SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #94 mit Interviews und Storys zu PROPAGANDHI +++ TRIVIUM +++ CONVERGE +++ EUROPE +++ WE CAME AS ROMANS +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 18.10.2017 am Kiosk!

Grippe

Eine bösartige Epidemie bricht aus. Viele Menschen sterben, doch leider bleibt es nicht dabei.

(C) Voodoo Press / Grippe / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSpätestens nach zwei Stunden stehen die Toten wieder auf und gieren nach den Lebenden. Eine Handvoll Leute nimmt unabhängig voneinander den Kampf auf. Es dauert eine Weile, sich einen gewissen Überblick zu verschaffen, da Autor Wayne Simmons die Geschehnisse an einigen Schauplätzen parallel zueinander laufen lässt und der Zusammenhang erst nach einigen Kapiteln wirklich klar wird. Zwischendurch kommt aber dennoch eine gewisse Spannung auf, doch wirkliche Beklemmung oder richtiger Horror leider nicht. Zwar explodieren manchmal ein paar Zombieköpfe und auch die Schilderungen der Grippesymptome sind nicht gerade harmlos, aber Blut und Massaker sucht man vergebens.


Große Action oder der richtige Thrill wollen sich nicht so ganz einstellen. Die Handlung wird in den Hintergrund des Nordirland-Konflikts eingebunden, offensichtlich das wahre Interessensgebiet von Wayne Simmons. Genau so viel Intensität hätte er auch der Gestaltung der Charaktere widmen sollen. Nachdem man einen von ihnen kennengelernt hat und in einem neuen Handlungsstrang ein weiterer vorgestellt wird, ist der vorige leider schon in Vergessenheit geraten. Dass viele Handlungen der Protagonisten einfach nicht nachvollziehbar sind, mag manchmal durch die Extremsituation, der sie ausgesetzt sind entschuldigt sein, aber nicht während der gesamten Handlung.


Dass vieles merkwürdig anmutet, kann aber auch an der teilweise holprigen Übersetzung liegen. Aber es gibt auch Positives: Die Zombies an sich sind "klassisch" gehalten, sprich bewegungseingeschränkte, nach Menschenfleisch gierende, emotionslose Wesen, was an sich ganz gut passt. Trotz einiger Schwächen kann man sich mit "Grippe" an einem langweiligen, verregneten Wochenende die Zeit vertreiben. Große Neuerungen finden sich darin zwar nicht, aber für Zombie-Neulinge ist es zum Einstieg durchaus geeignet. Für Hardcore-Genrefans gilt: Eigene Meinung bilden.



# # # Kathrin Schauer # # #



Publisher: Voodoo Press





Johnny Blaze hat keine Lust mehr auf seinen Job als Ghost Rider, doch wer folgt ihm als brennender Geist der Rache?
Im feudalen Japan erklingt nicht nur ein gepflegtes "Snikt!".
Ein stimmiger und kurzweiliger, fantastischer Roman, der Lust auf mehr macht.
Der Titel sagt alles: Engel mit Knarren.
Buddy Bakers Comeback ist zu Recht als einer der besten Titel des DC-Relaunch gefeiert worden.
Fast schon zu cool und eine der interessantesten Entdeckungen der "New 52".
Rock Classics
Facebook Twitter Google+