 jede Menge Sympathiepunkte bei Lesern und Kritikern sammeln. Nachdem die Rückkehr des Kreativteams zu ihrer Schöpfung, die zwischen 2010 und 2012 erschienene neunteilige Serie "Avengers: The Children`s Crusade", in Band 82 der Marvel-Kollektion von Hachette zum Abdruck kam, gibt es nun ein Wiedersehen mit den Teenagerhelden, wobei Autor Kieron Gillen auch an seine Strecke beim wiederbelebten Traditionstitel "Journey into Mystery" anknüpft. Deren Protagonist, der in einem jüngeren Körper wiedergeborene Loki, ist maßgeblich für das erneute Zusammenkommen des Teams verantwortlich.


Er hat Wiccan und seine die Realität verändernden Kräfte als Quelle des Unheils ausgemacht, das im Folgenden nicht nur über diesen hereinbricht. Es beginnt mit einem Wunder, denn dem Sohn von Scarlet Witch gelingt es, die Mutter seines Freunds Teddy alias Hulkling aus einer anderen Dimension vor ihrer Ermordung auf Erde-616 zu holen. Die Freude währt nicht zu lange, denn die Dame stellt sich als bösartiges Ungeheuer heraus, das Wiccans Eltern unter seine Kontrolle bringt. Da auch die Avengers von ihm manipuliert werden, ist es an hilfsbereiten Kollegen wie Ms. America, Kate "Hawkeye" Bishop und Marvel Boy sowie den von allen misstrauisch beäugten Prinz der Lügen, die Sache wieder ins Reine zu bringen und dabei noch weitere Erziehungsberechtigte in die Schranken zu weisen, die ebenfalls tot sein sollten.


Auch den ersten fünf hier versammelten US-Ausgaben von "Young Avengers" (Vol. 2) gelingt es hervorragend, dem selbstgesteckten Ziel als erfrischende Lektüre gerecht zu werden und die Jungspunde als eigenständige Charaktere in Szene zu setzen, die Fehler machen und das auch sollen – wenngleich im Rahmen von im Superheldenkontext unerlässlichen Bedrohungen von Leib und Leben. Über die nette Metapher hinaus, dass sich ausgerechnet tote Eltern der Selbstfindung und dem Erwachsenwerden ihrer Sprösslinge in den Weg stellen, gibt es hier charmante Dialoge und dank Zeichner Jamie McKenzie auch grafisch Spannendes zu entdecken, dessen Experimentierfreudigkeit an die zur gleichen ("Marvel NOW!"-)Zeit entstandene "Hawkeye"-Serie erinnert.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Hachette





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.zeit-fuer-superhelden.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Ob sie will oder nicht – die Bat Family muss der Einladung des Jokers zu einem ganz besonderen Dinner Folge leisten.
Ist der untergetauchte Harvey Dent wirklich der Hangman, wie es die Indizien nahelegen?
Der Joker bringt die Bat-Familie an die Grenzen – auch an jenes des Vertrauens in ihren Mentor.
Wie "Dark Victory" zeigt, bleibt Gotham an Feiertagen für bestimmte Personengruppen auch nach der Aufdeckung des Holiday-Killers besonders gefährlich.
Lazarusgruben sind eine tolle Sache. Vorausgesetzt man belebt die Richtigen damit…
In drei Specials lieferten Jeph Loeb und Tim Sale mehr als nur einen Vorgeschmack auf ihren Klassiker "The Long Halloween".
Rock Classics
Facebook Twitter