SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Fraktal 9

Was lange ein Gerücht war ist nun Gewissheit, der Feind hat den Schleier überwunden und die Planetenoberfläche erreicht. Doch damit nimmt das Unheil seinen Lauf, denn eine ungeheuerliche Entdeckung lässt das Schlimmste vermuten.

(C) Gigaphon Entertainment / Fraktal 9 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Erkenntnis sickert erst langsam ins Bewusstsein der Kintaruaner. Der für unüberwindbar gehaltene Schleier, der den Planeten Jahrtausende vor Invasoren aus dem All geschützt hat, wurde durchdrungen. Noch schlimmer, den Feinden ist es gelungen, bis in den Herrscherpalast vorzudringen, nur dem beherzten Eingreifen der Besatzung der Skyclad ist es zu verdanken, dass größerer Schaden abgewendet werden konnte. Trotz der großen Gefahr gibt es Anlass zur Hoffnung. Die Kreaturen in ihren monströsen Rüstungen können besiegt werden und bis jetzt ist es erst einem kleinen Teil ihrer Streitkräfte gelungen auf die Oberfläche zu gelangen.


Es müssen Vorbereitungen getroffen werden sich dem Feind entgegenzustellen. Es ist unerlässlich, mehr Informationen über den Gegner zu sammeln. Als die Keilschiffe zum Angriff auf das planetare Energiefeld ansetzen, greift man auf eine technologische Errungenschaft zurück, die bisher für gänzlich andere Zwecke genutzt wurde, um zu erfahren mit welcher Taktik versucht wird Kintaru zu erobern. Etwa zeitgleich macht Dr. Copeland bei der Obduktion eines der Invasoren eine beunruhigende Entdeckung, wie es scheint werden die feindlichen Streitkräfte auf perfide Weise ferngesteuert.


Wer ist für diese abscheuliche Tat verantwortlich und zieht tatsächlich die Fäden im Verborgenen? Fragen, auf die es schneller als es allen lieb sein kann, Antworten gibt. Man muss sich eingestehen, dass die Realität weitaus schlimmer ist als alle bisherigen Vermutungen. Den Verteidigern steht ein Kampf bevor, der ihnen alles abverlangen wird, wenn seine Freiheit bewahren will.


In einem erfreulich hohen Tempo findet "Fraktal" in diesem Jahr seine Fortsetzung, sodass man sich bereits über die neunte Episode freuen darf, die erneut die Ereignisse auf Kinatru aufgreift und mit neuen Aspekten verknüpft. Erste Fragen werden auf nachvollziehbare und unterhaltsame Art für den Hörer geklärt und gleichzeitig neue aufgeworfen, die die Spannung konstant hochhalten und dafür sorgen, dass es einfach Spaß macht zuzuhören. Der rote Handlungsfaden wird konsequent im Hintergrund fortgesponnen und mit neuen Details und einigen Nebenschauplätzen garniert, wobei man nie das große Ganze aus den Augen verliert.


Für eine ordentliche Portion Nervenkitzel sorgt der unmittelbar bevorstehende Generalangriff, den man unter allen Umständen abwenden muss, um sich eine Chance in kommenden Schlachten zu bewahren. Der enorme Zeitdruck für alle Protagonisten macht sich auch beim Hörer bemerkbar und man kann gar nicht anders als mitzufiebern, ob es gelingt das Schlimmste doch noch abzuwenden. Dazu gesellt sich der ungewohnte Einsatz der Traummaschine, die ebenfalls für einige der spannendsten und nervenaufreibendsten Momente dieses Hörspiels sorgt. In Sachen Action bleiben keine Wünsche offen und die Spannungsschraube wird ohne Rücksicht auf Verluste immer weiter angezogen.


