SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #94 mit Interviews und Storys zu PROPAGANDHI +++ TRIVIUM +++ CONVERGE +++ EUROPE +++ WE CAME AS ROMANS +++ u.v.m. +++ plus gratis CD! - Ab 18.10.2017 am Kiosk!

Haunt 4

Die neue Ausrichtung der Serie bekommt dem Brüderpaar Kilgore leider in jeglicher Hinsicht nicht gut.

(C) Panini Comics / Haunt 4 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMit der US-Ausgabe 19, mit der der vierte Sammelband von "Haunt" beginnt, übernimmt ein neues Kreativteam das gemeinsame Baby von Todd McFarlane und Robert Kirkman. Die bisherigen Ereignisse werden dabei im Grunde ausgeblendet, es erfolgt ein Neustart mit der Einführung der "Zweiten Kirche", die sich aus bisher noch unbekannten Gründen Daniel schnappen will. Das von ihrem Anführer, Diakon Larkin, entsandte Kommando trifft auf Haunt und wird ordentlich zerlegt, in der Hitze des Gefechts stirbt aber auch Autumn.


Als der schockierte Daniel die Kontrolle übernimmt und Kurt vertreibt, können ihn die Eindringlinge überwältigen und verschleppen ihn in ihre Zentrale, wo umfangreiche Untersuchungen an der "unheiligen Bestie" durchgeführt werden. Von seinem Bruder im Stich gelassen, sieht Daniel einem nicht gerade rosigen Schicksal entgegen, wenn da nicht der plötzlich auftauchend Still Harvey Tubman wäre, der nicht nur exzellent kämpft, sondern sogar Kurt wahrnehmen kann.


"Ein neues Team dreht Haunt auf links", verrät die Rückseite von Band vier, leider aber ohne "und fährt es an die Wand" hinzuzufügen. Fernab des bisherigen Agenten-Settings baut Joe Casey ein neues Szenario auf, in dem es vor bibelartigen Schwafeleien religiöser Wahnsinniger und unglaubwürdigen Dialogen der beiden Kilgore-Brüder nur so wimmelt. Nicht nur die Flashback-Sequenz zu Tubman, dessen Skurrilität überhaupt nicht zum Ton der Serie passen will, illustriert die Orientierungslosigkeit, die von "Haunt" Besitz ergriffen hat. Die Version von McFarlane/Kirkman/Ottley/Capullo war zwar keine hochgeistige Lektüre, aber um Welten cooler und lesenswerter als dieser verkorkste Neustart.



# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Panini Comics





Johnny Blaze hat keine Lust mehr auf seinen Job als Ghost Rider, doch wer folgt ihm als brennender Geist der Rache?
Im feudalen Japan erklingt nicht nur ein gepflegtes "Snikt!".
Ein stimmiger und kurzweiliger, fantastischer Roman, der Lust auf mehr macht.
Der Titel sagt alles: Engel mit Knarren.
Buddy Bakers Comeback ist zu Recht als einer der besten Titel des DC-Relaunch gefeiert worden.
Fast schon zu cool und eine der interessantesten Entdeckungen der "New 52".
Rock Classics
Facebook Twitter Google+