SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #93 mit Interviews und Storys zu PARADISE LOST +++ COMEBACK KID +++ THE HIRSCH EFFEKT +++ REX BROWN +++ ARCH ENEMY +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 16.08.2017 am Kiosk!

Faith van Helsing 30

Die Trintity-Saga steuert unaufhaltsam auf ihren Höhepunkt zu. Jack Warren offnebart seine dunklen Pläne und Faith wird klar dass, selbst wenn sie ihre Feinde besiegen kann, nichts mehr sein wird wie es war!

(C) R & B Company/Alive / Faith van Helsing 30 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAll diejenigen, die sich schon immer wie Bolle ein Hörspiel gewünscht haben in dem Dracula, Frankensteins Monster, Zombies, Mutanten, Engel, jede Menge Klone aller Couleur, der genetisch manipulierte Sohn von Adolf Hitler und nicht zu vergessen die Nachfahren von Jesus Christus eine Rolle spielen, sollten unbedingt weiterlesen, denn ihr lang gehegter Traum ist Wirklichkeit geworden. Alle anderen haben wahrscheinlich ohnehin bereits die weitere Lektüre dieser Rezension mit einem Kopfschütteln beendet.


Wie sehr hatte man sich bereits in den beiden vorangegangenen Folgen Antworten auf die vielen offenen Fragen gewünscht, die sich vor dem Hörer auftürmten. Denn wenn man die Sache ganz objektiv betrachtet, trat die Handlung zuletzt ein wenig auf der Stelle. Zwar jagte ein Gefecht der Kontrahenten das nächste, doch ohne ein Resultat oder Lösungen eines der vielen Geheimnisse zu präsentieren. Dies ändert sich mit "Das Herz der schwarzen Sonne" grundlegend, man bekommt Antworten, so viele Antworten, das einem der Kopf schwirrt und es nicht mehr einfach ist zu durchschauen wer nun eigentlich wer ist.


Faith und ihre kleine Gruppe von Getreuen haben es geschafft, sich ins Zentrum des Hauptquartiers der schwarzen Sonne vorzukämpfen. Zwar ist ihnen Dracula erneut durch die Finger geschlüpft, aber sie konnten Dr. Warren stellen und ihn zwingen einige seiner Pläne preiszugeben und das Geheimnis der Klone zu offenbaren. Währenddessen ist es Adam, der Kreatur Frankensteins, gemeinsam mit seinem Kampfgefährten Ben Chaney gelungen, den geschwächten Dracula zum Kampf zu stellen. Ein Duell auf Leben und Tod entbrennt. Damit ist die Story dieser Folge eigentlich gut zusammengefasst, denn die Ausführungen des Doktors sind mit vielen Rückblicken garniert, die zum zusätzlichen Verständnis dienen sollen, aber nicht nur einmal eher das Gegenteil bewirken.


Denn je mehr Jack Warren von seinen Machenschaften Faith und ihren Klonen offenlegt, desto wahnwitziger werden die Zusammenhänge und die Gründe für seine Taten. Sicherlich ist es nie verkehrt den Handlungsbogen, zumal wenn er sich über mehrere Folgen erstreckt, mit einigen Überraschungen und Wendungen zu spicken, doch hier ist man eindeutig über das Ziel hinaus geschossen und hat alle möglichen Themen, die einen Funken Spannung und Abenteuer versprechen, zusammengerührt.


Dabei herausgekommen ist ein übles Gebräu, das nicht wirklich munden will. Vielleicht sollte man im Haus Russell & Brandon Company einmal darüber nachdenken, das Skript in andere Hände zu geben als bisher. Auch die ewigen Kämpfe, die einen aus den Boxen förmlich entgegenspringen, sind auf die Dauer eher ermüdend und können über manche Schwäche in der Storyline nicht hinwegtäuschen.


Die verwendeten Musikstücke sind wie eigentlich immer bei R & B  gut gewählt und schaffen es problemlos die gewünschten Emotionen zu vertiefen oder wahlweise die Spannung zu erhöhen, hier wurde alles richtig gemacht. Ähnliche Worte kann man ebenfalls für die verwendeten Geräusche und Effekte finden. Sie sind klasse produziert und an der richtigen Stelle platziert, was insbesondere für die Kampfsequenzen gilt, obwohl diese manchmal ein wenig laut ausfallen. Was soll man noch zu einer Sprecherriege sagen, die sich fast wie das Who`s Who der Synchronstimmen liest? Ausnahmslos jeder hier ist Profi durch und durch, und selbst wenn man das Telefonbuch vertonen würde, klänge ihre Arbeit akzeptabel.


Trotz der guten Produktion ist dies die bisher schwächste Folge innerhalb der Trinity-Saga. Selten sorgen geklärte Fragen für Verwirrung und Missmut wie im vorliegenden Fall – es bleibt abzuwarten wie die Geschichte mit dem fünften Teil zu Ende gebracht wird.  



# # # Oliver Fleischer # # #



Publisher: R & B Company/Alive





Johnny Blaze hat keine Lust mehr auf seinen Job als Ghost Rider, doch wer folgt ihm als brennender Geist der Rache?
Im feudalen Japan erklingt nicht nur ein gepflegtes "Snikt!".
Ein stimmiger und kurzweiliger, fantastischer Roman, der Lust auf mehr macht.
Der Titel sagt alles: Engel mit Knarren.
Buddy Bakers Comeback ist zu Recht als einer der besten Titel des DC-Relaunch gefeiert worden.
Fast schon zu cool und eine der interessantesten Entdeckungen der "New 52".
Rock Classics
Facebook Twitter Google+