Schön zu beobachten ist dabei auch, dass trotz des hohen Tempos die Figurenentwicklung keinesfalls vernachlässigt, sondern konsequent vorangetrieben wird. So ist es einmal mehr die Beziehung zwischen Lieutenant Jublonsky und Prinzessin Kari, die einige unerwartete Wendungen nimmt, man darf sicher sein, dass hier das Ende noch nicht erreicht ist. Aber auch über andere Charaktere kommen neue Erkenntnisse zutage, die dem Bild der Crew der Skyclad wieder neue Facetten hinzufügen.


An der Geräuschefront gibt es ebenfalls nichts zu meckern, man gibt sich größte Mühe, die Ereignisse auf einem fremden Planeten und im All für den Hörer möglichst nachvollziehbar und realistisch zu gestalten, was auch dieses Mal ohne Einschränkungen gelingt. Der Soundtrack ist erneut ein ansprechender Mix aus futuristisch anmutenden elektronischen Klängen, die sehr gut die jeweilige Atmosphäre einfangen, gleichzeitig aber bestens zu einer Science-Fiction-Serie wie "Fraktal" passen.


Einmal mehr werden bestimmte Charaktere in den Vordergrund gerückt, die die Handlung der jeweiligen Folge gestalten. So ist es dieses Mal Bettina Zech als Dr. Amy Keppler, der die bewegendsten und eindringlichsten Momente von "Die Traummaschine" zu fallen. Die Ereignisse in der Gefangenschaft der Fremden sind für den Hörer nur schwer zu ertragen und verlangen dem jeweiligen Schauspieler eine Menge ab, um die Emotionalität dieser Szenen nach außen zu transportieren. Eine Aufgabe, die Bettina Zech ohne Probleme meistert und den Fans einen sehr intensiven Einstieg in diese Folge ermöglicht. Johannes Steck ist endgültig in seiner Rolle als Jason Jublonsky angekommen und man merkt ihm an, wie viel Freude es ihm macht, diese Figur mit Leben zu fühlen.


Claudia Urbschat-Mingues schlüpft erneut in die Rolle von Prinzessin Kari. In dieser Episode ist es ein ganzes Kaleidoskop an verschiedenen Gefühlen, die beim Hörer angelangen sollen, was bei einem Profi wie Urbschat-Mingues ohne Probleme gelingt. Eine der glaubwürdigsten Interpretationen dieser Episode. Immer mehr in den Vordergrund drängt Marco Rosenberg als junger Wissenschaftler Tarlin. Seine sehr sympathische Stimme schafft es sehr schnell, dass man seine Figur schnell in sein Herz schließt und unbedingt mehr von ihm hören möchte.


Aber auch alle anderen Sprecher dieser Episode, darunter Gordon Piedesack, Martin Sabel und Michael-Che Koch, sind glänzend aufgelegt und lassen "Die Traummaschine" zu einer mehr als runden Sache werden. Im Moment stimmt bei "Fraktal" nahezu alles, gute Sprecher, eine unterhaltsame und innovative Story und ein angenehmer Veröffentlichungsrhythmus, so darf es gerne weitergehen.


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Gigaphon Entertainment




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Selbst ein später perfekter Geheimagent musste seine Lektionen lernen. Im Fall von 007 im Zweiten Weltkrieg, wo jeder Fehler den Tod bedeuten kann…
Ob sie will oder nicht – die Bat Family muss der Einladung des Jokers zu einem ganz besonderen Dinner Folge leisten.
Noch immer weiß die Menschheit weniger über die Tiefen des Ozeans als den Mond. Kann es also tatsächlich sein, dass aus der endlosen Weite des Meeres ein Leviathan aufsteigt und Schiffe in den Abgrund reißt?
Während die Kabale munter weiter andere Erden vernichtet, müssen sich die zerstrittenen Avengers-Fraktionen wohl oder übel zusammenraufen.
Dank Cross Cult gibt Nachwuchsheld Mark Grayson in unseren Breiten sein längst überfälliges Comeback.
Zwar konnte Dorian Hunter das Geheimnis von El Dorado lüften, doch auch Lipwitz ist die Flucht gelungen. Was will er mit der Leiche Supays in Rio de Janeiro?
Rock Classics
Facebook Twitter Google+