SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #94 mit Interviews und Storys zu PROPAGANDHI +++ TRIVIUM +++ CONVERGE +++ EUROPE +++ WE CAME AS ROMANS +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 18.10.2017 am Kiosk!

Die Arwinger 1

Es gibt sie noch! Hörspielproduktionen die es wagen, fernab der bereits üppig beackerten Genres Neuland zu erschließen und frischen Wind in den Markt zu bringen.

(C) Asgard / Die Arwinger 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBewundernswert dabei ist es, dass es oft kleine Independent-Studios sind, die diesen Schritt wagen, obwohl sie ein vielfach größeres Risiko eingehen als die großen etablierten Label auf dem Markt. Dafür gebührt ihnen großer Respekt. Zu jenen Produzenten zählt auch Michael Reffi und die Produktionsgesellschaft Asgard, die mit "Die Arwinger: Kind des Pestschiffes" ihre erste Veröffentlichungen an den Start bringen.


Thematisch begibt sich dieses Hörspiel ins Zeitalter der Hanse und erzählt die Geschichte eines Mitgliedes der berüchtigten Vitalienbrüder. Während eines ihre Beutezüge gerät eine kleine Gruppe von Piraten in eine Falle der Hanse, nur der Schiffsjunge Johann Torn überlebt den Hinterhalt und wird in den Kerker geworfen. Dort wartet bereits der Folterknecht auf ihn, um ihn wichtige Informationen über die gefürchteten Piraten der Nord- und Ostsee zu entlocken. Doch anstatt seine Gefährten durch die Weitergabe von geheimen Ankerplätzen und Namen an den Galgen zu bringen, beginnt Johann seine turbulente Lebensgeschichte zu erzählen, die ihn letztendlich an Bord eines Piratenschiffes verschlagen hat. Mehr als nur einmal gelingt es ihm nur knapp mit dem Leben davon zu kommen, bevor er in den Kerkern der Hanse landet.


"Die Arwinger" bietet eine gute Mischung aus Abenteuergeschichte und historischen Begebenheiten, in deren Mittelpunkt der Lebensweg eines einfachen Mannes vom Lande steht, den die Umstände in die Gesetzlosigkeit getrieben haben. Michael Reffi gelingt mit "Kind des Pestschiffes" der Einstieg in eine spannende, über fünf Kapitel angelegte Piratenstory, deren erstes Kapitel dann auch gleich mit einem fiesen Cliffhänger zu Ende geht und Lust auf mehr macht. Der historische Background ist ordentlich recherchiert und der geneigte Hörer bekommt zusätzlich die Gelegenheit, im Booklet einige der auftauchenden Personen und Begriffe nachzuschlagen. Eine gute Ergänzung für den Rezipienten!


Die Sprecher sind, von wenigen Ausnahmen abgesehen, eher unbekannt, liefern aber solide bis gute Arbeit ab. Anlass zur Kritik bietet hier lediglich das immer wieder mal aufblitzende Overacting, sodass Rollen mitunter manchmal wie Karikaturen wirken. Die Untermalung mit Geräuschen ist gut gewählt und passt zum historischen Rahmen, selbiges ist von der Covergestaltung zu sagen. Das Frontcover zeigt eine der Schlüsselszenen des Hörspiels und vermittelt dem potentiellen Käufer bereits einen guten Eindruck, was ihn beim Erwerb der CD erwartet.


Der Einstand von Asgard Hörspielproduktionen darf getrost als geglückt bezeichnet werden. Im Gegensatz zu einigen anderen neuen Mitstreitern auf dem Hörspielmarkt kann hier neben den neuen inhaltlichen Impulsen auch die technische Seite überzeugen. Die Sprecherleistungen haben definitiv noch Luft nach oben, können auf weiter Strecke aber bereits überzeugen und man läuft nie Gefahr, in einen Topf mit Low-Budget- oder Laienproduktionen zu landen. "Die Arwinger" ist eine willkommene Alternative zu vielen herkömmlichen Produktionen, die leider immer wieder dieselben Themen in neuem Gewand aufkochen.  



# # # Oliver Fleischer # # #



Publisher: Asgard





Johnny Blaze hat keine Lust mehr auf seinen Job als Ghost Rider, doch wer folgt ihm als brennender Geist der Rache?
Im feudalen Japan erklingt nicht nur ein gepflegtes "Snikt!".
Ein stimmiger und kurzweiliger, fantastischer Roman, der Lust auf mehr macht.
Der Titel sagt alles: Engel mit Knarren.
Buddy Bakers Comeback ist zu Recht als einer der besten Titel des DC-Relaunch gefeiert worden.
Fast schon zu cool und eine der interessantesten Entdeckungen der "New 52".
Rock Classics
Facebook Twitter Google+