SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #94 mit Interviews und Storys zu PROPAGANDHI +++ TRIVIUM +++ CONVERGE +++ EUROPE +++ WE CAME AS ROMANS +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 18.10.2017 am Kiosk!

Faith van Helsing 33

Die dunklen Kräfte erstarken und Faith sieht sich mit neuen Bedrohungen konfrontiert. Ein unheilvoller Blutdurst ergreift von den Menschen Besitz und verwandelt sie in blutrünstige Bestien.

(C) R & B Company/Alive / Faith van Helsing 33 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach drei Jahren ohne jegliche Bedrohung durch die Mächte der Finsternis kehren diese nun mit aller Macht auf den Plan zurück. Faiths Heimatstadt wird Schauplatz unheimlicher Vorkommnisse. Die ahnungslosen Bewohner von Shellville werden zur Beute von Vampiren. Diese machen auch vor dem Freundeskreis von Faith nicht Halt und ehe sie sich versieht, befindet sie sich auch schon mitten in einem tödlichen Kampf mit einer Gruppe von Blutsaugern. Um eine Katastrophe zu verhindern, muss Faith unbedingt mehr über ihre Gegner erfahren. Deren Geheimnis liegt tief in der Vergangenheit der Stadt verborgen.


"Blutdurst" ist die zweite Folge nach der Abkehr vom bisherigen Zyklencharakter der Serie. Allerdings dürfte es Neueinsteigern trotz abgeschlossener Handlung schwerfallen, sich zurechtzufinden, denn die Hauptfiguren sind dieselben geblieben und haben somit natürlich auch eine Vorgeschichte, die man nur kennt, wenn man auch die bisherigen Folgen gehört hat. Ansonsten steht man dem Ganzen manchmal doch ein wenig ratlos gegenüber.


Beim Erzählaufbau wählt man hier einen neuen Weg. Die Geschichte beginnt mitten im Handlungsgeschehen, um dann zunächst rückblickend zu berichten, was geschehen ist und was der Auslöser für den Folgeneinstieg war. Das Finale wird dann wie gewohnt in chronologischer Reihenfolge in Szene gesetzt. Der Background für diese Vampirgeschichte weiß durchaus zu gefallen, da man sich hier für eine unkonventionelle Idee entschieden hat, die den abgegrasten Vampirmythen etwas Neues hinzuzufügen versteht. Die in der vorherigen Folge aufgenommenen losen Enden aus dem zurückliegenden Zyklus werden allerdings nicht weiter fortgeführt und lediglich in einigen kurzen Sätzen erwähnt, was den Neueinstieg erleichtert, Hörern der letzten Folge allerdings vielleicht enttäuschen könnte.


Die Geräusche sind gut gewählt und schaffen es problemlos, dass die Geschichte vor dem geistigen Auge Gestalt annimmt. Die ausufernden Kampfszenen sind zudem auf ein erträgliches Maß zurückgeschraubt worden und fügen sich ebenfalls gekonnt in den Handlungsrahmen ein. Die Musikstücke sind, wie bei bisher allen Folgen der Serie, stimmig und runden das Gesamtbild ab. Für Serienverhältnisse ist die Anzahl der agierenden Sprecher bei der aktuellen Episode geradezu spartanisch ausgefallen, was den Hörgenuss jedoch keinesfalls schmälert. Alle Akteure machen ausnahmslos einen guten Job, insbesondere Nana Spier, der die Rolle der Faith wirklich auf den Leib geschrieben ist.


Seit langem dürfte "Blutdurst" eine der besten Folgen der Reihe sein. Es wäre sehr erfreulich, wenn es den Produzenten gelingen würde, die Serie auf diesem Niveau zu halten und die immer wieder auftretenden Schwankungen bei der Qualität der Geschichten dauerhaft zu beheben. Mit der 33. Ausgabe von "Faith van Helsing" hat man einen großen Schritt in die richtige Richtung unternommen. Die kommenden Folgen werden unter Beweis stellen müssen, wohin die Reise gehen wird. Solide Gruselunterhaltung mit hohem "Buffy"-Faktor für zwischendurch!



# # # Oliver Fleischer # # #



Publisher: R & B Company/Alive





Johnny Blaze hat keine Lust mehr auf seinen Job als Ghost Rider, doch wer folgt ihm als brennender Geist der Rache?
Im feudalen Japan erklingt nicht nur ein gepflegtes "Snikt!".
Ein stimmiger und kurzweiliger, fantastischer Roman, der Lust auf mehr macht.
Der Titel sagt alles: Engel mit Knarren.
Buddy Bakers Comeback ist zu Recht als einer der besten Titel des DC-Relaunch gefeiert worden.
Fast schon zu cool und eine der interessantesten Entdeckungen der "New 52".
Rock Classics
Facebook Twitter Google+